Ist getrockneter Pansen genauso effektiv wie frischer?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ist er leider nicht

. ..aber es waere ein weg, deinen hund langsam dran zu gewoehnen...fuettere erst den getrockenen... dann weiche den rockenen pansen mit etwas wasser ein -und verfuettere diesen (das stinkt dann schon etwas mehr) und dann gibt du ihr den frischen...

also den abgestuften weg..

warum der frische pansen so viel wirkungsvoller ist hat man dir geschrieben.

auch wenn man keine verterinaermedizin studiert hat -sollte man nicht immer oder jedem tierarzt glauben. ich habe biologie studiert und zum teil gemeinsam mit tiermedizinern...
mir ist aufgefallen, dass da studenten oft zu seminaren ueber tierfutter eingeladen wurden, die direkt von der futtermittelindusrier gesponsert werden... an wundersscoen orten incl uebernachtung und unterkunft...

ein narr, der sich nix dabei denkt..

in vielen tierarztpraxen wird teuere "diaetfutter" angeboten von rpyal canin, hill oder aehnlichen, darueber sollte man schon nachdenken koennen.

diejenigen die hier fuer barf eintreten -ich gehoere auch dazu - haben jahrelange hundeerfahrung und gemerkt, dass hunde die gebarft werden langfristig viel gesunder sind. mein aelterer hund ist 13 -hat jetzt tolle weisse zaehne, glaenzedes fell und viele halten meine alte graunase fuer viel,viel juenger..

Danke für deine Antwort! Was mir an deiner Antwort besonders gefällt, ist die Tatsache, dass du ohne erhobenen Zeigefinger deine Meinung und deine Fütterungsgewohnheiten kund tust. Das klingt schon ganz anders.

Ich kann es nämlich absolut nicht leiden, wenn einem die eigene Meinung aufgezwungen wird! Alles verteufelt wird, was man anders macht. Schlechtreden scheint hier nämlich an der Tagesordnung zu sein. Jeder sollte so füttern, wie er es für richtig empfindet!

2

in dem buch "hunde würden länger leben, wenn..." beschreibt tierärztin jutta ziegler, warum tierärzte sich gegen das barfen aussprechen.

wenn du den unterschied zwischen getrockneten apfelringen und einem frischen apfel kennst, kannst du dir vielleicht auch den unterschied zwischen gereinigtem, getrockneten pansen und dem frischen produkt vorstellen.

schon eugen roth wusste, was des arztes antrieb sein muss: Was bringt den Doktor um sein Brot? a) die Gesundheit, b) der Tod. Drum hält der Arzt, auf daß er lebe, Uns zwischen beiden in der Schwebe.

Danke für deine Antwort. Ich würde allerdings nie die Kompetenz eines, oder meines TA anzweifeln. Da ich nicht Veteriniärmedizin studiert habe. Aber anscheinend fast alle anderen hier....

2
@BlauerMorpho

Mit der artgerechten Ernährung, kennen sich die Tierärzte leider selten aus, ausser sie haben sich unabhängig vom Studium schlau gemacht.

Wenn du Royal Canin (Müll Futter) Probepächen oder Flyer siehst, kannst eigentlich rückwärts wieder raus gehn, denn so ein Tierarzt will damit meist Kohle verdienen und achtet nich auf das, was ein Hund braucht.

5
@roadrunn3r

Mein TA hält zwar nichts vom barfen, hat mir aber kein (!) Futter empfohlen oder gar aufgezwungen. Ich habe Eukanuba weiterhin gefüttert, da die Züchterin es den Welpen verabreicht hat. Natürlich hab ich ihr inzwischen auch andere Dinge angeboten, die sie aber vehement verschmäht. Ja regelrecht angeekelt läuft sie weg.

2
@BlauerMorpho

Nimms mir nu nicht böse, Eukanuba ist leider auch ein mit Getreide zugemülltes Futter. Getreide, Zucker und diverse andere Inhaltsstoffe, haben in einem guten Hundefutter nichts verloren. Solche Futtersorten, sind meist mit soviel "Duftstoffen" versetzt, das Hunde, die es länger fressen, anderes Futter nicht mehr anrühren.

Bestes Beispiel, frischer Fisch (was deiner ja nicht anrührt)... meine würde dafür wer weiß was machen, auch für Pansen, Leber usw. würd sie über "Leichen gehn" :D

Es gibt natürlich auch gutes fertig Futter, dagegen sag ich kein Wort... nur muss man für diese Sorten meist etwas mehr hinlegen und bekommt sie auch nicht bei Fressnapf und co...

