kaninchen paarung (wer mit wem?)?

2 Antworten

Erstmal grundsätzlich solltest du keine Kaninchen vermehren, weil es ohnehin schon viel zu viele Kaninchen in Tierheimen gibt, die dringend ein neues Zuhause brauchen.
Jedes neu produzierte Kaninchen (das nicht der Fleischproduktion dient) nimmt einem Tierheimtier den Platz weg und sorgt so indirekt für mehr Tierleid. Und eventuell landen deine Kaninchenbabies selbst am Ende im Tierheim, je nachdem, an wen du die abgibst.

Zusätzlich zu dem grundsätzlichen "Nein" zur Kaninchenvermehrung gibt es auch viele konkrete Gründe, deine beiden Zwerge nicht zu verpaaren:

  • Kennst du dich ausreichend aus um Geburtshilfe leisten zu können, hast du Geld für den Tierarzt, hast du die Möglichkeit, notfalls auch nachts schnell zu einer Tierklinik fahren zu können?
  • Bist du darauf vorbereitet, die Babies notfalls von Hand aufzuziehen, wenn die Mutter die Geburt nicht überlebt? Alle paar Stunden füttern, auch in der Nacht und an Schultagen?
  • Hat die Häsin das richtige Alter?
  • Stimmen die Größenverhältnisse, und sind die Eltern nicht eng blutsverwandt?
  • Sind Erbkrankheiten wahrscheinlich? Schecken-Gen, Kurzköpfigkeit, tödlicher Zwergenfaktor, Zahnfehlstellungen, ...

Hier kannst du dich näher informieren:

https://www.kaninchenwiese.de/nachwuchs/kaninchengenetik/erbkrankheiten/

https://www.kaninchenwiese.de/kurzkoepfigkeit/

https://www.kaninchenwiese.de/nachwuchs/paarung-geburt-und-aufzucht/einmal-kaninchenbabys/

Bitte lasse deinen Rammler kastrieren und halte ihn danach noch 6 Wochen lang von Weibchen getrennt, danach kannst du ihn artgerecht mit deinem Weibchen vergesellschaften.

kann ja, solltest du aber nicht.

informiere dich bitte über die haltung der tiere. kaninchenwiese.de

Was möchtest Du wissen?