Ist die Beziehung zum scheitern verurteilt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ihr seit noch jung und wisst vielleicht noch nicht was ihr wollt. Manchmal erkennt man nur den Wert einer Person, wenn man sie verloren hat.

Ihr hattet eine schwere Phase. Du warst schwanger und hast dein Baby verloren. Das sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Für euer Alter ist echt viel passiert. Ihr solltet eigentlich Erfahrungen machen und unbeschwert lieben. Ihr habt euch oft verloren aber habt wieder zueinander gefunden. Du sagst selber es fühlt sich aber nicht mehr leicht an. Klar ihr von all dem vorbelastet. Das schweist einerseits zusammen aber anderseits wäre ein frischer Neustart für beide sehr gesund.

Ihr könnt beides schaffen. Die Frage ist was du und er individuell wollt und was ihr beide als Paar wollt und sucht.

Liebe Lena,

es gibt verschiedenen Negativ-Faktoren, die einer dauerhaften Liebesbeziehung entgegenstehen:

  • die Beziehung ist hauptsächlich von Gefühlen und/oder von dem sexuellen Bedürfnis abhängig
  • mangelnde Lebensziele (man lebt eher in den Tag hinein)
  • Werte (Ehrlichkeit, Treue, Offenheit, Dankbarkeit, Fleiss) werden mal hoch gehalten und mal vernachlässigt, je nach Gutdünken oder je nach Laune.
  • Opportunismus = der Mensch tut vorwiegend nur das, was ihm nützt
  • Unreife ==> z.B. nicht zu seinen Entscheidungen zu stehen, keine Entscheidungen treffen zu können. Und wenn man eine Entscheidung trifft, dann wird sie ggf. "morgen" widerrufen.

Wenn ich einem Menschen begegne, der auch nur einen der o.g. Faktoren aufweist, dann mag ich ihn/sie auf Grund seiner/ihrer Ausstrahlung sympathisch finden, aber ganz sicher baue ich mit ihm/ihr keine gemeinsame Zukunft auf.

Bruder also ich will ja nichts sagen aber bei so langem text…(liebe ist nicht da um sie zu studieren und doktorarbeit darüber zu schreiben)

ist die beziehung DEFINITIV zum scheitern verurteilt

und die nächste auch

und die danach auch

Der lange Text ist dafür da, damit ihr als Außenstehende auch die Situation verstehen könnt. Dein Kommentar ist überhaupt nicht hilfreich..

0

Ich hab nach etwa der Hälfte zu lesen aufgehört. War mir zu anstrengend. Ziemlicher Kindergarten den ihr da veranstaltet. Wie nen paar 14 jährige.

Ihr scheint beide noch nicht wirklich reif für eine Beziehung, so wie sich das anhört. Werdet erwachsen und dann kann man ja weitersehen.

Wieso ist das deiner meinung nach Kindergarten?

0
@LenaWrn03

Ich will nicht mehr mit dir zusammen sein, dann doch wieder, dann wieder nicht... ist Kindergarten.

Werdet euch erst mal arüber klar was ihr vom Leben wollt.

0
@Wintermadl

Ja aber deswegen ist es kein Kindergarten. Als Sie so jung waren, haben Sie sicher auch nicht immer gleich die richtige Entscheidung getroffen und erst im Nachhinein bemerkt, dass es doch die falsche war. Es gehört nun mal zum Leben dazu, auch zu lernen, das Treffen von Entscheidungen richtig abzuwägen

0

Eure Beziehung ist ein ewiges hin und her, nichts Halbes und nichts Ganzes.

Du machst Schluss statt vernünftig über eure Probleme zu reden und die zu klären, vertraust ihm nicht mehr und er weiß auch nicht wohin mit seinen Gefühlen. Ich glaube nicht, dass das mit euch noch was bringt.