5
@BlauerMorpho

weniger HOCHNÄSIGKEIT dafür mehr OFFENHEIT für neue erkenntnisss -- das täte dir sehr gut !!!

7
@roadrunn3r

Wenn wie bei Eukanuba 100% Fleischanteil auf der Verpackung steht, muss ich das als Laie wohl glauben. Aber wenn du aufmerksam meine Kommentare hier verfolgt hast, dann dürfte dir nicht entgangen sein, dass ich umgehend auf "Wolsblut" umstellen werde. Und das gibt's nicht bei Fressnapf!

2
@makazesca

Ich komme mir hier fast schon vor wie bei einer Sekte! Wer nicht euren Glauben vonwegen "Barfen" vertritt, wird quasi mundtot gemacht, und beleidigt. Missionieren muss mich hier keiner! Übrigens hast gerade DU meine Frage ja wohl komplett falsch beantwortet...

2
@BlauerMorpho

von" komplett" kann überhaupt keine rede sein - hier stehn eben mehrere meinungen zur auswahl --- such dir die passende raus , die dir am nächsten kommt und mach das beste draus -- mehr können wir bei dir eh nicht erreichen !und ehrlich gesagt :: wer will das überhaupt ? ich jedenfalls nicht !.!

6
@BlauerMorpho

wie gesagt, frau dr. jutta ziegler ist tierärztin und klärt auf, wo kompetenz, unwissenheit, skrupellosigkeit und ignoranz leider auch unter veterinärmedizinern zu finden ist.

5
@BlauerMorpho

http://www.tierfachmarkt.de/e-trolley/page_2892/

hier sind ALLE eukanuba trockenfutterartickel aufgeführt -- für alle größen ,für jedes alter -- NIRGENDS steht 100% fleisch,maximum 30 % und es ist ÜBERALLL weizen+ gerste mit drin ,mais und zuckerrübenschnitzel ( nichts andreses als zucker ) was willst d u hier eigentlich für ein exempel statuiren ?

8
@taigafee

meine Tierärtzin klärt darüber auch auf. Die verkauft kein Futter und sie empfiehlt, zu barfen, gerade Hunde. die "mäkelig" sind. Ich hab sie mal gefragt, warum sie das macht, sieh hat gesagt, sie wüßte nicht den geringsten Grund, warum man Hunde nicht auf natürliche Art füttern sollte. Sie sagt, win gesunder Hund kann alles verwerten, von frischem Muskelfleisch bis zu Aas, das er in der Pampa findet. Und alles dazwischen. allerdings verbuddelt meiner alles, was ihm zu frisch erscheint, bis es stinkt ;) er sorgt selber dafür, daß sein Futter den richtigen Zustand hat und für ihn leicht verdaulich wird..

4
@Terezza

Seltsam, dass du immer noch deine Tierärtzin konsultierst, obwohl dein Hund vonwegen barfen, doch vor Gesundheit nur so strotzen müsste. Oder gehst du nur zum impfen dorthin? Auch das ist ja weitesgehend unter den "Barfern" verpönnt.

2
@makazesca

Hochnässigkeit und Überheblichkeit legen die Menschen an den Tag, die die Meinung der anderen nicht akzeptieren. Du willst dich besser stellen, indem du verteufelst was ich tue. Schreibst du eigentlich auch deinen Mitmenschen vor, wie sie beispielsweise ihre Kinder ernähren sollen?

2
@BlauerMorpho

jaa stell dir vor -- genau DASwürde ich tun , wenn ich es wirklich verbessern könnte und glaube mir auch junge müter sind dankbar für hinweise , gerade was die ernährung angeht -- stolzier du nur weiter mit high heels durch den schnee -- genau da s scheint es zu sein , was du besonders gut kannst!

2
@BlauerMorpho

blauerMorpho-- läßt DUUU dich auch jedes jahr neu impfen ?? ja warum denn nicht , weil dein arzt an dir nichts verdienen kann ??? nachdenken bevor mal so was schreibt !!!!

2
@makazesca

Schlechtes sieht schlechtes im allem! Jedem Menschen unterstellst du nur Geldgier und Dummheit. Weisst ja, wenn man mit dem ausgestreckten Finger auf andere Leute zeigt, dann zeigen 3 der Hand direkt auf einen selbst!

