Ist das Rassismus, und wenn ja warum?

Guten Abend ihr lieben. Ich bin bei Jaumo angemeldet, und habe gesehen, dass dort Leute mit ausländischen Wurzeln oder Ausländer angemeldet sind. Und dann hab ich mich gefragt, ob es rassistisch ist, wenn man ausländische Menschen nicht als typen hat, also nicht auf sie steht, weil sie z.b. Aus einem anderen Land kommen. Weil wenn jemand sagt, er steht nicht auf deutsche sondern aud Ausländer, dann sagt keiner was. Oder wenn man das Gefühl hat, Ausländer seien in Dating Profilen oder allgemein im Internet sehr aufdringlich. Ich hab es des öfteren erlebt. Viele Männer die aus sem Ausland kommen, waren mir gegenüber in Internet aufdringlicher, wenn ich mit ihnen schrieb, als deutsche. Gut, es gab auch deutsche die aufdringlicher waren, die waren eher selten. Bei Jaumo war auch jemand, mit einer anderen Herkunft, der geschrieben hatte, dass er und ich jetzt wieder alleine ohne unsere Partner im Bett schlafen müssen, und ob wir es uns nicht mal teilen sollen. Das fand ich aufdringlich. Warum also, ist es rassistisch, wenn man sagt, dass Menschen anderer Herkunft nicht so gerne als Typen hat, oder man sie aufdringlicher findet als deutsche? Und warum ist es dann andersrum nicht rassistisch? Bitte versteht mich nicht falsch, ich hab nichts gegen Menschen anderer Herkunft und bin auch nicht rassistisch. Warum haben so viele Menschen dieses querdenken sag ich mal, also dieses widersprüchliche Denken? Dass wir zu den deutschen sofort sagen, er sei ein Rassist, und andersrum nicht? Haben wir Angst, wir könnten Rassisten sein, wenn wir was anderes denken? Manchmal bekomme ich Fragen in meinem Kopf, und werde sie nicht los, und muss dann sowas stellen. Und ich hab es satt, aufzupassen was man sagt, um nicht als Rassist abgestempelt zu werden, während die Menschen, die nicht hier geboren wurden, nicht aufpassen müssen was sie sagen. Bei uns ist das Wort Rassismus falsch verankert, jedes Thema ist rassistisch. Hab das Gefühl, dass die meisten Menschen gar nicht mehr so genau wissen, was Rassismus ist.

...zur Frage

Liebe ist prinzipiell niemals rassistisch, sondern, ganz im Gegenteil, manchmal irre verrückt. Für eine gemeinsame Zukunft spielt die Kultur allerdings eine riesengroße Rolle.

...zur Antwort

Selbst mit detaillierteren Informationen wäre es schwer, dir hier einen pauschalen Rat zu geben. Im allgemeinen solltest du mit 17 Jahren langsam erwachsen sein und eigenständig nach vorne blicken. Die Empfehlung wäre daher noch am ehesten, dass dir die Reaktion deines Vaters egal sein sollte. Was nicht heißt, dass du blindlinks tust was dir in den Sinn kommst. Wenn du das Beste tust was du kannst, tust du deinem Schicksal immer etwas Gutes, und erfahrungsgemäß wird sich dein Schicksal dafür auch revanchieren. Jugendliche sollten weniger Angst vor der Zukunft haben, sondern mehr Initiative zeigen, ihre Zukunft ergebnisoffen herauszufordern. Denn es öffnet sich immer eine Tür. Trotzdem: Verantwortungsvoll. In Rücksicht auf die eigene Gesundheit, die Gesundheit der Familie und Freunde, und auch die Gesundheit der eigenen Familie, in ferner Zukunft, vielleicht. Was heißt das hier? Vieles, aber dein Vater wird wahrscheinlichsten dann am ehesten glücklich sein, wenn du ihm das Problem schilderst und gleichzeitig konkrete Lösungsansätze äußerst. Denn dadurch erfährt er, dass du das Leben verstanden hast. Eine ständige Arbeit mit verschiedensten Problemen, bei denen keines wie das andere aussieht, bei dem sich aber je nach Charakter sehr individuelle Lösungsstrategien herausbilden, die dann doch recht universell einsetzbar sind. Und so wie du schreibst bist du auf einem sehr guten Weg. Viel Erfolg!

