Ist es normal das ein Fahrlehrer während der fahrstunde nur am meckern ist?

11 Antworten

Vielleicht bist du ein "Mädchen" und sehr empfindlich. Es ist ja Aufgabe des Fahrlehrers dir zu sagen, was du falsch machst. Und wenn du es nach mehrfachem Wiederholen einfach nicht kapierst, wird auch der geduldigste Fahrlehrer meckern. Ziel ist es, dich durch die Fahrprüfung zu bringen und das mit möglichst wenigen Stunden, damit du kein Vermögen bezahlen musst. Also sei dankbar und hör darauf, was der Fahrlehrer sagt. Stell deine Fehler einfach ab und er hat nichts zu meckern.

Ich würde mir mal überlegen ob seine Kritik nicht doch gerechtfertigt ist und etwas weniger empfindlich reagieren.

Manche Menschen sind halt so. Dann ist er aber auch kein guter Fahrlehrer. Du kannst Dir aber glaube ich die genommenen Stunden nachweisen lassen und die Fahrschule wechseln.

Genau so! Ein Fahrlehrer, der seinen Schülern kein gutes Gefühl gibt, der hat seinen Beruf verfehlt! Absolut konsequent sein und sofort wechseln.

0

Gibt es in der Fahrschule noch andere Lehrer, zu denen Du wechseln kannst? Du bezahlst das viele Geld dafür ja nicht, um von inkompetenten schlechtgelaunten Fahrlehrern runtergemacht zu werden. Sprich mit der Leitung der Fahrschule.

Kritik sollte frei sein, von verletzender Schärfe. Mach dir aber bitte deutlich, dass du ein Fahrzeug bewegst, dass rd. 1.000 kg wiegt. Damit kannst du großen Schaden anrichten. Ich kenne eine Kreuzung in Niedersachen, an der mehrere Fahrschulwagen schwer verunfallt sind und die Fahrlehrer das nicht überlebt haben. Wenn der Angst um sein Leben haben muss, kann es schon mal laut werden.

Also: Locker bleiben.

Was möchtest Du wissen?