Ist palmfett ungesund?

5 Antworten

Ungesund ist relativ. Auf was du wirklich achten solltest ist, dass du keine Transfette zu dir nimmst. Ansonsten heißt es: Im rechten Maß geht alles.

Nicht schlimmer als andere Lebensmittel. Achte nur darauf daß es RSPO zertifiziert ist, also aus sogenanntem nachhaltigen Anbau. Für den RSPO Rohstoff werden keine existierenden Regenwälder abgeholzt, sondern zu diesem Zweck angebaute Pflanzen von Plantagen.

Es gibt auch keine Alternative dafür, da Palm einen niedrigen Schmelzpunkt besitzt und somit bei Zimmertemperatur eine cremige Konsistenz aufweist.

Woher ich das weiß:Beruf – Seit 30 Jahren in der Lebensmittelbranche unterwegs ...

Danke für deine Antwort,  dieses palmöl ist in der nuss creme drin die ich jeden morgen esse und da steht nicht drauf ob es aus nachhaltigem Anbau ist 

0
@Verena2418

Ist es dann wohl nicht. Wenn der Hersteller den Aufpreis bezahlt, dann wirbt er auch damit!

1
@Verena2418

Kann man ggf. beim Hersteller anfragen.

Ferrero z.B. verwendet seit 2013 nur nachhaltiges Palm, wie aus der Presse ja erst letzte Woche wieder vernommen werden konnte.

0

Also ich esse immer die schwarz weiss creme von kaufland von Mister choc

0

Ja, Palmöl dient nur der Profitoptimierung der Hersteller und ist billiger Fett-Ersatz in immer mehr Lebensmitteln. Der Anbau von Palmöl zerstört riesige Wald-Flächen und als Nahrungsmittel ist Palmöl eine Zeitbombe!

Bei der Verarbeitung entstehen viel zu hohe Glycidol-Fettsäureester und im Stoffwechsel wird Glycidol als krebserregend eingestuft.

Mehr Infos  http://www.bfr.bund.de/de/a-z_index/glycidol_fettsaeureester-28929.html

Genaue Ergebnisse sind wahrscheinlich erst in einigen Jahren "wissenschaftlich" erforscht, wenn die Erkrankungen nachweislich auf den Konsum von Palmöl zurückgeführt werden können. Aber man darf schon jetzt selber mitdenken und vorsorglich darauf verzichten.

Wie man weis, dauert das wissenschaftliche Beweisen von Erkrankungsursachen lange ... Beispiele: Rauchen, Transfettsäuren, Asbest u.v.a., weil die Industrie und die Aktionär nicht auf ihren Profit verzichten wollen und anfänglich immer alle Bedenken unter den Teppich kehren. Bis halt nach vielen Jahren und vielen Erkrankten doch die Schädlichkeit offen sichtbar wird. Schlimm, dass wir auch so viele Kinder mit diesem Schrott ernähren.

Ich verwende beim Kochen kein Palmöl und kaufe strikt keine Produkte mit diesem minderwertigen Fett.

LG mary

An sich ist Palmöl gesund. Da es ohnehin überwiegend gesättigte Fettsäuren enthält wird es auch nicht gehärtet (ist "hart genug").

Ökologisch bedenklich ist, dass für den Anbau abgeholzt wird. Gesundheitlich bedenklich ist die Raffination mit Lösungsmitteln. Leider ist beides eher die Regel (weil viel billiger). Und dann ist Palmöl echt nicht empfehlenswert...

Palmöl zerstört Regenwälder.

Was möchtest Du wissen?