...zur Antwort

Eine Partnerschaft ist viel mehr als nur Aufregung, Streit, Kummer. Die Frage ist doch: Sicherheit durch Ruhe und Passivität oder durch Vertrauen und Erleben? Vielleicht ist eine Mischung das Beste. Wie auch immer. Das Leben ist hoffentlich mehr, als nur einsam und alleine in der Ecke zu sitzen und auf den Tod zu warten. Zum Beispiel ein Abenteuer. Einmal Aufregung, Streit, Kummer. Aber auch Geborgenheit und ein ständig begleitendes Gefühl, dass immer jemand hinter einem steht, wenn man doch einmal zu viel riskiert hat. Letzteres kann sehr viel bedeuten. Aus Erfahrung. Ich wäre ohne meine Unabhängigkeit und meinen Drang zur Freiheit nicht dort hin gekommen, wo ICH jetzt bin. Ich wäre ohne meine tolle Partnerin nicht dort hin gekommen, wo WIR jetzt sind.

...zur Antwort

Eine gut geführte Firma wird stets den wirtschaftlichsten Weg wählen, d.h. dich auch für eine andere Position zu prüfen, falls du von deinem Profil her in Frage kommst. Nun kann es sein, dass deine Firma eben *nicht* gut geführt ist. Das trifft öfter zu als man denken möchte. In allen anderen Fällen könnte es schon bedeuten, dass sie dir die für diese Stelle vorgesehenen Aufgaben nicht zutraut. Das wäre aber auch kein Beinbruch, denn über deine echten Fähigkeiten sagt dies i.a. nichts aus. Gutes Personal zu finden ist auch für eine geübte Firma keine einfache Aufgabe, bei der Fehler einfach passieren.

...zur Antwort

Als Münchner kann ich da nur zustimmen. Die Lebensbedingungen haben sich seit 2015 deutlich verschlechtert. Die Infrastruktur ist marode und überlastet, Kinderbetreuung fast nicht zu bekommen, und selbst mit einem guten Einkommen ist ein erfülltes Leben mit eigenen Hobbies und Kultur quasi nicht mehr finanzierbar. Wer nicht das Glück hat, Millionär zu sein oder ein Haus geerbt zu haben, der kämpft so sehr mit den regelmäßigen Ausgaben, dass an Vermögensaufbau nicht zu denken ist. Man arbeitet in München am Ende nur noch um weiter dort wohnen und arbeiten gehen zu können. München war einst attraktiv, aber die Raffgier ihrer Bewohner hat die Stadt entzaubert. Schade.

...zur Antwort

Die Ehe hat ein schlechtes Image - ist deshalb aber noch lange nicht überholt. Ganz im Gegenteil, sie ist wichtiger denn je. Für unser Glück, das Glück unserer Kinder und das Glück der Gesellschaft.

Die Ehe ist eine exponierte einvernehmliche Vereinbarung zwischen zwei Menschen, nicht nur in guten Zeiten den Speck zu durchgraben, sondern auch in schlechten Zeiten das Brot zu teilen.

Damit steht sie konträr zum "Freiheitswahn", der gerade die Jugend im Moment zu verschlingen scheint. "Streit mit dem Partner - na und, dann such ich mir einfach den nächsten." Leider mit Familie und Nachwuchs nicht vereinbar.

...zur Antwort

Wir sind nicht alle so notgeil - insofern: nein.

...zur Antwort

Wahrscheinlich hast du da als Kind etwas erlebt. Es ist noch genau so in dir drin, wie damals, aber du kannst dich einfach nicht mehr daran erinnern.

Mir hilft es in solchen Situationen immer, schnellstmöglich Distanz zu der Situation und auch zu mir selbst aufzubauen. Das Ego, das "ich" ist sowieso nur eine Illusion. Und die Situation stellt sich für einen nur genau so dar, wie man sie aufgebaut hat. Es gibt also weder die Situation, noch ihren Betrachter. Es gibt nur jemanden, der eben genau dies verändert. Bist du unwichtig, so auch die Veränderung.

Wichtiger ist es, sich ab und zu mal eine ruhige Minute zu nehmen, oder mit anderen Menschen darüber zu sprechen, um das nächste mal geschickter zu sein. Das schließt sich nicht aus.

...zur Antwort

Warum bekomme ich keine Beziehung hin? Warum will mich keiner? Warum kommen die Idioten alle zu mir?

