Kann ich die Fahrschule mitten drinnen wechseln?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eine Fahrschule kann zu jedem Zeitpunkt der Ausbildung gewechselt werden .. 

Wann du mit den Pflichtstunden beginnst, liegt aber nicht in deiner Entscheidung sondern du wirst dich nach dem FL richten müssen. 

Allerdings war sein Verhalten bezüglich der Fahrstunde nicht korrekt .. frag im Büro nach was da los war. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann währenddessen wechseln, deine aktuelle Fahrschule muss dir auf Verlangen eine Ausbildungsbescheinigung über deine bisherige theoretische und praktische Ausbildung ausstellen, somit kannst du in einer neuen Fahrschule weitermachen wo du in der alten aufgehört hast. Allerdings hat es durchaus seinen Sinn zunächst ausreichend Übungsstunden und als letztes die Sonderfahrten zu machen denn es nützt dir nichts auf der Autobahn und Überland fahren zu können aber im normalen Stadtverkehr noch unsicher zu sein. Es ist für dich einfacher und günstiger gleich ausreichend Übungsstunden zu machen und dafür die praktische Prüfung gleich beim ersten Mal zu bestehen wie aufgrund mangelnder Übungsstunden die praktische Prüfung wiederholen zu müssen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht würde ich erstmal mit dem Besitzer von der Fahrschule reden das du ein paar Probleme mit deinem Fahrlehrer hattest. Vielleicht klärt sich das ganze ja und der Besitzer (der ja in den meisten Fällen auch Fahrlehrer ist) "übernimmt" dich und fährt ab sofort mit dir. Zuerst musst du schon ein paar Übungsstunden fahren, die einen brauchen mehr die anderen weniger. Denn die Pflichtstunden wie du sie nennst, sind die sogenannten Sonderfahrten. Darunter fällt zB auch die Autobahn. Wenn du also nicht richtig fahren kannst, bringt es nichts wenn du auf die Autobahn fährst. Und die Fahrschule wechseln kannst du natürlich wie es aber dann mit den Kosten aussieht, das weiß ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wechseln kannst, logo.

Mach ne Stunde beim neuen Fahrlehrer, der kann deine Leistung dann einschätzen.

gute Fahrt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sollen die Eltern mit dem Inhaber bereden , denn das Verhalten geht gar nicht .   Sind denn Übungsstunden kostenlos?

Eigentlich macht man nur seine normalen 45min Fahrstunden , einer mehr - andere kommen mit 15 hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LupusCor
13.09.2016, 20:55

Tja das Problem ist, dass das der Inhaber ist 😁

0

Der Fahrlehrer ganz alleine entscheidet wann Du die und die Stunden fahren kannst Du nicht und wechselt Du jetzt die Schule geht alles bei Null los .

Bist Du nicht zu 100% fit für die Pflichtstunden fährst du Übungseinheiten bis Du es richtig kannst  .

Und die Neue Schule wird dich auch erst Übungsstunden fahren lassen bis Du es kannst .

Da wird der Fahrlehrer wohl Recht haben und du bist auch zu sehr von deinem Können eingenommen bzw. was Du nicht kannst .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?