Ist es normal das unser Schäferhund Welpe (4 Monate) so hyperaktiv ist? :'D

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn sie das macht sofort aufstehenHände unter die Arme klemmen und wegsehen, warten bis die Kleine aufhört. Das ist alles. Niemand muss den Hund am Nacken packen. In dieser Situation ist das unnötig und auch falsch. Du kannst auch laut Aua rufen, die meisten Racker hören dann auf. Achtet darauf, dass ihr nicht grob mit ihr spielt und sie immer wieder weg stosst, damit fordert man den Welpen geradezu heraus.

Brigitta270755 11.01.2012, 02:03

Trotzdem halte ich es für wichtig, dass mit einem Welpen auch in gewissem Rahmen gespielt wird. Der welpe würde im Normalfall mit seinen Geschwistern kämpfen und spielen und wir menschen vergeben uns nichts, wenn wir uns auf Spiele - auch solche - mit ihm einlassen.

Der Welpe kann bei der Gelegenheit gut lernen, dass der mensch ganz ähnliche Schmerzlaute macht, wie er selbst und seine Geschwister, er lernt, was die bedeuten und wenn er es übertreibt (oder auch grundsätzlich!) lernt er, dass der Mensch jederzeit das Recht hat, diese "Kriegsspiele" zu beenden.

=)

0
Goodnight 11.01.2012, 02:57
@Brigitta270755

Völlig unpassender Kommentar, ich habe nicht gesagt dass man mit den Hund nicht spielen soll.

Man muss nicht mit einem Welpen spielen der grob attackiert, da bricht man das Spiel ab. Wenn man dann den Hund wegstösst statt abzubrechen fordert man zum Kampf und das ist sicher nicht sinnvoll. Welpen die so überborden muss man lenken. Ein Welpe muss mit einem Menschen nicht spielen wie mit seinen Geschwistern. Er muss die Unterschiede kennen und respektieren lernen.

0
Brigitta270755 11.01.2012, 15:10
@Goodnight

Sorry, Goodnight, wenn du dich hier "gemaßregelt" fühlst. War nicht meine Absicht, dir ans Bein zu pinkeln. Ich wollte die Antwort auf die Art nicht "nachbessern".

Mein Kommentar bezog sich lediglich auf dieses "sofort aufstehen, Hände wegklemmen und so weiter" und ich wollte damit lediglich sagen, dass diese Art, einen Hund zu erziehen, kein Muss ist und dass man einen Hund nicht zwangsläufig zum notorischen Beißer erzieht, wenn man sich in der Welpenzeit gelegentlich mal auf ein Spielchen einlässt.

0
Goodnight 11.01.2012, 18:08
@Brigitta270755

Du verstehst wieder falsch, ich fühle mich überhaupt nicht gemassregelt. Ich finde du argumentierst am Thema vorbei. Somit machst du die Antwort für den Fragesteller unbrauchbar weil der Laie jetzt völlig verunsichert ist. Das finde ich schade.

Nach rund 20 Jahren Welpenspielgruppe ist immer noch nicht angekommen, dass man Welpen in gute Positionen lenken kann in einer Sprache die sie verstehen, ohne sie heftig bestrafen zu müssen. Dazu gehört nun mal als ganz einfaches Hilfsmittel, aufstehen Hände unterklemmen und wegsehen. Der Kleine wird sich hinsetzen und warten was geschieht, und dann kann man das Spiel wieder aufnehmen.

Genau das führt uns auch der Tierarzt beim 1. Antrittsbesuch in der Praxis vor.

0

Nein, das ist vollkommen normal, was die macht. Sie muss es natürlich lernen, dass das für euch schmerzhaft ist, aber nicht mit Karacho und mit Nackengriff, sondern mit einem deutlichen Schmerzlaut ( entweder laut "autschiiii" rufen oder sonst einen Laut machen, den der Welpe als Schmerzlaut selbst auch anwendet)

So wie Welpen in diesem Alter, wenn sie als Wurf noch zusammen wären, aufs wildeste und aufs lauteste miteinander spielen, rennen, rangeln, kämpfen lernen würden, so seid nun ihr Menschen die "Sparringspartner" für den Hund. Und so, wie die Welpen SOFORTESTENS lernen, auszulassen, wenn sie von einem erwachsenen Tier gemaßregelt (angeknurrt, mit der Schnauze ein bisschen derbe angerummst oder mit dem Kinn knurrend niedergedrückt würde, - und so wie sie sofort beginnen, zu quietschen, als wenn es ihnen ans Leben ginge, wenn ein Geschwister- Hund sie zu hart am Wickel packt,, so kannst auch du dem Welpen durch laute, hohe Töne zu verstehen geben, dass es dir weh tut.

Wenn der Hund direkt ablässt, kann man gleich weiter spielen, wenn er aber aufs Quietschen nicht reagiert, so dass man ihn erst wegschubsen, niederdrücken oder mit Schnauzengriff (mit der Hand von oben oder von der Seite her um die Nase und das Maul des Hundes greifen und den Kopf so drehen, dass er Blickkontakt bekommt und DANN erst auf das "Nein!" oder "aus" oder was auch immer reagiert) in seiner Beißerei unterbrechen kann, dann sollte man auch das Spiel unterbrechen, weggehen und sich nicht auf weitere Käbbeleien einlassen.

