Ist Imker ein Beruf mit Zukunft?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Imker beuten die Bienen eher aus, die Bedingungen in denen sie dort gehalten werden sind sehr schlecht, deshalb sterben regelmäßig viele Bienenvölker ab. Die Bienen werden ständig im Stress gehalten weil der gsnze Honig genommen wird und die Behausungen sind zu groß und dünn das siee frieren und sich leicht Schimmel bildet.

Das hat nichts mit Artenschutz zu tun, wenn man Bienen helfen will: https//:www.beenature-project.com

Ohje :( ne mein Sohn möchte den Bienen eher helfen

0
@Hormiga2021

Imker ist ein Beruf, um Geld zu verdienen, das man davon leben kann. Man kann zusätzlich auch Umweltschützer sein. Aber Honigbienen sind nicht vom aussterben bedroht. Es gibt mehr als 100 Wildbienenarten in Deutschland, die sind vom aussterben bedroht.

Wenn es heißt:"Rettet die Bienen", geht es eigendlich um die Wildbienen, und zugleich um alle Insekten. Das wird aber häufig nicht richtig erklärt, oder sogar falsch erklärt.

Das es der Umwelt immer schlechter geht, hat mit Gleichgültigkeit, Egoismus, Konsum, Wohlstand zu tun. Manche schaden der Umwelt mehr, andere weniger. Aber die bloße Existenz des Menschen schadet der Umwelt. Und es werden immer mehr Menschen. Fast 8 Milliarden Menschen. Doppelt so viele wie vor 50 Jahren. Und die müssen alle essen, ein Haus haben, usw. Und zusätzlich steigt der Wohlstand. Die wollen nicht nur ein Haus, sondern ein großes Haus, kein Moped, sondern ein Auto, oder zwei Autos. Und Urlaub nicht mit dem Fahrrad, sondern mit dem Flugzeug. Kerosin kostet ja nicht viel, das hat man sich ja verdient, dafür hat man ja hart gearbeitet.

2
@BerndBauer3

Und die Honigbiene verdrängt die Wildbienen immer mehr da es zur Nahrungskonkurrenz um Nektar kommt, da Imker in ein Ökosystem voel zu viele Bienen einsetzen

0
@mewlone

Ja, das Honigbienen Wildbienen verdrängen sehe ich inzwischen auch so. Ob es da Untersuchungen gibt weiß ich nicht.

Ich habe seit einigen Jahren keine Bienen mehr. Weil ich keine Zeit und Lust mehr hatte, weil ich mehrere Jahre meine schwer pflegebedürftige Mutter gepflegt habe. Ich denke manchmal auch, für die Natur ist es vielleicht besser.

Aber Wildbienen und andere Insekten haben auch stark unter den trockenen Sommern gelitten. Die sind verhungert und verdurstet.

0
@BerndBauer3

Hummeln auch, zumindest haben wir einige Hummeln aufgesammelt ihnen was zu trinken gegeben und dann sind sie wieder losgeflogen. Eine konnten wir nicht mehr retten :(

1

Da kann man sich nur die Augen reiben. Wo hast du das denn her?

Warscheinlich hast du noch nie einen Bienenkasten gesehen. Ich bin Hobbyimker, und auch mein Vater war schon Hobbyimker. Und ich bin seit etwa 25 Jahren im Nabu. Ich möchte behaupten, das ich mich ein bisschen auskenne.

Den Bienen (Honigbienen) die von Imkern gehalten werden, geht es um ein vielfaches besser, als wenn man sie sich selbst überlassen würde. Wenn Imker sich nicht um die Honigbienen kümmern würden, würden innerhalb eines Jahres 99% davon sterben.

Warum sollten Imker den Bienen denn dünne Behausungen bauen? Die Imker möchten doch, das die Bienen überleben. Die Bauern bauen auch gut isolierte Schweineställe, damit die Schweine es schön warm haben, in nicht irgendwelche Blechhütten, wo sie krank werden. Warum sollten Imker das anders machen?

Das Bienen sterben, liegt zu 90% an den eingeschleppten Varroa-Milben. Und dagegen werden sie jedes Jahr regelmäßig behandelt.

Mit Artenschutz hat das allerdings tatsächlich nichts zu tun. Nicht bei Hobbyimkern, und nicht bei Berufsimkern. Aber fast allen Imkern ist eine intakte Umwelt wichtig, weil sie ständig damit zu tun haben. Vielen andern Menschen ist das egal.

0

Durchaus, Berufsimker sind zwar recht selten. Wenn man die Möglichkeiten hat lohnenswert.

Tierwirtin oder zum Tierwirt – Fachrichtung Imkerei.

Imker haben mit bedrohten Wildbienen wenig gemeinsam.

Es ist vor allem anstrengend, wenn man davon leben möchte.

Ich weiß nicht wie alt dein Sohn ist,aber mit 13 wollte ich Astronaut werden,und sogar Afrikaforscher......gut,mit dem Astronaut wurde es nix,aber in Afrika war ich mehr als manch anderer.....

Was möchtest Du wissen?