2
@BlauerMorpho

zuletzt war ich da, weil er sich nen Pfotenballen aufgeschitten hat, mußte genäht werden. ist schon ne Weile her. Wegen Ernährungs- oder Verdauungsproblemen war ich noch nie beim TA. Und mach dir mal keine Sorgen ber den Impfstatus meines Hundes.

Laß doch deinen Hund weiter Eukanuba-Getreide und Katzekot fressen. Mehr wolltest du doch nicht hören.

2

ja , ist genau so effektiv . nur was füttert ihr denn als hauptfutter ? wenn ihr richtig barft ist eh alles okay und der gefundene kot stellt lediglich ein "leckerchen " da . wenn ihr aber minderwertiges futter gebt , also eines mit viel getreide und evtl auch zucker drinnen , dann bitte mal auf hochwertigers umsteigen . ich barfe meien hündin und trotzdem findet sie katzenkot besonders lecker - ich versuceh es natürlcih zu unterbinden ,aber immer bin ichnicht ganz so schnell.

Mein TA hält nichts vom barfen, und ich ebenso wenig! Mein Hündin bekam bislang Eukanuba als Hauptfutter. In Zukunft werde ich aber auf "Wolfsblut" umsteigen. Gut zu wissen, dass der getrocknete Pansen ebenso den Zweck erfüllt! Danke!

2
@BlauerMorpho

Klar das er nichts vom barfen hält... er will ja seine "Kunden" nich verlieren :D

11
@BlauerMorpho

argumentier doch bitte mal , warum du nicht fürs barfen bist , warum du davon nichts "hälst" manchmal is tnes ja der umstand der im kopf rumkreist ,dass barfen zu viel arbeit macht -- macht es aber nicht - ein tierarzt , der nichts vom barfen hält , hat schlichtweg keine ahnung von der ernährung eines hundes -- wie sehr viele tierärzte . wie kann totes fertigfutter , was dann mit syntetischen elementen aufefrischt wird besser sein ,als die natürlichen elemente ,die im fleisch enhalten sind . ? wolfsblut ist natürlich echt gutes futter- aber bitte auch nicht in trockenform sondern in nassform !

8
@BlauerMorpho

Traurig, wenn ein Hund sein Leben lang industriellaufbereitetes Futter fressen muß, nie was anderes kriegt. Noch dazu in einer unnatürlichen Konsistenz und das ist bei Trofu nun mal der Fall.

Mein Tierarzt barft selber.

7
@Terezza

Du machst natürlich ALLES (!) richtig!!! Klar, wenn man nicht barft, dann grenzt das fast schon an Tierquälerei... Sag das mal bitte einer der diversen Tierschutzorganisationen beispielsweise in Rumänien, wo die Hunde für ein Stück trocken Brot schon dankbar sein müssen. Oder geh' hier in Deutschland mal in ein TH.. Glaubst da, dass dort gebarft wird? Ja "natürlich"... Weil alles andere ja nur zum Nachteil vom Hund ist. Übrigens verfüttere ich ja auch kein Billigfutter vom Discounter!

2
@BlauerMorpho

kannst du hier mal kund tun , warum du so giftig und provozierend auf alles was man schreibt antwortest?? wenn dir die antworten nicht gefallen , dann frag doch nicht und fütter weiter dein eukanuba( in zukunft wolfsblut) und nimm in kauf , dass dein hund kot frißt !

du weißt eh alles besser, ohne objektiv mal drüber nachzudenken , dass das was hier hundekenner schreiben - eben nicht alles mist ist !

7
@BlauerMorpho

Du labberst hier so nen M..., echt hammer. Schon mal daran gedacht, das Tierheime nicht im Geld schwimmen und deshalb das füttern, was sie für wenig Geld bekommen. Wenn du hier schon von Tierschutz anfängst, sollte dir klar sein, das diese meist Spenden nach zB Rumänien schicken. Da ist es nicht gerade ratsam, ihnen Frischfleisch zu geben. Auch wenn es sich jetzt böse anhört, kannst du leider einen Straßenhund, nicht mit einem Hund vergleichen, der in einem Haushalt lebt.

7
@makazesca

Wie gesagt, DEIN (!) Hund frisst nach wie vor Kot, trotz barfen. Und ich werde nicht überdrüssig zu erwähnen, dass gerade du als "Hundekenner" meine Frage falsch beantwortet hast, wenn man deinen Mitstreitern hier Glauben schenken darf!

