Ist es in der evangelischen Kirche immer noch "streng verboten" Sonntags sein Auto zu waschen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es ist Teil unserer Kultur, dass der Sonntag Ruhetag ist. Ursächlich hat das wirklich mit der Kirche zu tun, aber seit 60 Jahren schützt auch der Staat den Sonntag als Ruhetag.

Am Sonntag wird also nicht gearbeitet und auch nicht Auto gewaschen. Streng verboten ist es dennoch nicht. Aber sieh's von der anderen Seite: du darfst dir an diesem Tag die Ruhe gönnen und musst nicht dein Auto waschen. Genieß den Tag mit deiner Familie, leg dich aufs Sofa, mach einen Ausflug, was auch immer, und wasch dein Auto an einem der anderen sechs Tage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist örtlich verschieden.

In Hamburg kümmert das keinen, was du am Sonntag machst.

In Süddeutschland sieht es aber ganz anders aus. Da hängen die Protestanten dem Pietismus an und das ist oft noch ein Schlag schärfer als bei den Katholiken. Wenn du da Sonntags Auto wäschst, Wäsche aufhängst oder den Hof fegst, gibt es richtig Ärger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich ist es verboten sein Auto Zuhause zu waschen. Dafür gibt es Waschanlagen - die in der Regel sonntags geschlossen haben.

Mit der evangelischen Kirche hat das nicht wirklich zu tun, dass Menschen (meist in konservativen ländlichen Gegenden) ihre Nase in die Angelegenheiten anderer mischen und sich darüber das Maul zerreißen.

Da wird auch gemotzt wenn jemand Sonntags die Fenster putzt oder Wäsche raus hängt. In den Gegenden machen dass nämlich die Hausfrauen in der Woche, während der Mann arbeitet. Frauen, die berufstätig sind, morgens im schicken Kostüm das Haus verlassen und für den Haushalt Putzfrauen beschäftigen, werden da auch gerne schief angesehen.

Das liegt aber nicht an der evengelischen Kirche, sondern der Kultur des Ortes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst sonntags auch nicht den Rasen mähen. Hat nichts mit der ev. Kirche zu tun, sondern mit sonntäglicher Ruhestörung. Das ist gesetzlich geregelt.  Allerdings darf man eigentlich sein Auto gar nicht selber waschen, sondern nur in Waschanlagen und die sind i.R. sonntags geschlossen. Wenn man das ausgerechnet sonntags macht, obwohl verboten, fällt das erst recht auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JTKirk2000
08.01.2016, 13:19

Es gibt auch Waschanlagen, bei denen man mit einem Druckreiniger selbst das Auto reinigen kann. Da wirft man Geld in den Automaten und dann kann es losgehen. Wäre es verboten, damit sein Auto zu reinigen, würde es diese Art von Waschanlagen gar nicht geben. Ich wüsste nicht, dass diese sonntags geschlossen sind, da sie vollautomatisch arbeiten. Dahingehend ist es ähnlich wie bei einem Staubsauger an einer Tankstelle. 

0

Nach der Bibel ist es nicht unbedingt verboten:

In Kolosser 2,16 steht: "So lasst euch von niemand richten wegen Speise oder Trank, oder wegen bestimmter Feiertage oder Neumondfeste oder Sabbate."

„Der eine hält einen Tag für höher als den andern; der andere aber hält alle Tage für gleich. Ein jeder sei in seiner Meinung gewiss. Wer auf den Tag achtet, der tut's im Blick auf den Herrn; wer isst, der isst im Blick auf den Herrn, denn er dankt Gott; und wer nicht isst, der isst im Blick auf den Herrn nicht und dankt Gott auch.“ (Römer 14, 5-6).

In Bezug auf Sabbat, der in den 10 Geboten als Ruhetag genannt wird oder Sonntag ist folgender Text recht interessant, den ich mal im Internet gefunden habe:

"Der Sabbat wurde den Israeliten gegeben, nicht der Kirche. Der Sabbat ist immer noch am Samstag, nicht am Sonntag und wurde nie geändert. Aber der Sabbat ist Teil des Gesetzes des Alten Testaments, doch die Christen sind von diesem Gesetz entbunden. (Galater 4, 1-26; Römer 6, 14). Das Einhalten des Sabbats wird nicht von den Christen verlangt -sei es denn Samstag oder Sonntag. Der erste Tag der Woche, Sonntag, der Tag des Herrn (Offenbarung 1, 10) feiert die neue Schöpfung, mit Christus als unseren Retter. Wir sind nicht dazu verpflichtet das mosaische Sabbat-Ruhen zu befolgen, sondern sind frei dem auferstandenen Christus zu folgen und zu dienen. Der Apostel Paulus sagt, dass jeder Christ für sich entscheiden soll, ob er die Ruhe am Sabbat ein hält oder nicht, „Der eine hält einen Tag für höher als den andern; der andere aber hält alle Tage für gleich. Ein jeder sei in seiner Meinung gewiss.“ Wir leben um Gott jeden Tag zu loben, nicht nur am Samstag oder Sonntag."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich denke schon, dass es verboten ist, in der Kirche sein Auto zu waschen. Aber mal ne andere Frage: Wie willst du dein Auto da auch durch die Tür bringen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man soll sich sonn-und feiertags so verhalten, dass man kein öffentliches Ärgernis hervorruft, z.B. durch Lärm und Ruhestörung. Jesus selbst sagte, DU sollst den Sonntag/Feiertag heiligen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brettpit
08.01.2016, 15:53

Jesus ? und welche Bibelstelle ist dies nochmal ????

0

Es ist generell verboten, sein Auto außerhalb einer Autowaschanlage zu waschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob Autowaschen erlaubt ist, regelt nicht die Kirche, sondern das Wasserhaushaltsgesetz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch an andere Tagen ist es verboten "in der Kirche" sein Auto zu waschen.
Andererseits ist es in den meisten länlichen Gebieten schnurzegal was du Sonntags tust. Hauptsach kein Lärm...streichen... Garten....Autowaschen...Fensterputzen usw
Wo kein Kläger..da kein Richter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist generelll verboten ....hat mit der Kirche nicht unbedingt zu tun....weil sonntag ist und weil wegen der Umwelt das auf der strasse verboten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?