Hey, Ich bin 19 - ja ich weiß jetzt schon das der Satz "du findest ihn schon noch" kommen wird. - und bekomme einfach keine Beziehung hin. Es will mich einfach keiner. Ich hab langsam keine Lust mehr... mein problem ist, dass ich menschen sehr schnell in mein Herz schließ brauche aber trotzdem lange um vertrauen aufzubauen.. eben wegen dem Thema um das es gerade geht. Ich spüre es immer schon Tage vorher (auch wenn es keinerlei Anzeichen gibt) das der Satz "ich will dich nicht verletzten,aber...." o.ä. kommt. Meine längste Beziehung War 4 Monate und das ist wirklich nicht lang. Ich versteh einfach nicht was ich falsch mach. Ich hab lange blonde Haare, blaue Augen, volle Lippen, eine sportliche Figur und bin 1,63m. Ich bin lieb, hilfsbereit, versuche allen immer alles recht zu machen und verstehe Spaß auch wenn ich anfangs ein bisschen schüchtern bin. Vill bin ich auch ein bisschen anhänglich aber nicht übermäßig. Ich versteh es einfach nicht, wieso kann mich niemand lieben? Warum verlieb ich mich immer genau in den, der sowas gar nicht möchte? Wieso gibt man sich überhaupt mühe um jemanden und lässt ihn dann fallen wie ein SandSack mit dem Spruch ich will dich nicht verletzten obwohl es fürs nicht verletzten eindeutig zu spät ist? Ich wollte nicht mal jemanden kennenlernen und dann kommt doch wieder einer der mich um den Fingerwickelt und mir jetzt sagt, dass er nicht weiß ob er mir geben kann was ich möchte, zerreißt mir das Herz. Ich kann einfach nicht mehr und ich will es auch nicht mehr. Jaja es kommt der nächste und der nächste... bei dem wieder genau das gleich passieren wird. Ich erwarte nicht sofort den mann zu finden den ich heirate... ich möchte nur mal länger glücklich sein als traurig... Wieso bin ich so ein Idioten Magnet?

...zur Frage

Warum passiert das denn? Wann immer du etwas an dir verändern möchtest, dann bleib so, wie du bist. Deine Eigenschaften klingen ziemlich sympathisch, und sind sehr selten. Frag am besten gute Freundinnen von dir, warum du dich offensichtlich falsch verkaufst. Und pass in erster Linie darauf auf, was für Freundinnen du hast :)

...zur Antwort

Dein Schicksal wird viel mehr von deinen Eltern determiniert, als durch deine Schulbildung. Da haben wir alle verloren, oder? Nein! Die Schulbildung ist ein ziemlich verlässlicher Weg nach oben. Um zu erkennen, was die Welt im Inneren zusammenhält. Achtung: Die Erfahrungen werden schmerzhaft. Aber du wirst die Eltern, die du nicht hattest.

...zur Antwort

Tut mir Leid, aber deine Frage ist viel zu einfach gedacht. Fähnchen im Wind können im Sturm wedeln, oder in Bedeutungslosigkeit versinken. Es kommt darauf an, was dahinter steckt. Es ist eine großartige Frage! Ich würde sie an deiner Stelle nicht beantworten.

...zur Antwort

Das wird für sie auch neu sein und gibt dir viel Raum zur Gestaltung, also kommt es darauf an, was du daraus machst. Und damit ist es eine gute Idee!

...zur Antwort

Stichwort "Vertrauenskultur". Das Problem liegt nur zum Teil bei denen, die alles glauben. Viel merh ist es meiner Meinung nach ein Vertrauensbruch, seine Ansicht fundamentlos zu äußern, ohne sie explizit als Meinung zu markieren.

...zur Antwort

Herzlichen Glückwunsch, du hast eine gute Freundin, mit der du durch Dick und Dünn gehen kannst!

Und was für Frauen gibt es sonst noch so? Deine Freundin kann dir ein Sprungbrett sein. Von einer guten Freundin sollte man das doch erwarten können. Oder etwa nicht?

...zur Antwort

Meiner Erfahrung nach gibt es bei Liebeskummer nur ein gutes Mittel: Raus damit! Z.B. drei Tage einschließen und traurige Musik hören. Ein Horrortrip durch die Hölle, danach beginnt das Leben wieder neu. Und es lohnt sich.

...zur Antwort

Frauen mögen interessante Kerle. Wir Kerle mögen interessante Frauen. Die Symmetrie wird nur dadurch gestört, dass wir in vielen Frauen etwas "Interessantes" finden, während wir Kerle uns aus Sicher der Frauen alle ziemlich ähnlich sind. Das ist bilogisch durchaus nachvollziehbar. Kein Problem dabei.

...zur Antwort