So lernt der Hund auch, dass nicht er bestimmt, wann gespielt wird, sondern der Mensch.

Ich hoffe ihr habt euch Lektüre zugelegt. Denn mir scheint, es ist euer erster Welpe. bzw. ihr erzieht zum ersten Mal einen Welpen. Das Spielen ist völlig normal. Sie testet gerade ihre Beißhemmung mit euch. Wie weit sie gehen darf usw. Versteht sie ein böses Räuspern nicht, dann könnt ihr sie auch kurz durch packen am Fell zurechtweisen, so machen es übrigens auch die erwachsenen Hunde mit den Welpen.

Geh mal auf www.welpenclub.com Dort stehen viele Dinge und du kannst mit Experten chatten, wenn du was bestimmtes wissen willst.

SandyMidnight 11.01.2012, 17:19

Also es ist sozusagen mein erster Hund meine Eltern hatten schon insgesamt 3 also die kennen sich schon aus aber für mich ist es halt ungewohnt :D

0

Das ist ein ganz normales Welpenverhalten. Wichtig ist nur, dass Du sofort "Aus" oder N"ein" sagst, wenn sie zubeisst. Wenn sie nicht reagiert, dann pack sie am Nacken und schüttel sie dabei. Bei einem Schäfer wäre eine Welpenschule von Vorteil, den in dem Alter lernen Hunde alles blitzschnell. LG Silvie

Hallo,

das falsche Umgehen mit Welpen wie zum Beispiel , dass man einen Hund bestrafen soll, in dem man ihn im Nacken packt und hin- und her schüttelt, das würde die Mutterhündin auch mit ihren Welpen tun, hält sich leider viel zu lange.

Fakt ist, dass eine Hundemutter niemals ihre Welpen im Nacken packt und schüttelt. Sie packt zwar ihre Welpen im Nacken, aber lediglich nur um sie zu tragen, niemals um sie zu schütteln, denn im Nacken packen und schütteln bedeutet "ich töte dich". das ist ein Beuteverhalten, sowohl bei Hunden, als auch bei Wölfen. Beute wird im Nacken gepackt, um ihnen das Genick zu brechen bzw. um sie tot zu schütteln.

So eine "Bestrafung" würde kein Hund verstehen, man erreicht eigentlich nur, dass das Vertrauensverhältnis zwischen dem Hund und seinem Menschen total zerstört ist und wahrscheinlich auch einen total verängstigen und verstörten Hund. Oder sogar einen aggressiven Hund, der sich wehrt, um sein Leben zu schützen.

Man kann bei Welpen untereinander manchmal leichte Ansätze von Nackenschüttlern erkennen, in Spielsequenzen. Es werden Bewegungsabläufe geübt, einzelne Sequenzen von Beutefang und jagen.

Ein lautes "nein", wenn sie beißt und das Spiel sofort abbrechen, reicht völlig aus um dem Welpen zu lernen, dass beißen nicht erwünscht ist.

Ich empfehle Dir dringend eine gute Welpengruppe, da lernt der Welpe und Du auch sehr viel ;-))

Quelle: teilweise eigene Feder und "Die häufigsten Hundeirrtümer"

Seehase 11.01.2012, 12:43

Typisches Käuferverhalten: Der Welpe ist süß! Meine Schäferhundwelpen waren immer Lammfromm weil ich sie ähnlich wie Bille2000 es geschrieben hat kondinioniert habe. Ich ahne nichts gutes wenn gerade Schäferhunde in falsche Hände geraten. DH Bille2000 und Izusa

0

Das ist völlig normal, sie testet aus wieweit sie gehen kann und lernt die Beißhemmung zum Menschen durch euch. Im Nacken packen ist dannvöllig daneben, laßt das ! Schrei laut auf, wenn sie zu feste beißt, so daß sie sich erschrickt, so lernt sie, wieweit sie gehen darf. Ich würde euch raten in eine Welpengruppe zu gehen, so daß sie mit Artgenossen spielen kann und lernen. Ihr und auch sie, aber laßt das ständige Zurechtweisen mittels Nackengriff. Kauf dir ein paar Bücher z.B. Bloch.

SandyMidnight 11.01.2012, 00:30

Ooh :o Ok Danke :))

0
Apollonea 11.01.2012, 07:13
@SandyMidnight

Den Nackengriff anwenden ist absolut nicht falsch. Das Muttertier hat dies bei den Welpen auch schon gemacht. Denn die sagen nicht: Lass das sein.

0
Izusa 11.01.2012, 11:45
@Apollonea

doch, den Nackengriff anzuwenden ist sogar seeeeehr falsch !!!!!!

@DH Bille2000

0

ne ist nur so weil sie halt noch ein welpe ist und die zaehne neu sind mit dem alter wirds besser und dan wird sie treu an deiner seite sein

SandyMidnight 11.01.2012, 00:27

Ach soo ^_^ Danke :)

0

Mit deinem kleinem welpen ist alles okay ;) beißen tun sie wegen ihrer zähne - vill solltet ihr ihr etwas geben wodrauf sie kauen könnte - es gibt speziele kau-knochen dafür

aber ob dein hund letztendlich aggresiv wird hängt von der erziehung des hundes ab ;)

lg

sie ist noch sehr jung und muss erst ihre Grenzen kennenlernen

Das Beißen gibt sich mit der Zeit...

Was möchtest Du wissen?