Kann ein Trafo zuviel Ampere bringen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

lass erst mal Strom und Spannung weg und betrachte nur die Leistung.
Sind wir uns einig, dass aus einem Transformator nicht mehr Leistung herauskommen kann als hineingegeben wird?

In Wirklichkeit kann man einem Transformator, egal wie er aufgebaut ist, weniger Leistung entnommen werden, weil er selbst welche verbraucht ( in z.B. Wärme umsetzt) .

Transformatoren können aber auch nur begrenzte Mengen an Leistung (Energie) vom Eingang ( der Primärseite) an den Ausgang ( die Sekundärseite) übertragen.
In den vielleicht bekannten Transformatorhäuschen stehen welche die wiegen Tonnen, für einen Laptop vielleicht 200Gramm.

Die Leistung berechnet sich aus Strom x Spannung . Das gilt für beide Seiten.

Wenn also auf der Sekundärseite nur z.B. 10 Watt Leistung verbraucht werden, dann nimmt der Transformator auch nur 10 Watt aus der Steckdose (Verluste im Trafo mal weggelassen). Einen Rest wie du schreibst gibt es nicht.

Bleiben wir bei den 10 Watt. Auf der Primärseite würde bei 230V ein Strom von

10 / 230 = 0,043 A ( 43mA ) fließen.

Auf der Sekundärseite mit den 3,6V entspricht das einem Strom von

10 / 3,6 = 2,77 A

Wird die Last auf der Sekundärseite (auf der Verbraucherseite) kleiner, wann wirkt sich das natürlich auf die Primärseite aus und dort wird der Strom noch kleiner.

Die 16A, die du in der Frage erwähnt hast, ist nicht der Strom, der in so einen Trafo hinein fließt, das ist der Strom, den man einer Steckdose entnehmen könnte, weil die 16A-Sicherung bei einem höheren Strom auslösen würde ( "heraus fliegt").

Solche Angaben wie 10A oder 16A oder ... findet man oft auf Steckern, Steckdosen ... was bedeutet, das diese Teile für solche und kleinere Ströme zugelassen sind.
Bei mehr Strom werden sie warm, schmelzen und es besteht die Gefahr von Bränden.

joo danke für deine ausführliche Antwort. bist echt ist Detail gegangen aber hab mich ja auch schon ne weile belesen. verstehe ich soweit auf jeden fall alles. danke dir auf jeden fall

0

Netzteile, Trafos, Steckdosen etc. sind im Allgemeinen Spannungsquellen, das heißt sie liefern bei einer festen Spannung so viel Strom, wie der Verbraucher benötigt, also abhängig vom Widerstand den der Verbraucher darstellt. Bei einem Kurzschluss (also idealisiert keinem Widerstand) fließt also (idealisiert) unendlich hoher Strom, in der Realität natürlich durch die Leistungsfähigkeit der Quelle begrenzt, während bei Trennung der Kontakte, also zum Beispiel einem ausgesteckten Stecker, quasi gar kein Strom fließt, da der Widerstand quasi unendlich groß ist.

Viele Handys laden zum Beispiel bei 5V (das ist das was USB-Anschlüsse und -Netzteile liefern) mit 1A, die Leistung ist also 5W. Bei den 230V die in das Netzteil fließen ist dann die Stromstärke tatsächlich geringer, nämlich nur noch etwas mehr als 0,02A (zzgl. Verlustleistung des Trafos).

Oder kurz (vereinfacht): "Der Verbraucher bestimmt den Strom."

3

super genial, danke dir auf jeden fall das du mir das so gut erklärt hast. das versteh ich auch absolut vollkommen. Jetzt kann ich in ruhe schlafen ^^ xD ne danke echt, war schon ne große hilfe

0
@pentihunter

Du solltest auch etwas für deine Rechtschreibung tun. Dann kannst du noch besser schlafen.

