Kaninchenbraten: Kann man den ohne Anbraten im offenen Bräter im Backofen garen?

6 Antworten

Ich mach das immer im Bräter. Erst langsam garen, und ganz zum Schluß den Deckel ab. einen EL Honig drüber, Hitze rauf, und nach 10 Minuten ist das Tier "kross", aber innen trotzdem nicht trocken.

Wenn zu viel Saft im Bräter ist: Kaninchen auf den Rost legen (Alufolie), und während der Zeit des Übergrillens die Soße binden.

ja, das geht, du kannst ihn einfach in den Backofen schieben (auch im Bräter und dann damit in den Backofen), mach ein bisschen Öl und Wasser rein, Zwiebeln, Lorbeer, Karotten, Tomaten, Knoblauch oder was du sonst willst, immer mal wieder mit der Flüssigkeit übergießen. Wenn er fertig ist, nimm die Flüssigkeit (evtl. manchmal noch bisschen Wasser dazugeben) und mach dann daraus deine Soße (das Kaninchen vorher rausnehmen).

Grundsätzlich kannst Du alles in wasser werfen und gar bekommen. Das anbraten hat aber einen Sinn. Der Saft bleibt drin, da sich die Poren sofort schließen. Also bleit der Geschmack auch drin und es wird nicht trocken.

Kaninchen hat keine Kruste die kross werden könnte, Kaninchen ist erst kross wenn's schwarz is.

sie meint ja auch keine Kruste, wie beim Schweinebraten. man kann kaninchen durchaus braun und etwas kross bekommen

0
@albernerfelix

tja, mein Mann hat immer trockenes Kaninchen gegessen (früher, und Schwiegermutter lebt nicht mehr) und fand es "kross"

0
@Hannipuepp

Naja,... die Geschmäcker sind halt verschieden. Ich würds Scharf anbraten und dann abgedeckt schmoren. Oder vielleicht hinterher anbraten, müsste ja auch gehen.

0

du kannst ihn auch ohne anbraten,garen. Aber nicht ohne Flüssigkeit, sonst wird er zäh wie Leder. Übergiess ihn von Zeit zu Zeit mit der Flüssigkeit aus dem Bräter.

ahja, danke!

0

Was möchtest Du wissen?