Kann ich im Lebenslauf Krankenhaus und Reha Aufenthalt mit unterbringen?

2 Antworten

Hallo, 

um eine so große Lücke im Lebenslauf zu vermeiden, ist es sogar sehr sinnvoll, diese lange Zeit der Krankheit/ Reha im Lebenslauf zu erwähnen.

Aber: wenn du die Krankheit auch noch in 2 extra genannten Zeiträumen aufführst, so bekommt sie eine viel zu hohe Gewichtung gegenüber dem Rest deines Lebenslaufes, der ja ohnehin noch sehr "leer" ist.

Daher empfehle ich dir, diesen Zeitraum zusammenzufassen: 

Monat/ Jahr - Monat/ Jahr :  Krankenhausaufenthalt mit anschließender Reha.

Und ganz wichtig: schreibe noch dazu, " mit vollständiger Genesung", also ähnlich wie beim Schulbesuch, da schreibt man den Abschluss ebenfalls dazu.

Deine hohe Motivation muss nun im Anschreiben deiner Bewerbung deutlich werden, da machst du also nur Werbung in eigener Sache und kannst problemlos "Durchhaltevermögen" zu deinen Stärken zählen. Dort gehst du nicht auf deine Krankheit ein.

Dir viel Erfolg!

Zitat: "Und ganz wichtig: schreibe noch dazu, " mit vollständiger Genesung", also ähnlich wie beim Schulbesuch, da schreibt man den Abschluss ebenfalls dazu."

Und wie Sieht es aus wenn ich noch Folgeschäden habe? 

Ich hatte einen Unfall mit der U-Bahn wo mir der ganze rechte Oberschenkel zerfetzt wurde ,Bein ist noch dran aber es fehlen nerven und Muskel, und einen Trümmerbruch erlitten hat   und links zu teil zerfetzt und ein schwerer Knochenbruch. Ich muss seit dem  am Stock laufen. Mein zukünftiger Arbeitsplatz sollte im Büro sein 

0
@dvanti

Ah, ok. Dann schreibe unfallbedingter Krankenhausaufenthalt... und am Ende etwas wie: Behandlung abgeschlossen.

Dem Arbeitgeber geht es in erster Linie darum, dass er keine Angst haben muss, dass du ständig ausfällst. Dass du nun einen Gehstock benötigst, sieht er beim Vorstellungsgespräch. Dich auf Bürojobs zu konzentrieren, ist eine gute Wahl. Kleiner Tipp von mir: bewirb dich bei großen Firmen, Verwaltung und der Justiz...denn dort müssen auch Kriterien wie "Behinderung" oder "Migrationshintergrund" berücksichtigt werden.

1

Das Interessiert keinem im Lebenslauf .. Wenn du gefragt wirst ist es was anderes .. Du musst dbzgl. aber keine Stellungnahme abgeben.

Wenn da ansonsten eine gut 1.5jährige Lücke wäre, dann interessiert das schon. Sonst könnte man ja zum Beispiel vermuten, derjenige war im Knast.

0

Was möchtest Du wissen?