Ist es schädlich für die kupplung beispielsweise mit der gehaltenen den berg herunterzufahren ohne einen gang einzulegen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es ist nicht gut wenn man die Kupplung dauerhaft getreten hält (unnötige Belastung fürs Ausrücklager) sowie sie schleifen lässt. Zum Wechseln der Gänge wurde das Ding erfunden ;-) Man sollte aber bei bergabfahrt einen Gang eingelegt lassen um die Motorbremse nutzen zu können. Spart Kraftstoff und Bremse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo alleswisser9912

Bergab sollte man immer mit eingelegtem Gang und nicht getretener Kupplung fahren. Dann wirkt der Motor als Bremse. Wenn du im Leerlauf oder mit getretener Kupplung bergab fährst dann musst du ständig Bremen, die können dann Heißlaufen und versagen.  Dadurch gibt es auf Bergstrecken immer wieder schwere Unfälle. Normalerweise kann man bergab um einen Gang höher schalten als  man zum bergauf fahren braucht.

Gruß HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kupplung trennt Getriebe vom Motor. Ob bergab oder im Flachland. Sonst nichts. Die Kupplung nimmt keinen Schaden, wenn man sie tritt.

Allerdings sollte man im gleichen Gang den Berg hinab fahren, in dem man ihn hinauf gefahren ist.

Wenn du die Bremswirkung des Motors bergab nicht nutzt, hat die Bremse eine immense Arbeit zu leisten.

Lässt Du die Bremse den ganzen Weg nach unten schleifen, könnte es sein, dass bei der nächsten Situation auf einmal der Bremsdruck fehlt und Du "pumpen" musst. Gar nicht hilfreich, wenn man schnell anhalten muss.

Also Gang rein, und die Bremse phasenweise betätigen, wieder loslassen, dann  wieder drauftreten usw., dass die Scheiben etc. wieder runterkühlen können.

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du die Kupplung die ganze Zeit trittst hast du solange auch einen Kontakt somit nutzt sich die Kupplung ab.

Hast du KEINEN gang drin UND trittst auch NICHT die kupplung gibt es keinen Kontakt an der die Kupplung kaputt gehen kann

(ob man das jetzt machen sollte oder nicht ist eine andere Sache)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von checkpointarea
24.05.2016, 15:13

Die Kupplung selbst nutzt nicht ab, sondern das Lager der Ausrückeinrichtung. Sinnlos ist es auch noch, denn damit entfällt die Motorbremse, manc braucht mehr Sprit und mehr Bremsbelag.

0

Dass es schädlich ist, glaube ich nicht. Es ist nur schlichtweg Unsinn und sogar ein Stück weit gefährlich. Ohne Motorbremse hast du viel weniger Kontrolle über das Auto und läufst Gefahr, aus der Kurve zu fliegen.

Faustregel: du fährst einen Berg in dem Gang runter, in dem du ihn auch hochfahren würdest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moderne Motoren haben eine "Schubabschltung", wenn du mit eingelegtem Gang das Fahrzeug bergab rollen lässt, ist der Kraftstoffverbrauch gleich Null. Im Leerlauf wird aber Kraftstoff verbraucht. Leerlauf bergab ist also schädlich für deinen Geldbeutel aber nicht für die Kupplung, es sei denn, du hast die ganze Zeit den Fuß auf dem Pedal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist in 1. Linie schädlich für deine Bremsen, da diese dann die ganze Arbeit übernehmen. den mit einem eingelegten Gang bremst ja der Motor auch noch mit. Und auch die Kupplung hat dabei keine Freude.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist Quatsch, weil die Motorbremswirkung nicht zu tragen kommt und damit höherer Verschleiss an den Bremsklötzen und -scheiben entsteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte IMMER den Gang einlegen beim bergab fahren. Nicht weil es sonst schädlich fürs Getriebe wäre, sondern weil du die Bremsen relativ schnell überhitzen kannst, und dann gehts schneller abwärts als dir lieb ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut der Kupplung nicht gut. Und keine Motorbremse mehr also relativ unnötig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NielZ77
24.05.2016, 13:48

der Kupplung ist das egal

1

Was möchtest Du wissen?