Jetzt (Dezember) für Ausbildung bewerben – zu spät?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist schon relativ spät, aber nicht zu spät. In diesem Ausbildungsjahr sind sogar viele Plätze unbesetzt geblieben, weil nicht genug Bewerber da waren. Kommt halt auf den Beruf an, den du bevorzugst. Auch kurz nach Ausbildungsbeginn kann man noch Glück haben, weil manche Leute kurzfristig absagen oder die Stelle einfach nicht antreten.

hey, das ist nun keine antwort auf deine frage, aber deiner sprache nach zu urteilen, dürftest du nicht allzu schlecht in deutsch sein... vielleicht wechselst du nicht von gymi auf gesamt, sollte es sowas bei dir geben, und machst dein abi da? nur so ein kleiner denkanstoß, wenn es denn zutreffen sollte, dass du ein gymnasium besuchst... in meiner klasse sind viele, die sich schlechter ausdrücken, und die haben trotzdem mindestens ne drei in deutsch ;-)

quelle: die beantworterin ist eine schülerin, die sprachlich (auch) sehr gut ist und trotzdem ne drei in deutsch (aufgrund inhaltlicher abweichungen vom nerv des lehrers) sowie ne fünf in mathe hat und ihr abi trotzdem packen will & wird. ^^

Bei den grösseren Unternehmen dürfte es jetzt nur noch Restplätze geben, aber die Bewerbungsrunde bei den kleinen Unternehmen beginnt meist erst jetzt, mit Anfang des neuen Jahres, sodass Du zumindest dort noch gute Chancen haben dürftest.

In diesem Jahr wurden 75.000 Ausbildungsstellen nicht besetzt. Obwohl die Ausbildungsbetriebe teilweise die Jugendlichen persönlich anschrieben.

Was das Lernen angeht:

Auf youtube findest Du nicht nur das Telekolleg welches viele Menschen bis zum Abitur begleitete als es noch in den Dritten Programmen ausgestrahlt wurde. Du findest dort auch sehr gute weitere Seiten welche veröffentlichen. Mit deren Hilfe kannst Du leichter lernen. Du wirst sehen. Einfach Fach und Thema in die Suchmaske eingeben. Du wirst erleben die Themen werden dort oft absolut untrocken behandelt.

Ohne körperliche Betätigung geht lernen schlecht. Es macht also Sinn mit den Freunden Sport zu machen, Unfug. Auch gemeinsam Lernen macht sehr viel Sinn. Davon profitieren auch die Besten nachhaltig.

Noch am Rande:

Meine letzte Ausbildung endete in Mathe auf der Berufsschule mit 6 und da wo ich ausgebildet wurde mit einer guten 3. Oder sogar 2. Ich schaue jetzt nicht nach. Manche Lehrer gehen genau nach Buch vor als hätten sie rechts und links von ihren Augen direkt am Kopf eine Betonwand. Andere wiederum beherrschen ihr Thema. Die brauchen sowas nicht. -:))) Auf youtube findest Du dann kompetente Argumente.

Nein, allerdings wird es Zeit.

Ich bin in einer Ausbildung, breche diese aber ab, wenn ich eine Zusage bekommen.

Kurz gesagt : Ich schreibe Zzt. auch Bewerbungen und werde die sofort nach den Feiertagen abschicken. :-)

Was möchtest Du wissen?