Ist man ein Mannsweib wenn...?

13 Antworten

Ein Mannsweib ist eine Frau, die sehr männliche Körpermerkmale hat und sehr kräftig gebaut ist und sich auch sonst sehr robust gibt.

Das hat nichts mit deinen Frendschaften zu tun.

Du hast einige Freunde und das ist doch sehr gut. Freunde kann man nicht genug haben. Manchmal braucht man welche und es ist gut, wenn welche dabei sind, die einem auch helfen, wenns mal nötig ist.

Also mach dich nicht verrückt und wenn dich andere Menschen so bezeichnen oder dich ärgern wollen, glaub es mir, die sind nur neidisch, weil du so guten sozialen Umgang hast und sie nicht.

Und merk dir einmal den Spruch: Neid ist der höchste Grad der Anerkennung!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hmm ist doch schön wenn man sich mit ein paar Leuten so gut versteht, dass man über alles offen reden kann und dann auch noch ähnliche Interessen hat.

Dabei finde ich ist es sowieso egal ob das Jungs oder Mädchen sind und kann persönlich nicht viel mit der Bezeichnung mannsweib anfangen, daher ist niemand aus meiner Sicht ein mannsweib. Jeder ist so wie er ist und Leute mit mannsweib oder was auch immer zu bezeichnen ist irgendwie totaler Schwachsinn :-)

Also für mich war ein Mannsweib immer eine Frau die immer beweisen musste das sie einem Mann in nichts nachsteht und jedem man sowas unter die Nase reibt und habe ich schon erwähnt das sie genau so toll ist wie ein Mann?

Also nur weil meine Freundinnen sich für meine Hobbies interessieren sind sie definitiv keine Mannsweiber, sondern einfach nur Freunde...

Ein Mannsweib ist für mich jemand die dem weiblichen Geschlecht angehört, aber zuviele Männliche Interessen hat und sich Männlich benimmt und so aussieht.

Aber dennoch ist jeder Mensch gleich <3

Mann(s)weib

[1] abwertend: Frau, die sich wie ein Mann verhält oder so aussieht.

Nur gleiche Interessen mit Männern zu teilen, rechtfertigt m.E. diese abwertende Betitelung nicht.

Was möchtest Du wissen?