Ist eine mehrfache Wiederholung ein Eigenzitat?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke: ja - diese mehrfache Wiederholung ist ein Eigenzitat, das du gezielt einsetzt, um z.B. unterschiedliche Aspekte deiner Aussage zu beleuchten, Eindringlichkeit zu bewirken - oder beides - und das als rhetorisches Stilmittel somit die Kriterien der Wiederholung (repetitio) erfüllt.

Worauf du aber sicherlich hinauswillst, ist die Kenntlichmachung dieser Wiederholung im Satz. Diese ist erforderlich, da es sich dabei um ein metasprachliches Element handelt - sich also eine Stufe über dem regulären Text befindet - und als solches durch Anführungszeichen, kursiv oder sonstige Mittel hervorgehoben werden muss - wie immer, wenn über Sprache gesprochen wird.

Ich hoffe, meine Antwort bringt dich weiter.

33

Ich habs jetzt immer bisschen umgeschrieben, durch gezielte Wortwahl.

"Die bereits genannte..."
"Wie schon eingangs behauptet..."
"Der Trend lässt sich auch hier wieder erkennen..."

Nur um einige Beispiele zu nennen. Ich denke, da es sinngemäß ist und sich auf eine Arbeit von mir bezieht, es somit keine Probleme mehr geben sollte.

1
45
@Batista2198

Umschreiben - das hättest du aber nicht tun müssen, denn die 'Gewalt' der Wiederholung stellt ja gerade das Muster dar, das so eindrücklich wirkt! Du wolltest doch Eindringlichkeit erzeugen - hab ich zumindest deinem Kommentar entnommen.

Außerdem mag jemand, der wiss. Arbeiten bewertet bzw. korrigiert, nicht besonders, wenn auf Schikanen wie 'eingangs behauptet' verwiesen wird: rede lieber Klartext, denn er wird einen Teufel tun und mühsam die Stelle 'eingangs' suchen - sei ein guter Psychologe!

Was noch ginge, wäre das kataphorische Zitat: du benennst den Trend (der ja schon bekannt ist) und fügst sinngemäß deine Behauptung nochmal ein. (Anapher - Katapher ist sicher bekannt, oder? In der Syntax ein wichtiges Mittel der Referenz). Mit einem Beispielsatz könnte ich das demonstrieren, kenne aber gerade keinen (und muss gleich weg!)

Und danke fürs Sternchen!

0

Zitate stammen immer aus anderen Arbeiten, ob vom selben Autor oder von anderen. Wiederholungen innerhalb der Arbeit sind nur Wiederholungen, keine Zitate, denn Zitate stammen immer aus anderen Arbeiten, ob vom selben Autor oder von anderen. Ich kann mich hier beliebig oft wiederholen, aber das sind nur Wiederholungen, keine Zitate, denn Zitate stammen immer aus anderen Arbeiten, ob vom selben Autor oder von anderen...

Ein Eigenzitat ist etwas, was aus einer anderen Arbeit widerholt wird

Ich schreibe 2 oder 3 Mal den selben Satz.

Das solltest Du lassen, man wiederholt nicht mehrfach dieselben Sätze, das ist schlechter Stil

33

Manchmal will man etwas bekräftigen und wiederholt etwas.

1
52
@Batista2198

Dann formuliert man es trotzdem anders und nicht jedesmal genau gleich

0

Was möchtest Du wissen?