Ist Anarchie als gesellschaftliche Ordnung grundsätzlich mit der deutschen Verfassung vereinbar?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein, ist nicht miteinander vereinbar. Anarchismus negiert den Staat, damit auch Rechte und Gesetze. Die meisten Anarchisten würden wohl vor allem Probleme mit dem Eigentumsrecht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowohl beim Anarchismus als auch beim Grundgesetz gibt es jede Menge Spielraum, diese auszulegen. Und nach meiner Laienhaften Meinung wäre es sehr wohl möglich, irgendeine Mischform aus parlamentarischer und Räte-Demokratie zu implementieren, die mehr oder weniger beidem gerecht wird.

... die Hardliner_innen und Dogmatiker_innen auf beiden Seiten wirst Du damit natürlich nicht zufrieden stellen.

Und sagte nicht schon Adorno sinngemäß, die Revolution, die er meine, solle auf jeden Fall gewaltfrei und "durchaus im Rahmen des Grundgesetzes" statt finden. Der war zwar kein Anarchist, aber jetzt auch nicht soo weit davon entfernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gronkor
02.01.2016, 22:23

"Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus" wäre zum Beispiel ein Grundsatz, der sich 1a mit dem Anarchismus vereinbaren ließe.

0

Du darfst die Artikel gern durchgehen, es beginnt bereits mit Artikel 1.

Ein Staat, der keine Gewalt ausüben kann/darf, ist nicht in der Lage die Würde des Menschen zu schützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

anarchie ist nicht mit der d. Verfassung vereinbar, Anarchismus genauso wenig. Anarchismus bedeutet eine Herrschaft ohne Staat, alles was in der hiesigen Verfassung steht, geht entweder vom Staat aus, oder aber bezieht ihn ein, gibt ihm stets die Rolle des Schirmherrn. Auf so was pfeift natürlich der Anarchismus, denn er wil eine unmittelbare Volksherrschaft einschließlich Selbstbestimmung von Gruppen und Einzelindividuen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anarchie ist keine Ordnung, sondern das Fehlen davon.
Sie ist mithin verfassungswidrig.

Regelmäßig ist der Ablauf von Anarchie immer gleich, die Kräfte streben früher oder später einer neuen Ordnung entgegen, notfalls mit einer neuen Verfassung.
Erst wenn eine neue Verfassung mit der Mehrheit der Stimmen des Volkes gewählt würde, würde diese das Grundgesetz ersetzen.

Alle Staatsorgane sind zur Verfassungstreue und deren Verteigung verpflichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurz und knapp nein. Anarchie ist keine Gesellschaftsordnung und grundsätzlich nicht vereinbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RemixPsych
27.10.2015, 08:42

Geht das auch ein bisschen präziser? Meines Wissens nach IST Anarchie eine Gesellschaftsordnung. Die Frage ist, ob in der Verfassung irgendetwas dazu steht, dass es soetwas nicht geben kann.

0

Soweit ich richtig informiert bin ist es Verfassungswidrig , wie alles was die Demokratie gefährdet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?