Kann ein Mechatroniker oder Fachinformatiker mit 25 Jahren 3000 Euro Netto verdienen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eher unwahrscheinlich, würde ich sagen. Wenn, dann ohnehin nur als Anwendungsentwickler. Zum Vergleich, ich bin nun ca. 8 Jahre im Beruf und bekomme hier in München 55000 brutto. Ich kenne aber jemanden, der bekommt mit 40 gut 74000 brutto im Jahr. Man kann hier also schon gut Kohle machen. Aber mit 25 3000 netto ist wenn überhaupt dann die absolute Ausnahme. Die Regel werden da eher zwischen 2000 und 2300 netto sein. Zumindest hier in München.

Schau... ich bezog mich bei meinen Angaben auf dem Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. Beim Mechatroniker ist es definitiv weniger:

0

Äh... das kannst du doch nicht vergleichen!

Ein Mechatroniker ist was ganz anderes als ein Fachinformatiker!

Bei letzteren... Nach viel Erfahrung und Spezialisierung möglich... Bei Mechatronikern ohne Meister und eigenes Unternehmen wohl eher nicht.

Zur Beantwortung der Frage müßte man eine Menge schreiben um auch nur im Ansatz eine Antwort zu geben. Deshalb habe ich ja auch meine Liste von Fragen gestellt.

Schon alleine Freiberufler oder festangestellt macht einen großen Unterschied.

0

Ich sage nicht, dass es gänzlich unmöglich ist, aber er/sie müsste mehr als 5.000€ brutto pro Monat verdienen. In einem gewöhnlichen Angestelltenverhältnis so jung extrem unwahrscheinlich. Wenn jemand, den du kennst, das von sich behauptet, würde ich ihm/ihr das nicht ohne Belege glauben.

In einem gewöhnlichen Angestelltenverhältnis so jung extrem unwahrscheinlich.

Das ist Unsinn! Weißt Du was ein Tarifvertrag ist? Kennst Du das Entgeltrahmenabkommen?

0
@SchakKlusoh

Dann zeig mal her die entsprechenden Tabellen... :p

Ich bleib dabei, ich glaube nicht daran.

0
@SchakKlusoh

Ah... okay vielleicht hast du das "Netto" bei der Frage nicht gesehen? :p

In dem Artikel ist die höchste Zahl die ich gefunden habe (korrigiere mich wenn ich was übersehen habe) 3.619 €. Das ist aber eine Bruttoangabe, während der/die Fragesteller/in von 3.000 € Netto, also > 5.000 € Brutto spricht!

0

Auf "Kann"-Fragen gibt es kein NEIN. Kann könnte immer.

  • Weißt Du was eine Gewerkschaft ist?
  • Weißt Du, was Gewerkschaften machen?
  • Weißt Du was ein Tarifvertrag ist?
  • Weißt Du, was das Entgeltrahmenabkommen ist?
  • Weißt Du, was Leistungszulagen sind?
  • Weißt Du, was Urlaubsgeld ist?
  • Weißt Du, was der Unterschied zwischen Brutto und Netto ist?
  • Gibt es in Eurer Firma IG Metall Vertrauensleute?
  • Gibt es einen Betriebsrat?

Was sollen die vielen Fragen bei einer so einfachen Frage? 

0
@christl10

Naja, weil Du und die anderen hier scheinbar keine Ahnung haben, wie ein Nettogehalt zustande kommt.

1
@SchakKlusoh

Es besteht ein freier Arbeitsmarkt. Je besser man sich verkauft, desto mehr kann man verdienen! Noch nie was davon gehört? 

0
@christl10

Klar, es gibt immer wieder Leute, die die tollsten Stories erzählen. Ich frage dann immer nach Beweisen. Ab da wird es dann immer ganz still.

1

Es kommt doch ganz darauf an wie gut er ist und ob jemand bereit ist soviel zu zahlen.  In der Regel nicht! 

