Ist man dumm wenn man schlechte Noten hat?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn Deutsch nicht deine Muttersprache ist, dann bist du klar im Nachteil im Vergleich zu anderen. d.h. dann hat es nichts mit "dumm" zu tun, sondern vor allem mit Sprachkenntnissen.

Wenn du die Sprache schlecht verstehst, ist es auch verständlich, dass du dich langweilst und im Unterricht nicht richtig folgen kannst.

Fr dich wäre es nützlich, wenn dir Klassenkameraden oder Arbeitsgruppen oder Nachhilfelehrer helfen könnten und dich noch mal langsam darlegen könnten, was du im Unterricht lernen hättest müssen.

Es könnte dir auch helfen, wenn du den Lehrer bitten würdest, dir vorher zu sagen, was dran kommt, wenn er dir die Unterlagen schon geben könnte (bzw. die Seiten im Schulbuch sagen könnte) und wenn du das VOR dem Unterricht schon mal alleine und langsam (oder mit jemandem, der dir sprachlich hilft) durchgehen könntest.

Wenn du vorher schon wüsstest, worum es geht, wenn du vorher die wichtigen Wörter schon mal gesehen und gelernt hàttest, dann könntest du im Unterricht besser folgen und es wäre dir weniger langweilig, dann würdest du besser zuhören, dann würdest du besser lernen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlechte Noten können ganz unterschiedliche Ursachen haben. Klar wäre eine geringe Merkfähigkeit (das, was du als "Dummheit" bezeichnest) eine davon, aber meistens liegt es ja zumindest teilweise an anderen Dingen. Wenn du zu wenig schläfst und dich deshalb nicht konzentrieren kannst, ist das natürlich ein großes Problem. Wusstest du, dass unser Hirn den ganzen Tag Eindrücke sammelt und ungeordnet abspeichert? Um diese Eindrücke zu ordnen, braucht es den Schlaf in der Nacht. Da überträgt das Hirn das Sammelsurium in sortierter Form an die Orte, wo es dauerhaft abgespeichert werden kann. Wir lernen also praktisch "im Schlaf". Ohne genügend Schlaf lernt man also nicht so gut und dauerhaft.:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VIPApplebaum00
16.12.2015, 20:11

Oh, gut zu wissen...

0

Also dumm ist man auf jedenfall nicht, wenn man schlechte Noten schreibt. Du solltest mindestens 8-10 Stunden schlafen. Das ist wichtig. Außerdem immer genug trinken und Sauerstoff in den Pausen tanken. Dann wird das was mit den Arbeiten. Im Unterricht immer gut aufpassen, dann musst du zuhause nicht mehr so viel tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat auf jeden Fall etwas mit dem Schlaf zu tun, genauso wie beispielsweise mit der Ernährung (D.h., ob du z.B. vor der Schule etwas trinkst/isst, bzw. was du isst). Das kann alle möglichen Gründe haben, aber mit Dummheit direkt hat es in diesem Moment nichts am Hut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann sogar sein, dass man schlechte Noten schreibt,weil man so schlau ist. Ich meine damit, dass man dann unterbegabt ist. Man denkt zwar, dass man es nicht kann, aber wenn die Person dann auf eine höhere Schule wechseln würde wäre sie dort vielleicht sogar besser. D.h. , dass man es so einfach findet, dass man es sich nicht merken kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, dumm ist man, wenn man sich keine Mühe gibt.

Ich finde 3 oder 4 Tage vorher etwas knapp. Aber letztlich muss das jeder selber wisse.

Und ja Schule ist mitunter anstrengend. Aber wenn du einschläfst, dann kann das wirklich an zu wenig Schlaf in der Nacht vorher liegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen Dummheit jeglicher Art ist noch kein "Kraut" gewachsen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja dann wahrscheinlich schon. Aber ich denke da kannste nichts machen, liegt in deiner Natur. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?