Ist es erlaubt Religionen zu verachten?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du darfst alles verachten, ohne dich strafbar zu machen, aber deine Meinung wird wohl auf eher wenig Anklang stoßen.

Ich bin ebenfalls Atheist und es gibt echt Punkte bei Religionen, die ich übel verachte, das würde ich jedem Gläubigen auch direkt sagen. Aber ansonsten juckt es mich nicht, ob ein Freund religiös ist oder nicht, weil ich mit Leuten, die durch ihre Religion irgendwie beeinträchtigt sind und die Religion somit immer stark anwesend ist, eh nichts zu tun habe.

"Religionen" sind "zum verachten", den sie stammen vom "Gott dieser Welt" (2.Kor.11,14; Offb.12,9; 17,1-6).

Loben solten wir aber unseren ewigen Gott-Vater, welcher seinen erstgeborenen Sohn für uns sterben ließ (Röm.6,23).

Dieser wird uns in Gottes Reich ewiges Leben geben (Offb.20,4).

Idioten die immer Beleidigen, wie ignorieren?

Hallo Leute, ich habe es oft mit Menschen zu tun die es meinen mich irgendwie su Beleidigen, bzw. ich habe es mit manchen Menschen zu tun welche sehr schnell agrassive werden und Gewalt anwenden. Ich denke mir immer, dass diese Idioten so oder so ein, naja trauriges Leben haben, denn ich gehe nicht davon aus, dass ein schlauer und glücklicher Mensch in einer diskussion Beleidigt oder sogar Gewalt anwendet. Aber wie kann ich so etwas irgnorieren. Wenn mich jm. beleidigt, werde ich sofort wütend und fange Stress an. Wie kann ich das ignoerieren?

...zur Frage

Problem mit sehr religiöser Person

Der feste Freund einer sehr guten Freund ist sehr religiös. Er erählt uns immer wie schön die Kirche ist, wo im Gott schon geholfen hat, usw. Damit können wir mittlerweile schon sehr gut umgehen, wir wissen was wir nicht sagen sollten und überhören vieles sehr oft.

Ich bin Atheist, habe aber wirklich nichts gegen Religionen oder Personen die an einen Gott glauben, solange sie mich so nehmen wie ich bin und mich nicht beleidigen. Mein Atheismus ist auch nichts was ich jedem unter die Nase reibe, ich sage es wenn mich jemand danach fragt, aber weiter nichts.

Nun hat er das irgendwie erfahren und seit dem lässt er mich nicht mehr in Ruhe. Bei jedem Treffen ist die erste Frage von ihm: Glaubst du? Was ich dann verneine, daraufhin folgt eine ewig lange Predigt warum ich gläubig sein sollte, was mir die Kirche bringt. Dann noch ein Vortrag was so toll an Gott und den Christen ist, usw. Am Ende kommen dann noch die Fragen, Warum ich nicht glaube, ob ich Gott nicht sehe, ob mal was schrechliches passiert ist, und ich deshalb nicht mehr glaube. Es ist schrecklich.

Ich halte mich wirklich von ihm fern, setze mich weit weg von ihm, aber sobald er sieht das neben mir ein Platz frei ist oder ich wo alleine bin kommt er und fängt damit an. Habe ihm nun schon sehr oft gesagt, das ich das nicht mehr will, und er mich bitte in Ruhe lassen soll, ich würde das mit ihm ja auch nicht machen. Bringen tut es nichts.

Nun wollte ich wissen, ob ihr vielleicht Ideen habt was ich noch machen könnte. Ich will mir ja nun auch nicht wegen ihm einen neuen Freundeskreis suchen. Bisher bin ich nie laut geworden, würde es vielleicht etwas helfen, wenn ich es ihm mal lauter sagen würde, sodas die Anderen es auch hören? Oder fällt euch was anderes ein?

Wie gesagt, ich habe nichts gegen Religionen oder Christen, aber er treibt es wirklich zu weit. Ich will ihm seine Religion auch nicht ausreden, ich will nur das er akzeptiert, dass ich nicht daran glaube.

