Ist es als Akademiker möglich in Spanien einen Job zu finden?

7 Antworten

Hallo Tech9, bin neu auf dieser webseite und lese gerade so die Beitraege ums "auswandern" und bin auf Deine Frage gestossen. Ich bin bereits ausgewandert und zwar nach Kapstadt wo ebenfalls die Sonne 350 Tage im Jahr scheint.
ME haben Akademiker immer gute Chancen in andere Laender einen angemessenen Job zu finden, sicherlich eher in sogenannte Entwicklungslaender. Da kommt es auf die Jahre und der Qualitaet der Expertise an. Als Auswanderer spielt die Anpassungsfaehigkeit eine grosse Rolle.

Nein, Spanier verteidigen ihre Jobs gegen Ausländer!

Auch die spanischen Akademiker suchen gerade im Ausland nach Jobs und das spanische Gesundheitssystem steht kurz vor dem Zusammenbruch, also wird in dem Bereich auch nicht mehr vile geforscht, deshalb würde ich sagen das es momentan wohl eher nicht klappt. Allerdings wird sich das in ein paar Jahren ändern und es gibt schöne Südamerikanische Länder wie Chile oder Argentinien die deutsche Akademiker immer noch mit Kusshand nehmen wenn sie gut Spanisch können..

Danke für die gute Antwort, ja die Sprache eines Landes zu sprechen in welches man auswandern möchte halte ich für eine grundlegendde Voraussetzung. Argentinien und Chile sind sehr schöne Länder, jedoch macht mit dann die Entfernung zu meinen Freunden und Verwandten zu schaffen aber eine Überlegung ist es auf jedenfall Wert.

0
@tech9

Weil du dir Spanien schon rausgegriffen hast dachte ich du sprichst die Sprache schon.

Wenn es allgemein ums Auswander geht schau dir den südlichen Teil von Brasilien mal an. Ein guter Freund von mir wohnt in Porto Alegre, gemäßigtes Klima, realtiv wohlhabende Stadt ohne die Kriminalitätsprobleme andere brasilianischer Städte, direkt am Meer mit mehreren Hochschulen und niedriger Arbeitslosigkeit.

Hätte ich zu der Zeit als ich ihn dort besuchte etwas mehr Geld gehabt wäre ich erstmal ein paar Monate geblieben um portugiesisch zu lernen und mir einen Job zu suchen, so hatte ich leider nicht genug Barmittel um die Zeit zu überbrücken bis ich genug Portugiesisch gesprochen hätte um eine Anstellung zu finden.

0

In Spanien sind traditionell alles Akademier. Eine praktische Berufsausbildung wie in Deutschland ist dort absolut unterrepräsentiert und es gibt auch viele Berufe, die in Deutschland keine akademische Ausbildung verlangen (z.B. Krankenpfleger), in Spanien jedoch schon.

Sagen wir's so: Akademier zu sein ist kein Vorteil in Spanien. Es gibt Zigtausende arbeitsloser Rechtsanwälte, Ingenieure, Lehrer, Ärzte, Soziologen... Mit akademischen Titel, mehrsprachig, arbeitslos.

zum Beispiel im Bereich der Ernährungswissenschaften einen angemessenen Job zu finden?

Damit findest du in den meisten Fällen noch nichtmal in Deutschland einen angemesssen Job.

Und dann auch noch in Spanien und als Ausländer, wovon träumst du Nachts?

Ich weiß nicht wo du deine Informationen her hast, aber Berufe im Bereich der Ernährungswissenschaften sind zurzeit in Deutschland sehr begehrt und die Unternehmen stehen Schlange vor den Unis um diese zu umwerben.

0
@tech9

und die Unternehmen stehen Schlange vor den Unis um diese zu umwerben.

Die Taxiunternehmen?

0
@Veteran000

Weißt du in welchen Bereichen Ernährungswissenschaftler tätig sind? Anscheinend nicht wirklich - Lebensmittelindustrie- Pharmazie-Gesundheitswesen/Krankenhaus-Therapiezentren-Bildungswesen

0
@tech9

Beende erstmal dein Studium, dann wirst du schon sehen welche prima Jobaussichten und Verdienstmöglichkeiten du als Trophologe hast.

0

Was möchtest Du wissen?