Stelle dir zwei Wecker. Verteile beide an anderen Enden deines Raumes. Stehe morgens auf, mache sie aus, lege dich nicht wieder hin  - so einfach kann es sein. Man muss halt nur konsequent nicht mehr ins Bett gehen danach.

...zur Antwort

Puh... ich finde das Verbot an sich nicht schlecht, weil

- man sich in der Schule angemessen kleiden sollte. Ist im Beurfsleben später schließlich auch nötig.

Leggings gehören für mich nicht dazu. Auch sehr dezente Joggingshosen gehen vielleicht noch, aber diese Fitnessdinger mit den Streifen müssen im Alltag nicht sein.

Dagegen spricht natürlich, dass jedem selbst überlassen sein sollte sich zu kleiden. Vielleicht auch der Bequemlichkeitsfaktor - aber es gibt schließlich auch genügend andere bequeme Hosen.

...zur Antwort

Woher kommen meine Symptome?

Ich weiß, ihr seid keine Ärzte und ihr wisst auch sicher nicht zu 100%, was mit mir nicht stimmt, aber die Mediziner sind ratlos und machen meine Psyche für alles verantwortlich, weshalb ich hier frage, weil ich das einfach nicht glaube. Ich hatte vor zwei Tagen ganz plötzlich roten und heißen Ausschlag am Arm und im Gesicht. Gleichzeitig war mir schwindelig, ich hatte leichte Kopfschmerzen, habe geschwitzt, mir war schlecht und ich fühlte mich unwohl. Nach einer knappen Stunde war das wieder vorbei und ich habe keine Ahnung, was es war. Ich habe eine Schlafstörung, weshalb ich jede Nacht bis mindestens 4 Uhr wach bin und viel zu lange schlafe. Heute war ich den ganzen Tag müde, habe wieder starke Kopfschmerzen und letzte Nacht hatte ich wieder leichten Ausschlag am Hals. Momentan bin ich auf Diät; esse im Gegensatz zu vorher extrem wenig und kaum Kohlenhydrate. Ich trinke nur Cola Light, die ich auch schon als Auslöser für meine Symptome im Verdacht hatte. Ich habe keine körperlichen Erkrankungen, mir sind auch keine Allergien bekannt. Ich habe aber eine starke Phobie vorm Erbrechen, eine somatoforme Störung und Depressionen, weshalb ich auch bald in einer Klinik bin. Allerdings glaube ich kaum, dass diese psychischen Erkrankungen all diese körperlichen Probleme auslösen. Ich habe permanent Angst davor, einen Magendarminfekt zu bekommen und sehe alles als Anzeichen dafür, dass mein Immunsystem eben gegen so einen Infekt kämpft und es mir deshalb so schlecht geht. Mein Körper funktioniert einfach überhaupt nicht mehr; an manchen Tagen bin ich so aufgedreht, dass ich nicht einschlafen kann, an anderen Tagen bin ich hundemüde. Ich bekomme meine Periode nicht, mir ist ständig schlecht, ich habe Bauchschmerzen, Haarausfall, Kopfschmerzen, Schweißausbrüche, Panikattacken; ich fühle mich hoffnungslos und ständig krank. Ich verstehe nicht, wieso das so ist, und die Ärzte sagen nur: Psyche. Daher meine Frage: Was ist das? Woher kommen die Symptome?

...zur Frage

Von deiner Psyche. Ernsthaft: komm mal langsam wieder klar. Ernähre dich wieder vernünftig - vor allem mit Kohlenhydrathen die lebenswichtig sind - und trinke Wasser - nicht diese Süßstoff Coffein-Geschichten. Das ist Mal in Ordnung aber kein Dauergetränk! Wenn du momentan eh etwas desolat bist, solltest du dich nicht auf Magerkur setzen.

Rede bitte mit einem Arzt über einen früheren Klinikaufenthalt. Ich denke, dass wäre für dich das Beste. gerade wo du schon solche körperlichen Symptome aufweist.

...zur Antwort

Wechsel das Shampoo - muss nichtmal zwingend ein Antischuppenshampoo sein. Viele vertragen einige Wirkstoffe nicht. Wasche die Haare auch nicht zu heiß, eher lauwarm. Und hinterher kalt ausspülen, das festigt die Kopfhaut.

...zur Antwort

Sage es wenn dir der Vertrag angeboten wird. Rechne aber damit, dass du nicht genommen wirst. Wenn du erst den Vertrag unterzeichnest, kann er dir Urlaub verweigern.

...zur Antwort

Da kannst du gar nichts machen. Wenn es ihr Tier ist, hast du keine Ansprüche darauf. Wenn du dir sorgen um das Wohlergehen machst, sprich mit einem Tierschutzbund

...zur Antwort

Dich durchsetzen, dass solltest du. Wenn sie diese Frisur behalten will - schön, aber sorge dafür, dass sie regelmäßig unter der Dusche steht und sich kämmt. Dann wird es halt mal lauter, aber du bist schließlich die Mutter. Mit der Pubertät wird es jetzt eh immer stressig also üb schon mal ;)

...zur Antwort

Du kannst deinen Arbeitgeber natürlich mitteilen, dass du ggf. etwas langsamer bist als sonst. Aber frei kriegst du dadurch bestimmt nicht. Selbst wenn du nur kassieren würdest - arbeiten musst du. Also nix mit drücken wegen Schwangerschaft.

...zur Antwort