...zur Frage

Sind Religionen noch Zeitgemäß, oder folgen wir damit nur noch einer Tradition der Toten?

Mal abgesehen von dieser Frage ob es einen Gott gibt... findet ihr das Religionen uns nicht eher einschränken und klein halten? Für mehr Frieden auf der Welt haben sie bisher offensichtlich nicht gesorgt!!! Sollten Religionen nicht besser abgeschafft werden? Irgendwie kommen sie mir eher bedrohlich vor, als bestärkend!!!

...zur Frage

Gibt es überhaupt irgendeine Form von Gott?

Mit dieser Frage will ich keine Religion beleidigen, Religionen aufeinander hetzen oder sonst irgendwas und bitte kommt nicht mit: „Es gibt nur diesen Gott und keinen anderen“ usw.

Ich bin 13 und bin Moslem, nun zweifle ich aber an der Existenz an Allah oder jeden Gott, nun fragt ihr euch warum?

Gott wird laut der offiziellen Definition als ein übernatürliches Wesen oder höhere Macht bezeichnet, laut Aussagen von manchen religiösen Menschen war Gott schon IMMER da, nun ist dies Paradox, weil, wenn Gott schon immer da war, muss „es“ einen Anfang haben, wenn Gott aber immer da war, kann es garnicht existieren, da Gott sonst keinen Ursprung hat.

Wenn die ersten Menschen (Adam & Eva) wirklich die ersten Menschen waren, hätte sich die Menschheit nur mit Inzucht weiterentwickelt, aufgrund von Genetik hätten dann fast alle Menschen eine Behinderung...

Wenn Gott das Universum erschaffen hat, muss Gott ja unendlich Energie zur Verfügung haben, weil z.B. Lichtgeschwindigkeit die ja nur das Licht besitzt, unendlich Energie benötigt, wenn Gott existiert und von vielen als Menschlich dargestellt wird, dann muss Gott eine Masse haben, somit wäre Gott auch von der Gravitation der schwarzen Löcher auch betroffen und beim „erschaffen“ der schwarzen Löcher müsste er eingesogen werden.

Bitte kommt auch nicht, „Du bist Dumm.“, „Jaaaa, es gibt Gott trotzdem“, ihr könnt ja konstruktiv und argumentic dagegen argumentieren.

...zur Frage

Wie ist eure Meinung zum Thema Religionen?

Wie findet ihr sie ? Seid ihr selbst religiös?

...zur Frage

Ohrfeigen von Frauen - Beleidigung mittels Tätlichkeit nach § 185 StGB oder Körperverletzung nach 223 StGB ?

Sehr viele Frauen schlagen ja sehr gerne mal Männer in Form einer Ohrfeige. Nur weil die Männer mit einer Frau gewaltfrei diskutieren/ihr widersprechen/sie beleidigen.

Für mich selbst stellt dies eine Beleidigung mittels einer Tätlichkeit nach § 185 StGB dar. Kann also bis zu 2 Jahre Haft nach sich ziehen. Für eine Erfüllung des Körperverletzung Paragrafen 223 StGB reicht eine normale Ohrfeige meinem Ermessen nach nicht aus.

Wie seht ihr das?

Und wieso zur Hölle sind Frauen so?! Halten die sich ernsthaft für was besseres nach dem Motto "Einer Frau widerspricht man nicht." ?!

Nachdem die Frau einen Mann zu Unrecht geschlagen hat, erwartet sie auch noch wie selbstverständlich das der Mann nicht zurück schlägt! Warum sollte ich mich als Mann da zurück halten? Wenn mir jemand zu Unrecht Gewalt antut, dann bekommt sie die volle Breitseite zurück! Unabhängig vom Geschlecht!

Frau = Schwaches Geschlecht? So schwach kann sie ja nicht sein, wenn sie Gewalt anwendet!

Wie Frauen schlägt man nicht?! Wo steht das?! Aber Frauen dürfen jederzeit Männer schlagen oder was ist nicht in Ordnung??!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?