Bringt es etwas, wenn ich meine Halogenlampen gegen LED austausche?

8 Antworten

Ich muss da einige Antworten korrigieren. Natürlich haben mechanische Trafos einen Verlust im Bereich einiger Watt und natürlich brauchen sie eine Grundlast, weil sie sonst eine zu hohe Spannung abgeben. Bei elektronischen Trafos (s.g. Schaltnetzteile) gibt es welche, die Wechselspannung, aber mit hoher Frequenz abgeben und daher für die meisten LED unbrauchbar sind. Solche Trafos brauchen eine Mindestlast in Form eines Widerstandes, also einer ohmschen Last, wie es die Halogenlampe eben ist. Im Gegensatz zu einen normalen Trafo ist dann aber die Spannung recht stabil und ändert sich nicht weiter bis die Leistung der Trafos erreicht ist. Es gibt aber längst auch elektronische Trafos mit Gleichspannung, die für Halogen und LED geeignet sind. Mechanische Trafos für (gute) LED Lampen sind sicherlich OK, denn jede Lampe hat ja eine eigene Elektronik und so ist es ihnen ziemlich egal ob da 12 Volt oder 15 Volt und Gleich- oder Wechselspannung anliegen - ganz im Gegenteil zur Halogenlampe, die Überspannung überhaupt nicht verträgt. (Wenn von den 7 Halogenlampen nur noch 5 intakt sind, steigt die Spannung am mechanischen Trafo und die restlichen 5 gehen noch schneller kaputt) Leider gibt es auch viele LED-Lampen, wo nur ein Widerstand den Strom regelt. Solche Lampen vertragen auch keine Überspannungen.

Du schreibst leider nicht welche Art Lampen Du hast. Bisher gibt es eigentlich nur sinnvollen Ersatz für 12Volt Reflektorlampen mit Sockel GX 5,3, die als MR16 bekannten LED-Reflektorlampen bis ca. 6 Watt. Mehr ist bisher kaum möglich, weil die Oberfläche zu klein ist um mehr Wärme abzuführen. Solche Lampen ersetzen etwa 15 Watt Halogen. Bei 2,5 Meter Deckenhöhe und ca 40° Abstrahlwinkel erreicht man bei 2 Meter Abstand ca. 100 Lux auf dem Fußboden, womit sie geeignet wären Flure in öffentlichen Gebäuden ausreichend zu beleuchten. Will man aber das Licht eine 50 Watt Lampe erreichen , muss man ca 4x so viel Lampen ensetzen, d.h. die Abstände verringern und zusätzliche Lapen einbauen. Dann hat man aber trotzdem noch über 50% Strom eingespart.

LED Lampen sind oft für Überraschungen gut. Ich beobachte verstärkt, dass die an Fahrzeugen zusätzlich angebrachten Taglichtlampen bei vielen Fahrzeugen bereits deutliche Helligkeitsunterschiede zeigen. Da trennt sich die Spreu vom Weizen. Viele teuer eingekaufte Lampen mit angeblich 100.000 Stunden Lebensdauer fallen wegen Pfusch bei der Stromversorgung oder einfach aus Qualitätsgründen vorzeitig nach wenigen 100 Stunden aus. Genau das kann man auch bei den Lampen beobachten, die aus vielen einzelnen LED bestehen. Hier werden billigste LED ohne Stabilisierung verwendet. Nach und nach verabschieden sich die LED oder werden schnell deutlich dunkler. Es ist komisch, dass hier niemand im Geschäft den Mist reklamiert. Sollte man aber grundsätzlich tun, denn damit könnte erreicht werden, dass die Händler vorsichtiger beim Einkauf werden und mehr auf Qualität achten.

es gibt 2 mögkichkeiten: hochvoltspots oder niedervoltspots. je nach dem wie die verkabelung zwischen den spots auschaut kannst du entweder allses auf 230 volt umbauen, oder einfach die leuchtmuttel tauschen. für die hochvoltspots brauchst du GU10 fassungen und doppelt isolierte leitungen. sind sie nicht doppelt isoliert, dann nimm lieber niedervolt spots...

mein tipp: verwende die wagoklemmen der serie 222... die sind am besten dafür geeignet...

lg, anna

Hallo.

Ja,ein Trafo benötigt Strom.Dein Trafo wird so zwischen <1Watt bis max.7Watt verbrauchen. Eine Umstellung auf LED-Spots wird sich also auf jeden Fall rechnen.Einen anderen Trafo brauchst du ganz sicher nicht.

