Kann ein Schalter der bei 24V DC 3A verkraftet auch 12V DC und 1 A ab, und wenn ja, wie kann man das berechnen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

kein problem. eine brücke über die 3 Panzer fahren dürfen hält auch 2 radfahrer aus...

sofern spannung und oder strom niedriger sind, wie auf dem schalter angegeben, geht das immer...

lg, Anna

Was kann "ein Schalter ab"? Kannst Du das bitte auf Deutsch vermitteln?

Jeder Schalter ist von seinen Konstrukteuren für eine maximale Stromstärke (gemessen in Ampere, kurz A) gebaut. Bei Überschreitung dieses Maximums (für DC bzw. AC) droht die Zerstörung des Schalters. Was willst Du dazu "berechnen"?

Soweit bei Schaltern im Niederspannungsbereich Angaben zur maximalen Spannung (gemessen in Volt, kurz V, z.B. "240 V") gemacht werden, bezieht sich diese Angabe auf den Isolationswiderstand des Gerätes unter Sicherheitsgesichtspunkten. Bei Kleinspannungen von 24 V machen derartige Angaben keinen Sinn, weil es da keine Sicherheitsprobleme gibt. Was willst Du dazu "berechnen"?

Grundsätzlich ist das ein Endschalter. Also mechanisch.
Ich kann mich nicht erinnern, das ich bei einem Schalter schon mal eine Watt Angabe gesehen hätte.
Aber wie ist denn nun die Berechnung. Wie viel Strom würde der Schalter denn bei 12 V max aushalten?!

Na 3A eben - mehr Strom soll über diesen Schalter nicht fließen! Und offensichtlich ist er auch nicht für höhere Spannngen als 24V ausgelegt. Alles, was unter diesen Grenzwerten liegt, ist für den Schalter kein Problem - da gibts nichts zu berechnen, das sind GRENZwerte.

1
@oetschai

Eine Begrenzung der Spannung auf 24 V ergäbe aber beim Schalter keinen praktischen Sinn mangels Sicherheitsproblem. Üblich sind da Begrenzungen auf 240 V.

0

Wenn der Schalter für eine Belastung von maximal 3 A Gleichstrom gebaut ist, dann gilt dieser Grenzwert sonntags wie freitags und auch bei schlechtem Wetter. Was soll das mit der Spannung zu tun haben? Und was willst Du dazu "berechnen"?

0

Nen mechanischer Schalter? Klar verkraftet der das, das sind MAXIMALANGABEN.

Grundsätzlich gilt: Die Spannung und der Strom dürfen nicht höher sein als die Nennspannung und der Nennstrom (für die der Schalter gebaut ist). Was gibt es da zu berechnen?

nicht unbedingt. Es könnte sein dass dies der Schalter nicht lange aushält

Was heisst, "kann ein Schalter ab"? Ganze Sätze wären hilfreich.

Meinst du abschalten?
24VDC und 3A sind garantierte Grenzdaten, also Maximalwerte.
Zu berechnen gibt es nichts. Alle Werte darunter sind kein Problem für den Schalter.

Wenn eine Brücke für 10 Tonnen gebaut ist, kann man auch nicht "berechnen", ob sie auch 2 Tonnen hält.

Spannung mal Ampere ist die Leistung (  in Watt ) angegeben die der Schalter aushält.

Müsste eigentlich in der Beschreibung des Schalters liegen oder drauf nur stehen.

Das  ist Quatsch! Ein Schalter ist kein Widerstand, für den die Beziehung Leistung=Strom x Spannung gilt...

Nach deiner Auffassung müsste dieser Schalter auch 72A bei einer Schaltspannung von 1V aushalten - nun... das machst du genau 1x, dann hast du einen Ex-Schalter...

0

Ja, kann er.

Woran machst du das fest??

Berechnung??

0
@BamBam89

Wenn ein Schalter 24V und 3A verträgt ist das das Maximum. Weniger geht immer! Du bist mit 12 V sowohl unter der Maximalspannung als auch mit 3A unter der Stromstärke. Also geht das.

1
@BamBam89

Falls Du das für eine "Berechnung" hältst: 3 ist größer 1. Das ist alles!

0

Was möchtest Du wissen?