3
@BlauerMorpho

Antwort von roadrunn3r roadrunn3rroadrunn3r 11.01.2014 - 19:02

Also ich seh das ehrlich gesagt anderes als Makazesca...

roadrunner -- sieht--- das anders von falsch war da keine rede -- erhat ja auch dann drauf hingewiwsen antsatt pansen eben blättermagen zu füttern. deine frage wurde hier also nicht falsch vonmir beantwortet sondern nur so ,wie ich es eben für richtig hielt - probier es doch einfach mala us -- dann kennst du dür dich das ergebnis jeder hund(fr) is(ß)t doch auch anders,oder ?

7
@BlauerMorpho

Mein Hund frißt auch Kot - aber nur den von Pferden, der eine gute, gesunde Ergänzung zu BARF darstellt - hättest du nicht gedacht oder? Zusätzlich bekommt er alle 5-10 Tage ungereinigten Pansen, womit er seinen Vitaminbedarf und auch seinen Bedarf an Verdauungsenzymen aufbessert. Ganz normal für gesunde Hunde.

3

Hallo BlauerMorpho,

nun hab ich hier alles durchgelesen.....

Also werde ich Dir doch noch, trotz nutzbarer Antworten - einen Rat hier aufschreiben.

Es geht hier nicht um Sektentum, sondern um das Wohl der Hunde - bei vielen, vielen Fragestellern. Es soll sich nicht jeder Hundehalter alle Erfahrungen neu "verdienen und am Hund erwerben" müssen.

Zu deiner Frage:

Deine Hündin zeigt das völlig normale Verhalten aller Kaniden den Kot von Pflanzenfressern aufzunehmen und zu fressen. Im Kot - z.b. von Pferden, Schafen etc. sind vielerlei Pflanzenfasern und es werden auch Mineralstoffe welche für Hund nicht so einfach aufzuschlüsseln sind mit dem Kot von Pflanzenfressern abgegeben.

Scheinbar kann dein Hund = übrigens kein Hund = aus industriellem Fertigfutter ( nicht nur Trockenfutter) diese erstrebenswerten Bestandteile aufnehmen - weshalb dann geradezu Pflanzenfresserkot gesucht und aufgenommen wird.

Daher der Tipp ungereinigten Pansen zu füttern, denn darin sind noch Pflanzenfasern als Ballaststoffe für die Hundeverdauung enthalten.

Mein Rat:

stelle deinen Hund auf Barf = Biologisch artgerechte Rohfütterung = um. Dann erledigt sich das Problem dass der Hund "Zusatzstoffe sucht" von selbst. Es steigt die Gefahr dass der Hund giftiges aufnimmt enorm und Du solltest das sicher kontrollieren!

Auch die Gefahr, dass der Hund Parasiten der Pflanzenfresser augnimmt und abgibt - zum Beispiel den Leberegel der Schafe, ist enorm.

Trockenpansen ist getrockneter, ungereinigter Pansen, du kannst ihn füttern, die Wirkung ist aber abgeschwächt. Du kannst auch "Teilbarfen" Also eine Mahlzeit morgens mit TroFu und eine Mahlzeit abends mit gewolftem Rohfutter dem faserreiches Gemüse, angedünstet und püriert zugegeben worden ist, z.B. grüne Bohnen (immer gekocht!!!) oder Karotten.

Apfel hat auch eine tolle Wirkung und kann roh gegeben werden (mit Schale)

ach .ich bewunder deine gelassenheit -- du gibst immer so tolle, durchdachte kommentare DH :-)))

8
@makazesca

Danke makazesca ;) Das wurde lange geschult....musste ich auch erst lernen. Das war einmal eine wichtige Grundlage meines Berufes ;)

7

Ungereinigter Pansen bietet noch viel mehr als Ballaststoffe, da sind auch Nährstoffe aufgespalten und er enthält Enzyme, die der Hund selbst nicht herstellen kann.

6

Super Antwort! Danke!!!! Allerdings hab' ich ne kleine Anmerkung, meine Hündin frisst ausnahmslos den Kot unserer Katzen! Selbige sind alles andere als Pflanzenfresser...

Es ist ja nicht so, dass ich ihr Rohkost wie Äpfel und Karotten vorenthalten würde. Ich biete es ihr quasi täglich an. Aber das spuckt sie einfach angeekelt wieder aus. Das hat jetzt auch nichts mit barfen zu tun, und jetzt wird sicherlich gleich wieder mit mit geschimpft, aber sie verschämt sogar jegliche (!) Wurst, Käse etc. in Prinzip alles was andere Hunde als Leckerli empfinden.

