Bei einer Rauchvergiftung der Ablauf?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man kann notfallmedizinisch leider nicht viel machen, außer eine hohe Dosis an Sauersoff (15 Liter/Min.) an möglichst reinem Sauersoff (100 Prozent) zu verabreichen und die lebenswichtigen Körperfunktionen durch ein kontinuierliches Monitoring (Blutdruck, Puls, Atemfregenz- Tiefe und Regelmäßigkeit, EKG) überwachen. Ein hinzugezogener Notarzt wird eventuell endotracheal intubieren (einen Beatmungsschlauch in die Luftröhre legen) und den Patienten mit 100 Prozent Sauerstoff beatmen. Die Messung der Sauerstoffsättigung im Blut ist bei Rauchgasvergiftung leider nicht aussagekräftig, da die meisten im Rettungsdienst gebräuchlichen Pulsoximeter nur erkennen können, ob die roten Blutkörperchen bzw. das Hämoglobin als Sauerstoffträger gesättigt sind, aber nicht erkennen ob das Hämoglobin mit Sauerstoff oder hochgiftigem Kohlenmonoxid gesättigt ist. Von daher kann das Gerät 100 Prozent Sauerstoffsättigung anzeigen, der Patient aber dennoch eine schwere Rauchvergifting haben. Die einzig wirksame Therapie bei CO- Intoxikationen ist die Behandlung in einer Überdruckkammer in einem geeigneten Krankenhaus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Rettungsdient kann da nicht viel machen außer Sauerstoff verabreichen, CO-Vergiftungen müssen in einer Überdruckkammer behandelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?