Ist ein VW Golf GTI ein gutes Auto für Fahranfänger?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Als Fahranfänger solltest du dir eher ein Auto holen, was keinen Spielraum für Selbstüberschätzung gibt. Also eins, was nicht viel Leistung hat. Ein Golf GTI hat aber recht viel Leistung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachdem ein Freund von mir mit der Corvette seines Vaters fahren gelernt hat und zum 18. Geburtstag einen R8 bekommen hat würde ich sagen wenn du mit bedacht fährst steht dem nichts im Weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das Geld für den Unterhalt besitzt, ist er schon nett. Aber sowohl Versicherung als auch Reparaturkosten und Verbrauch gehen schon ins Geld. Und vorallem wichtig: Kein DSG, das Getriebe ist zum defekt verdammt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an wie liquide du bist. Der wird extrem teuer in der Versicherung und vor allem im unterhalt sein. Wenn es dir das wert ist, dann ist das natürlich ein geiles Auto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorallem die Versicherung wird sich darüber sehr freuen!!! Auch wenn die Karre als Zweitwagen von den Eltern angemeldet werden sollte, wird das teuer!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für einen absoluten Fahranfänger ist ein Golf GTI eine Nummer zu groß!
Das erste Auto sollte nicht zu viel Leistung haben, das verleitet einen nur zum zu schnellen fahren, was wiederum leicht zu Unfällen führt.
Gerade am Anfang wenn man noch nicht so viel Übung und Erfahrung hat.
Ich würde Dir raten als Anfänger ein Auto mit nicht mehr als 150 PS anzuschaffen, das ist mehr als genug.
Dann kannst du 1-2 Jahre ein sicherer Fahrer werden. Danach kannst du dir über einen GTI Gedanken machen, denn damit kann man natürlich Spaß haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Volle Versicherungsprozente, Leistung, Verbrauch, Unterhaltskosten...

Entweder Du hast zuviel Geld oder Dir ist noch nicht bewußt, dass das Auto nicht nur den Anschaffungswert kostet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Hormone noch verrückt spielen, ist das netter fahrender Sarg. ;-) Als ich mit 19 endlich meinen Führerschein hatte, war ich schon ziemlich ruhig, was fahren anging. Allerdinbgs hatte ich auch keine Rennkiste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf den Charakter des Fahranfängers an. Einer mit einem guten kauft sich erst gar keinen GTI.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich von abraten... die Versicherung dafür ist sehr teuer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein erstes Auto war ein E Type. 265 PS, 28 Ltr. Super/100 km, 6 Ltr. GTX auf 1000 km. Nach drei Monaten Nervenzusammenbruch! Danach 3 Jahre chronisch pleite, obwohl ich den Wagen gebraucht gekauft hatte. Aber eine nette Erfahrung! Ich schwärme noch Heute von dem Wagen!. Wenn Du also Lust hast, Deine eigenen Grenzen auszutesten, kauf Dir einen! Aber jammer niemand die Ohen voll, wenn es schief geht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist es so eine Sache als Fahrneuling gleich auf soviel Leistung zu stoßen ... Meiner Meinung nach hängt es vom Menschen selbst ab was er daraus macht . Wenn man es darauf anlegt und wie ein "kranker" rast , kann man sich schließlich auch mit einem Corsa umbringen .Der Verbrauch kann auf der Autobahn niedrig (ca 6,8-7 l bei 120 Km/h) oder auch höher (etwa 8-9 liter bei ca 150-160km/h) gehalten werden .
In der Stadt jedoch, sind gut 12 Liter möglich...
Muss jeder selber wissen was er sich zutraut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurz und Knapp:

Nein.

Für einen Fahranfänger zu viel Leistung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?