Ist in einem Normalen Ei theoretisch noch das Küken drinn?

10 Antworten

Eigentlich nicht. Es sind zwar die Merkmale der Henne drin, aber wenn es unbefruchtet ist bildet sich kein Küken (quasi so wie bei uns Menschen). Natürlich kann es mal vorkommen, dass bei einem großen Unternehmen (wo die Tiere in Massentierhaltung leben) auch mal ein Hahn durchrutscht.

LG Fragennervie

In einem "normalen", also befruchtetem Ei kann sich durchaus ein Küken entwickeln. Es ist jedoch nicht gleich nach dem Legen im Ei. Die Eier, die du im Supermarkt kaufen kannst, sind normalerweise unbefruchtet und ein Küken darin zu finden grenzt an Unmöglichkeit, da die Eier dafür nicht lange genug im Stall bleiben.

Woher ich das weiß:Beruf – Bin Tierwirt der Fachrichtung Geflügelhaltung

Nur wenn es befruchtet wurde, und dafür gibt es in einem Legehennenbetrieb keine Möglichkeit, weil da weit und breit kein Hahn in der Nähe ist. Auf einem traditionellen Bauernhof kann sowas aber schon passieren.

Dafür gibt es in einem Legehennenbetrieb keine Möglichkeit

Eigentlich schon. Ein paar Hähne rutschen immer mit durch.

0

Freifickende Hühner sozusagen?

0

Ganz so dumm ist die Frage nicht. Tatsächlich sind in einem befruchteten Ei alle Anlagen für ein Küken bereits enthalten. Allerdings sind die meisten Eier, die man im Handel kaufen kann, nicht befruchtet. In diesen fehlt dann die befruchtete Keimscheibe mit den Anlagen für ein Küken.

in jedem Ei ist der weibliche Part vorhanden. Was aber hier fehlt ist die Befruchtung sprich es existieren nur weibliche Gene

es existieren nur weibliche Gene

Nein, die Gene können durchaus auch männlich sein. Denn beim Huhn ist es die Henne, die "entscheidet", ob das Küken männlich, oder weiblich wird. (Beim Menschen ist es der Mann) Der Hahn hat ausschließlich männliche Keimzellen.

0

Was möchtest Du wissen?