Gruß

18

Das ist nicht richtig, ich habe selbst schon LED-Spots verbaut, und einige Trafos liefern dann nicht genug Strom, wenn nicht eine gewisse Mindestlast daran hängt. Das führt dann z.B. dazu, dass die Spots alle blinken.

Es kann also durchaus nötig sein, entweder einen alten Halogen-Spot dranzulassen oder sich einen neuen Trafo zuzulegen.

1

Halogen Spots mit led ersetzen ( kein Zugang zum trafo)

Hallo,

Ich möchte meine Halogen Spots im Bad mit led ersetzen (35watt) .

Leider komme ich aber nicht an den halogen trafo heran . Dadurch flackern die led Lampen die ich eingesetzt habe wie wild . (3 Stück )

Gibt es noch eine andere Möglichkeit außer dem trafowechsel diese ohne flackern in Betrieb zu nehmen . Kann man noch etwas vorschalten oder ähnliches ?

Vielen Dank für eure Hilfe

Guten Rutsch

Rmx

...zur Frage

Warum sind LED Glühbirnen für das Auto verboten nachzurüsten?

Nur noch in Amazon möglich zu kaufen, warum sind LEDs verboten nachzurüsten obwohl es auch H7 Lampen sind?

...zur Frage

Halogenlampen durch LED ersetzen? Trafo nötig?

Ich besitze eine Deckenlampe, die 9 Halogenlampen mit den Eigenschaften - G4 Fassung / 20 Watt pro Birne und 2700 Kelvin. Mir ist die Leuchtkraft jedoch etwas zu hell, nutze die Lampe im Wohnzimmer - die Leuchte ist nicht dimmbar - nun dachte ich, ich könnte die Halogen-Eco-Lampen durch LED Leuchten (weniger Lumen, etwas weniger Kelvin = wärmer) ersetzen. Allerdings wird im Inet vermerkt, dass manchmal ein extra Trafo von Nöten ist?

Auf der Deckenlampe steht, dass sie maximal 20 Watt-Birnen fassen kann. LED Birnen verbrauchen etwa ~2 Watt. Sind die Fassungen von Lampen immer abwärtskompatibel oder wie verhält es sich mit dem erwähnten Extra-LED-Trafo?

Jemand hier ein Elektriker oder wer, der Ahnung hat? Möchte nicht die LED Lampen zerschießen. Die Frage gilt übrigens allgemein, habe viele Lampen, die mir etwas zu hell sind bzw. zu viel Strom ziehen - können alle einfach mit irgendeiner Lampe derselben Fassung ersetzt werden (solange sie die Maximalwattzahl nicht überschreiten)?

Vielen Dank!

...zur Frage

LED>> schrauben>> in alte Leuchtstofffassung?

hallo kann man einfach so eine neu LED Röhre in eine alte Fassung einer Halogenleuchtstoffröhre schrauben oder braucht man da speziellen Adapter ?? Es wären Ostram 58w/840lumen zu ersetzen je 1,5m lang mit zwei Röhren, oder ist es besser alles neu anzuschaffen und die alten Halogens auf den markt zu verkaufen ??? Es sind insgesamt 340 Stück....... Gibt es ein gutes Angebot irgentwo das ca mindestens 230.000 Lumen erzeugt???

...zur Frage

G4 Stiftsockel Halogen Birnen gegen LED getauscht...funktioniert aber nicht.

Hallo, ich habe eine 4 flammige Lampe mit G4 Stiftsockel Halogen Birnen mit je 20 Watt, also 80 Watt. Jetzt wollte ich die gegen LED´s tauschen mit je 1,9 Watt (18 LED je Birne). Wenn ich aber alle 4 austausche dann glimmen die LED´s nur ganz schwach. Sobald 1 Halogen Birne in der Lampe bleibt leuchten die übrigen 3 LED´s fast normal. Jetzt habe ich 2 Halogen und 2 LED Birnen drin und bin eigentlich zufrieden, aber warum geht es nicht mir allen 4 LED´s? Danke schonmal im Voraus.

...zur Frage

Kann man Halogenlampen gegen LEDs austauschen, ohne dass der Trafo spinnt?

Im Badezimmer habe ich drei Halogenlampen in der Decke zu je 35 W, 12 V mit passendem Trafo. Kann ich die Halogenlampen jetzt gegen LEDs austauschen, die die gleiche Größe haben, oder meckert der Trafo?Im Elektrogeschäft meinte man, das wäre möglich, jedoch flackert jetzt eine LED die ganze Zeit. Liegt das vielleicht an der geringen Auslastung des Trafos?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?