ist eine Vitamin B Beziehung in einem Vorstellungsgespräch ein gutes Zeichen?

8 Antworten

"Vitamin B" hat Dir vielleicht die Tür zum Bewerbungsgespräch geöffnet, ob damit allerdings Deine Chancen auf den Job steigen, ist nicht unbedingt gesagt.

Solltest Du mit anderen Bewerbern auf der gleichen Stufe stehen, sind die Chancen mit "V B" evtl. etwas höher, dass man sich für Dich entscheidet.

Ist aber ein (oder mehrere) Bewerber überzeugender/besser qualifiziert, nutzt auch Vitamin B nichts.

Diese Chefin wird ja auch "nur" Angestellte des Unternehmens sein und daher schauen, dass sie für einen Job auch einen geeigneten Bewerber einstellt. Da wird sie keine Rücksicht nehmen können, ob sie jemanden kennt, befreundet oder gar verwandt ist.

Vitamin B kann man so oder so deuten. Wenn die Person, die dein Vitamin B ist, ein gutes Verhältnis zur Chefin hat und kein Bewerber gleich gut ist, dann nutzt es dir etwas. Ist jedoch ein Bewerber besser als du oder stimmt die Chemie zwischen Chefin und Vitamin B nicht, dann nutzt dir Vitamin B absolut nichts. Viel Wert auf Vitamin B würde ich zudem nicht legen, weil die meisten Leute es heutzutage darauf anlegen, dass man diesen Leuten ewig dankbar sein muss, nur weil sie einem zu einem Job verholfen haben.

Also, ich weiß nicht, ob da Vitamin B so gut ist. An sich würde ich den Job dann eher nicht wollen, weil wenn Du ausgewählt wirst, dann weißt Du letztlich nicht, ob das entsprechend Deiner Qualifikation gemacht wurde oder wegen des Vitamin B. Und wenn es wegen dem Vitamin B gewesen ist, stellt sich die Frage, ob das dort üblich ist. Wenn die da schon bei der Kandidatenauswahl so ticken, dann weißte ja Bescheid. Ob das Deine Chancen natürlich erhöht... bleibt offen.

Hallo,

wie viele Stellen sind denn zu besetzen?

9 Vorstellungsgespräche kann bei z.B. 7 Stellen sehr wenig sein. Bei 1 Stelle aber sehr viel.

Gruß

RHW

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Keine Ahnung siè sagte nur mit 8 anderen hat sie noch ein gèspräch und meldet sich bis 7Februar

0
@Fjgghhtg

Ein langes Gespräch kann zweierlei bedeuten:

  • man war sich schon sicher, dass die Person genommen wird und hat sich nur nett unterhalten.

oder

  • man hat lange versucht, durch eine nette Gesprächsatmosphäre den Bewerber dazu zu bringen, locker zu werden und seine Stärken darzustellen. Ob erfolgreich oder nicht, das ist dann die Frage.

Es wäre einfacher, wenn man wüsste, in welcher Atmosphäre Bewerbungsgespräche bei dieser Person normalerweise ablaufen: sehr strenge Atmosphären oder immer eine lockere Stimmung?

Wenn man bis zum 8.2. nichts gehört hat, anrufen und nachfragen.

1

Naja Beziehungen spielen leide ne große Rolle, was zwar nicht fair aber nicht vermeidbar ist.. bin mir ziemlich sicher, dass du die Stelle bekommst...

ob du das verdient hast und du qualifiziert genug bist, wird sich zeigen.

Was möchtest Du wissen?