Wie lange hält eine neue (volle) Autobatterie?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

 

Selbstentladung – empfohlene Lagerung [Bearbeiten]

Wird ein Akku nicht verwendet, so verliert er über die Zeit einen Teil seiner gespeicherten Energie. Diesen Vorgang nennt man Selbstentladung. Das Maß der Selbstentladung hängt von Typ und Alter des Akkus sowie von der Lagertemperatur ab.

Für die Lagerung von Akkus wird meistens folgendes empfohlen: (Hinweis: Der Ladezustand ist relativ gesehen zur Entladeschlussspannung. Das heißt, wenn ein Akku einen Ladezustand von 0 % aufweist, dann ist damit gemeint, dass er seine Entladeschlussspannung erreicht hat, bei NiCd- und NiMH-Akkus liegt diese z. B. bei 0,9 V bzw. 1,0 V.)

  • Li-Ion: Ladezustand 60 %, 20 °C; monatlich < 2 %
  • Bleiakku: Ladezustand 100 %, möglichst kühl lagern; Selbstentladung monatlich 5–10 % (Blei-Säure) bzw. 2–5 % (Blei-Gel), ein über längere Zeit entladener Akku ist zerstört
  • NiMH: Ladezustand 40 %; Selbstentladung monatlich um 15–25 %
  • NiCd: Ladezustand 40 %. Selbstentladung monatlich um 10 %
  • Alkali-Mangan RAM-Zellen: Ladezustand 100 %; Zellspannung sollte nicht unter 1,2 V sinken

Danke für den Stern

0

Wenn man die Batterie nicht anklemmt, dann kann man die insgesamt so maximal 6 Monate lagern. Wie lange die schon beim Händler gelagert hat müsste man dazu wissen.

Klemmt man die Batterie an, so kann eine vollständig geladene Batterie zwischen 7 Tagen und 6 Wochen halten, je nach Fahrzeug. Alarmanlage, Zentralverriegelung und einige Steuergeräte verbrauchen ständig Strom.

Bis Ende der 70er (Radio an Zündung angeschlossen) verbrauchte ein Auto abgesehen von der (mechanischen) Uhr im Armaturenbrett gar keinen Strom. Seit Anfang der 90er braucht jedes Auto immer etwas Strom auch wenn alles abgeschaltet zu sein scheint. Ganz moderne Autos haben auch keine richtigen Schalter mehr. Die Knöpfe teilen einem Steuergerät mit was der Benutzer möchte und das Steuergerät selber schaltet dann die entsprechenden verbraucher bzw. steuert die.

um schäden zu vermeiden solltest du sie spätestens nach 1 monat laden, nach etwa 6 monaten ist der restladestand bei unter 10% damit kann das arto keinesfalls mehr gestartet werden

Autobatterie alle

HAllochen, meine Batterie ist total leer. Mein Auto stand seit Freitag. Kann es sein , das es nur durch die Kälte ist, oder ist die Batterie kaputt und ich brauche eine Neue , oder reicht aufladen?

...zur Frage

Auto mit LOSER Autobatterie überbrücken?

Hallo zusammen, kann ich mein Auto bei dem die Batterie leer ist mit einer vollen, jedoch "losen" (also nicht in ein anderes Fahrzeug eingebauten) Batterie (beide 12V) überbrücken?

Ändert sich etwas an dem üblichen Prozedere?

Nochmal zur Sicherheit:

  1. Plus (rot) an leere Batterie
  2. Plus (rot) an volle Batterie
  3. Minus (Schwarz) an volle Batterie
  4. Minus (Schwarz) an Motorblock oder unlackierte Stelle im nicht startenden Fahrzeug.
  5. Fahzeug starten und Kabel in umgekehrter Reihenfolge entfernen
...zur Frage

Kann man eine Autobatterie selber wechseln?

Meine jetzige schwächelt ich muss alle 2,3 Tage.ca. das Auto mit so einem USB jumpstarter das ich mir gekauft habe starten.

Das geht super obwohl der Akku so klein wie so ein mobiler ein Handy Ladeskku ist. Ist aber keine Dauerlösung...

Ich bin beim adac aber da müsste ich eine neue Batterie kaufen doch ich hatte mir schon selbst eine gekauft kann ich die selber einbauen oder kann man da viel falsch machen ?

...zur Frage

Sicherungs Stopfen bei Autobatterie entfernen?

Ich hatte eine neue Batterie fürs Auto gekauft, die ich aber noch nicht einbauen möchte/kann. Daher steht sie erst mal im Auto rum oder evtl. im Keller dann. Hab das Paket aufgemacht und bei der Batterie steht: Nach Anlieferung Sicherungsstopfen sofort entfernen.

Muss ich die 2 Stöpsel da auch entfernen wenn ich die Batterie noch nicht verbaue? Ist von Varta die Batterie.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?