Jetzt (Dezember) für Ausbildung bewerben – zu spät?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist schon relativ spät, aber nicht zu spät. In diesem Ausbildungsjahr sind sogar viele Plätze unbesetzt geblieben, weil nicht genug Bewerber da waren. Kommt halt auf den Beruf an, den du bevorzugst. Auch kurz nach Ausbildungsbeginn kann man noch Glück haben, weil manche Leute kurzfristig absagen oder die Stelle einfach nicht antreten.

Das kommt auf den Betrieb an. Bei einigen ist das sogar noch bis August moeglich.

In diesem Jahr wurden 75.000 Ausbildungsstellen nicht besetzt. Obwohl die Ausbildungsbetriebe teilweise die Jugendlichen persönlich anschrieben.

Was das Lernen angeht:

Auf youtube findest Du nicht nur das Telekolleg welches viele Menschen bis zum Abitur begleitete als es noch in den Dritten Programmen ausgestrahlt wurde. Du findest dort auch sehr gute weitere Seiten welche veröffentlichen. Mit deren Hilfe kannst Du leichter lernen. Du wirst sehen. Einfach Fach und Thema in die Suchmaske eingeben. Du wirst erleben die Themen werden dort oft absolut untrocken behandelt.

Ohne körperliche Betätigung geht lernen schlecht. Es macht also Sinn mit den Freunden Sport zu machen, Unfug. Auch gemeinsam Lernen macht sehr viel Sinn. Davon profitieren auch die Besten nachhaltig.

Noch am Rande:

Meine letzte Ausbildung endete in Mathe auf der Berufsschule mit 6 und da wo ich ausgebildet wurde mit einer guten 3. Oder sogar 2. Ich schaue jetzt nicht nach. Manche Lehrer gehen genau nach Buch vor als hätten sie rechts und links von ihren Augen direkt am Kopf eine Betonwand. Andere wiederum beherrschen ihr Thema. Die brauchen sowas nicht. -:))) Auf youtube findest Du dann kompetente Argumente.

Ist es eigentlich zu spät sich jetzt noch für eine Ausbildung zu bewerben?

Kann man sich jetzt noch für eine Ausbildung bewerben, die ca in August los geht?

...zur Frage

Bis wann noch für eine Ausbildung bewerben?

Bis zu welchem Datum kann man sich noch für Ausbildung bewerben? (für das Jahr 2018) Ist Ende Januar bzw Februar schon zu spät oder habe ich noch eine Chance? Ich will mich als Bankkaufmann bewerben.

Gruß

...zur Frage

Was tun? FOS 11 zum zweiten mal nicht bestanden..

Hey, kurz zu meiner Situation: Ich habe dieses Jahr die 11. Klasse der FOS wiederholt und werde das Klassenziel wieder nicht erreichen. Letztes Jahr hatte ich wegen BWR (2Punkte) und Mathe (2P) die Klasse wiederholt und dieses Jahr bin ich in Mathe auf 0 Punkte abgesackt..BWR sind jetzt zumindest 5 Punkte gewesen. Die schlechten Leistungen haengen zum Teil mit Faulheit und zum Teil mit persoenlichen Problemen zusammen..Ich bin gerade richtig am verzweifeln, da ich nicht Weiss welche moeglichkeiten ich jetzt noch habe..Fuer eine Ausbildung ist es fuer dieses Jahr fast zu spaet, zudem moechte ich unbedingt mein Abitur in der tasche haben. Ich bin in den restlichen Faechern recht gut (Deutsch und Englisch jeweils 11 Punkte) aber ein Notenausgleich und eine Nachpruefung sind anscheinend nicht moeglich, da ich die Nachpruefung in BWR bereits einmal nicht bestanden habe :( Ist es in meinem Fall moeglich auf Probe vorzuruecken? Ich bin mir sicher, dass ich gut genug fuer das Abi bin und Weiss gerade kein Stueck mehr weiter..

PS. Hab ne englische Tastatur deswege ue

Ich hoffe mir kann jemand helfen, bzw Tipps geben, Danke

...zur Frage

Mit diesen Noten Ausbildung bekommen?

Noten:

Mathe: 3 Deutsch: 2 Englisch: 3 Wirtschaftslehre: 2 Sport: 3 Chemie/Physik: 3

Realschullabschluss(bei Bewerben logischerweise noch nicht gemacht, weil man sich ja ein Jahr vor Ausbildungsbeginn bewerben muss)

Noch zwei freiwillige Praktikas in dem Beruf.

Damit Chanchen auf Ausbildung Fachkraft für Lagerlogisti/Lagerist.

Ich glaube nicht das jemand mit Abitur diesen beruf macht.

...zur Frage

Ausbildung beim Juwelier?

Hallo
Ich würde gerne meinen Fachbereich wechseln (studiere derzeit soziale Arbeit) da mich das seit längerem einfach nur noch traurig macht. Nachdem ich fast ein halbes Jahr gegrübelt und Überlegt habe ist mein Entschluss gefallen etwas ganz anderes zu machen. Mein Abitur habe ich aber auch im selben Bereich gemacht (Gesundheit und soziales).
Mich spricht eine Ausbildung beim Juwelier sehr an bloß bin ich in dem Feld noch garnicht so ganz vertraut. Am liebsten würde ich bevor ich mich bewerbe ein kurzes Praktikum bei einem Juwelier in meiner Stadt machen. Am liebsten bei Christ. Hat da jemand Erfahrungen bezüglich Bewerbung? Ich weiß garnicht wie ich das erklären soll wieso ich in einen völlig anderen Bereich Wechsel da mich auch ehr persönliche Gründe dazu bewegen. Was sollte man bei einer Bewerbung beim Juwelier sonst noch beachten außer wieso gerade der Laden, welche Marken werden verkauft? Und muss ich gut in Mathe sein? Bei E Funktionen hat’s dann aufgehört wobei ich immer eine 2 hatte. Achja mein Notendurchschnitt 2,0 ist der Schnitt sehr relevant?
Wann müsste ich mich spätestens für den 01.08.2018 bewerben? Ich habe Angst dass bis dahin (wenn ich erst auf ein Bescheid für ein Praktikum warte und anschließend ein hoffentlich ca 2 wöchiges Praktikum mache) schon zu spät dran bin. Ich bin gerade 21 geworden und soweit ich weiß fangen die meistens Auszubildenden ja schon mit 17 an deswegen ist es mir wichtig noch dieses Jahr anzufangen!!!
Und noch eine Frage. Christ ist ja ein etwas größeres Unternehmen die in verschiedenen Bereichen ausbilden. Für mich würde eine Ausbildung Kauffrau im Einzelhandel oder auch zur Fachwirtin in frage kommen da ich im Juwelier tätig sein möchte. Für den Fall dass das mit Christ nichts wird. Bieten auch andere kleinere Juweliere eine Ausbildung an? Lohnt es sich da überhaupt nachzufragen oder machen das nur größere unternehmen?

Wer davon Ahnung und Infos hat bitte her damit :)
Freue mich über jede Antwort danke schon einmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?