Ist dieser Satz falsch : Das bringt mir nichst.?

7 Antworten

In einem Aufsatz wäre es vielleicht nicht angebracht, da es meines Erachtens nach Umgangssprache ist.

Ansonsten sehe ich an dem Satz "Das bringt mir nichts", absolut nichts Falsches.

Wie in einem anderen Kommentar bereits erwähnt wurde, besteht auch für mich ein Unterschied zwischen "Das bringt mir nichts" und "Das bringt nichts", aber wie gesagt, ansich benütze ich den Satz selbst.

Was ich allerdings einmal gehört habe, ist, dass dieser Satz nicht in allen Regionen, in denen die deutsche Sprache gebraucht wird, vertreten ist bzw gleichermaßen verwendet wird. Es könnte also auch sein, dass du z.B.: durch Verwandte oder Bekannt dir diesen Satz angewöhnt hast, obwohl er vielleicht in deiner Region nicht gebräuchlich ist und deshalb als falsch angesehen wird.

also nach gefühl würde ich jetzt sagen, dass beides richtig ist. wenn man sagt "das bringt nichts" heißt es, dass es die gesamtsituation nicht verbessert. wenn man sagt "das bringt MIR nichts", dann würde es heißen, dass es deine persönliche situation nicht verbessert. so würde ich das jetzt verstehen, aber bin kein experte^^

Die Nutzung von bringen im Sinne von nützen ist relativ neu in der deutschen Sprache und natürlich aus der Umgangssprache entstanden, indem man das Wort Nutzen weggelassen hat.

Die Konstruktion mit "mir" passt zu Nutzen:
Es kann mir Nutzen bringen.I

Während bringen statt nützen weitgehend anerkannt wird (ich persönlich halte es für unschön), gilt dies für das Dativobjekt noch nicht. Der Tatsache könntest du die lehrerseitige Korrektur zu verdanken haben.

Was möchtest Du wissen?