-Fühle mich dick...?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Als erstes wären Angaben wie Alter, Größe und Gewicht wichtig. Als nächstes empfehle ich dir deine Denkweise zu ändern.. Glaub mir die eigene Gesundheit ist verdammt wichtig! Wenn man mal was hat und es immer schlimmer wird, dann ist's echt hart damit noch positiv zu leben. Außerdem würde ich dir das Hungern definitiv nicht empfehlen, da es nicht nur deiner Gesundheit schadet, sondern weil du auch nicht erfolgreich damit abnehmen wirst (zumindest nicht ohne Folgen, z.B. Jojo-Effekt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Janouschka
08.02.2016, 01:28

16, 1,67cm, inzwischen bestimmt wieder 60kg Ich weiß hört sich nicht so viel an, hab aber auch sehr wenig Muskelmasse d.h. umso mehr fett... Ich weiß nicht, wie ich es sonst angehen soll. Alles andere kriege ich nicht auf die Reihe..

0

Hallo! Das hört sich schon nach Magersucht an - oder nach dem Weg dahin. 

Magersucht läuft immer über den Kopf. Es gibt Magersüchtige die noch Normalgewicht haben und sogar welche mit Übergewicht und Untergewichtige - aus genetischen oder medizinischen Gründen - die nicht magersüchtig sind. Typisch für Magersucht ist eine Körperschemastörung.  Die eigene Körperform oder zumindest Teile des Körpers werden als zu dick wahrgenommen und geradezu massiv überschätzt.

Pass auf Dich auf, alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Setze dir einfach kleinere und mehrere Ziele, statt nur ein großes Ziel. Wiege dich nicht täglich und schau dich auch nicht konsequent im Spiegel an. Du solltest dich nicht zu einen Programm zwingen. Es sollte locker von statten gehen. Wenn du dich quälst, bringt das kein Erfolg. Erlaube dir auch ab und zu, etwas ungesundes zu essen, mal ein Stück Schokolade oder so. Dann fällt der Verzicht dazwischen viel leichter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du aufhörst zu essen entwickelt sich der JOJO Effekt heißt dein körper baut fett reste an und am ende wirst du dich noch unwohler fühlen.  Versuche deinen Schweinehund zu über winden iss gesund und mach ein wenig sport

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls du abnehmen willst ist hungern keine gute Idee. Die Kilos kriegst du schneller wieder drauf, als du sie abbauen kannst.

Und um die ganz schlechte Nachricht zu verbreiten: Dein Körper fährt den Abbau so drastisch runter das du extrem langsam abnimmst. Wende dich doch einfach mal an einen psychologen - da scheinst du besser aufgehoben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich schon krank oder?

definitiv, ja!

Habe auch irgendwie Angst, dass sich das zu einer Essstörung entwickeln könnte.

und diese angst ist berechtigt, denn du bist auf dem besten weg dorthin, wenn nicht schon mitten drin!

Hilfe..?

ja, die brauchst du! und zwar von einem profi!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist schon eine Form von Essstörung. Aber ich hab das Gefühl, das weißt du auch und willst es von der Community auch hören. Du solltest vielleicht überlegen, was du anderes an dir nicht magst, was dein Selbstwertgefühl so niedrig hält. Das Äußere (also dein Gewicht) ist ja bloß ein Symptom von einer anderen Unzufriedenheit mit dir. 

Man hört das nicht gern, aber Sport, eventuell Gespräche mit Freunden oder einem Therapeuten, scheinen mir viel wichtiger zu sein. Hungerst du, nimmst du mehr Gewicht zu, wenn du dann tatsächlich wieder isst. Davor hätte ich an deiner Stelle am meisten Angst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?