Wie kommst Du zu der Meinung?

Aufgrund von welcher Regel werden Mechatroniker und Fachinformatiker bezahlt? Hast Du irgendeine Idee?

1
@SchakKlusoh

Das Einkommen kann man frei verhandeln, daher komme ich auf diese Meinung. 

0
@SchakKlusoh

Hast Du noch nie was von ausertariflich bezahlten Mitarbeiter gehört? Ich hatte so einen Vertrag und habe das doppelte von einem nach Tarif bezahlten Mitarbeiter verdient. 

0
@christl10

Bitte eine Gehaltsabrechnung einscannen, anonymisieren und hier posten.

Danke im Voraus.

1
@fluffiknuffi2

Kannst Du das durch eine Statistik belegen, daß die ALLERMEISTEN Informatiker nicht nach Tarif bezahlt werden? Oder ist das einfach nur Dein persönlicher Eindruck?

Ich weiß, daß viele Informatiker UNTER Tarif bezahlt werden. Mit Tarifbindung liegt das Einkommen durchschnittlich höher. Natürlich gibt es die HIGHPOTENTIALS, aber das sind maximal 25%.

Hier ein bißchen was zum Lesen:

http://www.boeckler.de/pdf/ta_lohnspiegel_2010_7_fachinformatiker.pdf

Zitat:

Fachinformatiker/innen profitieren von der Tarifbindung.
In tarifgebundenen Betrieben liegt ihr Monatseinkommen mit
durchschnittlich 2.876 € rund 15 % bzw. 436 € über dem Gehalt
ihrer Kollegen und Kolleginnen in nicht tarifgebundenen Betrieben.

Ohne Tarifbindung kann man Hungerlöhne kriegen wie zB. bei Goodgames:

Spieleentwickler 39 Tsd €–42 Tsd € / Jahr

https://www.glassdoor.de/Gehalt/Goodgame-Studios-Geh%C3%A4lter-E684883.htm

1
@christl10

Doch, mir ist zu helfen. Nämlich mit ZDF = Zahlen, Daten, Fakten

Wenn Du Glauben haben möchtest, geh in die Kirche.

War mir klar, daß Du den Rückzieher machst. Das ist immer das Gleiche mit so Leuten.

0
@SchakKlusoh

Tarifbindung ist Ausnahme und meines Wissens nach üblicher Weise nur ein Nebeneffekt, sprich du arbeitest bspw. in einem Unternehmen aus der Stahl-Branche, dann profitierst du von den Tarifen die quasi für die Stahlarbeiter gedacht sind. 

Verzeih meine Wischi-Waschi-Ausdrucksweise aber gerade weil Informatiker selten nach Tarif bezahlt werden kenne ich mich mit dem Thema nicht gut aus. Wenn du also von mir ausführliche Erklärungen und Belege verlangst warum das nicht so ist, dann kann ich damit leider nicht dienen. 

Das von dir genannte Zitat ist übrigens irritierend. 2876 € Brutto  pro Monat ist für mein (tatsächlich persönliches, subjektives) Empfinden wenig / unterdurchschnittlich. Das war ziemlich genau mein Einstiegsgehalt, das nach Ende der Probezeit stark erhöht wurde. Man könnte also argumentieren, genau darum ist Tarif vielleicht für schlecht bezahlte ausgebildete Fachinformatiker gut, für mich (BSc) sehe ich aber keine Notwendigkeit nach einem Tarif.

Ansonsten schätze ich, dass du Informatiker sehr weit fasst und ich enger. Vielleicht hast du insofern recht, als dass Informatiker mit größerer Wahrscheinlichkeit nach Tarif bezahlt werden, wenn sie in Unternehmen arbeiten, deren Kernkompetenz nichts mit Informatik zu tun hat? Sprich beim Autobauer -> Tarif, bei der Medienagentur -> kein Tarif.

1

Was möchtest Du wissen?