2
@BlauerMorpho

streng mal dein köpfchen ein wenig an -- katzen sind reine fleischfresser , was scheiden sie also auch aus ??-- fleischreste und genau DIE frißt dein hund -- meiner deshalb auch und andere hunde auch und warum deiner , weil er wohl zu wenig fleisch bekommt meiner , weil er zwar fleisch bekommt aber katzenkot zusätzlich wohl auch noch lecker ist .

karotten und äpfel solltes du vorher mit einer mulinette pürrieren und mit einem teel. oel verfeinern . sonst kann hund das garnicht verwerten .

2
@makazesca

Lass' du mal bitte (!) die Gläser deines Nasenfahrrads schärfen.! Denn oben wurden explizit die Pflanzenfresser genannt!

3

Also ich seh das ehrlich gesagt anderes als Makazesca...

Durch das trocknen und die meist lange Lagerung, gehen viele Inhaltsstoffe verloren. Heutzutage wird das doch alles im Schnellverfahren heißgetrocknet, so gehen viele wichtige Inhaltsstoffe verloren.

Als Leckerlie zwischen durch kann man es anbieten....

ich gehe mal davon aus , dass es einfach um den "geruch " geht , der ist so lecker bei frischem kot und da ist getrockenter pansen bestimmt genau so wirkungsvoll ,wie frischer . ansonsten hast du natürlich vollkommen recht . nur wenn das tier eh keinen frischen pansen frißt -- was soll man dann machen .

7
@makazesca

was soll man dann machen

Man könnte es evtl mit Blättermagen versuchen.

Wenn es wirklich nur um den Geruch geht, reichen auch getrocknete.

2
@roadrunn3r

Alles an Nahrung was extrem riecht, rührt sie nicht an! Selbst frischen oder getrockneten Fisch weist sie zurück, nachdem sie diesen extremen Geruch vernommen hat. Der getrocknete Pansen den ich derzeit verwende, ist quasi geruchsneutral. Und den verschlingt sie regelrecht!

2
@BlauerMorpho

weil dein hund schon als welpe fressenstechnisch total versau++t wude vom züchter bereits -- nicht alle hunde reagieren so konsequent -- wobei ich denke , dass eher DIR der fischgeruch unappetitlich ist oder der vom pansen . dann wird es dein welpe auch nicht fressen wollen . und wenn du frohlockend vorm napf stehst, um ihm sein fressen anzupreisen , wird er es bestimmt nicht fressen !

7
@makazesca

Tierpsychologin bist du auch noch? Unglaublich was alles für Koryphäen hier zu Gange sind! Nicht vergessen, DU (!) hast meine Frage vonwegen Pansen falsch benatwortet!!! Also konzentriere dich zukünftig besser auf das Wesentliche, nämlich auf das was gefragt wurde!

2
@BlauerMorpho

ICH habe nach bestem wissen und gewissen geantwortet . das roadrunner eine andere meinugn hat ist doch okay, er ist ein erfahrener hundehalter -- ich fütter bereits rohen pansen fast täglich und dazu noch getrockenten als leckerchen . jedem das sein ,oder und beleidigend mußt du doch nicht werden --( oder darf ich Tierpsychologin als kompliment auffassen:-)) ) du fühlst dich hier ständig angegriffen ,warum eigentlich ??

8
@BlauerMorpho

Daß du keine Koryphäe bist, haben deine Kommis bewiesen. Alle Leute, dir dir hir was über Hunderrnärung gesagt haben, halten schon lange Hunde und haben auch Ahunung, was du alldings nicht beurteilen kannst, mangels eigenem Wissen. Das ist aber kein Grund, hier jede Antwort in Grund und Boden zu reden. Stell deine Fragen woanders, von uns willst du ja keine Antwort.

Wie schon gesagt wurde, Hunde sind von Natur aus nicht mäkelig, wenn sie aber von Muttermilch mal gleich auf Getreideschrott umgestellt werden, kann da schon passieren, daß sie von Anfang an Probleme mit der Verdauung haben, was sie dann empfinsam - nicht mäkelig, der Hund mäkelt ja nicht zum Spaß - macht.

7
@makazesca

ich denke nicht, daß der Hund ungereinigten Pansen bekommen hat, den haben Metzger ja nicht eben mal so vorrätig.

2
@Terezza

Ich habe nie behauptet, dass ich ungereinigten Pansen beim Metzger gekauft hab'! Ich sagte lediglich, dass er frisch war!

2
@BlauerMorpho

nur ungereinigter Pansen kann helfen, das Kotfressen zu reduzieren.

3

Was möchtest Du wissen?