0
@naaman

ich tipp in der regel einfach alles ab und achte nichtmal darauf ob ich mich vertippe oder nicht nicht. hauptsache die massage kommt rüber.ich könnte notfalls auch jeden wort einzeln per autokorrektur ausbessern nur damits richtig geschrieben ist. aber wen interessiert das. ist das völlig relativ finde ich. hängt von ab wo natürlich aber in dem fall geht es nur darum die botschaft bzw die frage rüber zu bringen.

0

Fangen wir mal bei den 16 Ampere an. ich gehe mal davon aus, dass Du dich da auf die Sicherung bei euch in der Wohnung beziehst. Aber die Sicherung drosselt den Strom garnicht. ihre einzige Aufgabe ist es, den Stromkreis zu unterbrechen, wenn z,B,. durch einen Kurzschluss oder eine Überlast z.B. wenn Du zu viele Geräte an einer Steckdose anschließt. Sie ist also nur eine Sollbruchstelle.

das Trafohäuschen bei euch in der Gegend, ist quasi das Netzteil, an dem euer Haus, aber auch die Häuser der Nachbarn dran hängen.

kommen wir zur sache mit dem Strom zurück. die 900 Ampere die das Trafohäuschen sind das was geht. der Widerstand der einzelenen Geräte bremst quasi den Stromfluss. so dass das jeweilige Gerät nicht duchbrennen kann. das gilt auch für dein Handyladegerät.

lg, Anna

fa

 - (Elektronik, Strom, Trafo)

joo danke für die antwort. bild ist übrigens echt genial

0

Trafo - Ampere-Leistung aus Voltampere herleiten?

ich bin auf der suche nach einem trafo mit einer ausgangsspannung von 16 Volt AC und mindestens 2 Ampere. Dabei bin ich über ein Produkt mit der Beschreibung 230V/50Hz, 16V-AC, 32VA gestolpert. Da ich nun von Elektrik keinerlei Ahnung habe, frage ich mich (und damit euch), ob sich aus diesen Angaben irgendwie errechnen lässt, wieviel Ampere geliefert wird. Danke!

 

...zur Frage

Musikbox mit Autobatterie richtig absichern?

Hallo.

Ich hab mir für ein Festival eine Musikbox gebaut. Natürlich möchte ich diese mit Schmelzsicherungen Absichern, möchte aber sicher gehen ob ich es richtig gemacht habe.

Die maximalen Ampere sind 60.5A (da Ich aber ausgehe das der Verstärker im Durchschnitt ca 250-300 Watt braucht gehe ich von 44.5 Ampere aus) Somit nehme ich einen Leiterquerschnitt von 16mm², da dürfen max 65A fließen und sichere die Leitung mit einer 50A sicherung ab.

Die restlichen Verbraucher ziehen ca 9.5A, werden mit 1.5mm² verdrahtet und mit 16A Sicherung abgesichert.

Der Zigarettenanzünder darf max 10A ziehen, wird td mit 1.5mm² verdrahtet aber mit 10A Sicherung abgesichert.

Die 1.5mm² sind etwas überdimensioniert denke ich ?

Könnt ihr mir sagen ob das die richtige Denkweise ist um etwas abzusichern? Was würdet ihr machen und wieso? Habt ihr vlt sonst noch Tipps?

Eine Skizze ist im Anhang.

LG

...zur Frage

230V mit einem Schalter unterbrechen

Hallo,

ich möchte eine 230V Heizfolie die ca. 20W und etwa 1,25A braucht mit einem schalter schalten. Meine Frage ist wieviel Ampere muss der Schalter dann haben damit das geht? Braucht der jetzt 16A wie aus der Steckdose kommt oder reichen dann blöd gesagt 2A?

Kann mir das einer erklären? Vielen Dank

LG Sebi

...zur Frage

Wer kann mir helfen diese Formeln umzustellen?

Hi.

Ich möchte gerne die Formeln zur Trafoleistung, Leerlaufspannung und die Trafohauptgleichung auf alle Möglichkeiten umstellen und mir diese in das Tabellenbuch ergänzen, damit es in der Arbeit schneller geht.

Kann mir da jemand helfen bzw. erklären?

Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?