Das Leben der betreffenden Person erforschen.

Mit Leuten reden, die sie kannten.

An ihr Grab oder an Orte, an denen sie gewirkt hat, gehen.

Dort vielleicht Kerzen anzünden, Räucherwerk verbrennen oder Ähnliches.

Einfach frei heraus mit ihr reden, so als würde sie Dich hören - vielleicht am Grab oder vor einem Foto von ihr.

Auf ein Foto der Person meditieren.

...zur Antwort

Geh doch mal in eine Kirche - das wäre wohl das Einfachste. Da werden mindestens jeden Sonntag Rituale abgehalten.

Und Rituale, die du für Dich alleine halten kannst, findest Du im Katechismus oder im Gebetbuch.

Ein ganz einfaches Ritual wäre es zum Beispiel, eine Kerze zu einem bestimmten Anliegen anzuzünden.

...zur Antwort

Mysteriöse Snapchat Nachricht?

Hallo Leute mir ist letzten Abend etwas sehr komisches passiert und ich möchte eure Meinung dazu haben also ist es keine direkte Frage.

Und zwar war ich letzten Abend bei Nachbarn Blumen gießen und mir ist was sehr komisches passiert. Ihr kennt wahrscheinlich alle Snapchat, die meisten auf jeden fall und wahrscheinlich auch den Begriff „days“ ich wollte nachdem ich die Blumen gegossen hatte einen typischen Nacht-Snap im Nachbarsgarten machen und habe als bild eine Statue aus den Garten genommen da sie von Scheinwerferlichtern bestrahlt wurde. Den Snap wollte ich aber erst zu Hause abschicken und habe das handy ohne es ab zu drehen in die Hosentasche gesteckt und mich auf den weg nach Hause gemacht. Zu Hause angekommen hab ich dann mein aufgedrehtes handy genommen und wollte den Snap verschicken. Das foto war noch da nur ein bestimmter text war über den foto zu finden als wäre das bild bearbeitet worden. Der Text war irgendwas mit „Jal kome eim“ oder so, ich weiß leider nicht mehr ganz genau was der Text war. Zum Spaß hab ich spontan den text im Google Übersetzer dann eingegeben und war sehr erschrocken. Auf deutsch war dann das zu sehen: „Ja, ich bin willkommen“, aber auch andere dinge wie: „du wirst kommen“, „er wird kommen“ und „es tut mir leid“ die Ausgangssprachen von den deutschen Ergebnissen waren Norwegisch, Hindi und Kroatisch. Das Grundstück wo ich das Foto gemacht hatte wurde vererbt und dann verkauft der letzte Besitzer hatte belgische Herkunft mehr weiß ich leider nicht. Ich werde euch noch das Originalfoto mit leider nicht den richtigen text schicken da ich nicht so schlau war das originalfotoFoto mit original text zu screenshoten. Was haltet ihr davon oder kommt der text irgendjemanden bekannt vor wenn ihr nichts vom text wisst wäre eine Meinung auch genügend, danke im Vorhinein!

...zur Frage

Moin, erichio!

Das ist eine krasse Geschichte.

Ich denke gerade, dass wahrscheinlich die Tasten Deines Handys gedrückt wurden, als Du es in der Hosentasche hattest. Vielleicht wurde "zufällig" eine der genannten Sprachen eingestellt und dann mit automatischer Vervollständigung der Text produziert.

Wie Du das dann mystisch-magisch deutest, ist natürlich noch eine andere Sache.

"Ich bin willkommen" hört sich ja erst mal ganz freundlich an. Und wenn mit "Er wird kommen" dieser Engel gemeint ist, klingt das ja auch eher interessant.

Ich wäre an Deiner Stelle gespannt, was jetzt als nächstes passiert. Mach doch noch ein paar Fotos von der Statue - vielleicht auch mal bei Tageslicht. Und geh mal ein bisschen durch den Garten. Vielleicht entdeckst Du ja irgendwas Interessantes.

Ich glaube jedenfalls, vor so einer Putte mit Füllhorn muss man keine Angst haben. Wenn Du dann noch sagst, der letzte Besitzer war belgischer Herkunft, muss ich irgendwie an das Manneken Pis denken.

Ich muss dazu sagen, dass ich mich mit diesem Snapchat-Gedöns ü-ber-haupt nicht auskenne.

...zur Antwort

Alle, die das drittes Semester der Hexenschule erfolgreich abgeschlossen haben.

Anmeldungen hier:

https://www.hexe-claire.de/kurse/weisse-magie-hexen/

...zur Antwort

Die Mythen basieren schon irgendwie auf wirklichen Personen.

Allerdings werden Hexen in den Geschichten so extrem böse dargestellt, wie es kein Mensch im wirklichen Leben sein kann.

Die Mythen, Sagen und Märchen beschreiben meistens eher, was abergläubische Menschen den Hexen alles zugetraut haben - als das, was sie wirklich ausgemacht hat.

Auch wenn natürlich jede Geschichte einen wahren Kern hat.

...zur Antwort
was anderes

Erst vom Atheisten über eine agnostische Phase zum Christen.

Dann vom Christen über eine buddhistische Phase zum eklektischen Heiden.

Jetzt mal ganz verkürzt gesagt.

...zur Antwort

Guck doch vielleicht mal, ob es bei Dir einen Hexenladen in der Nähe gibt - vielleicht über eine Internetsuchmaschine oder indem Du rumfragst.

In Deutschland habe ich so was schon in vielen größeren Städten gesehen.

Darüber solltest Du Kontakt knüpfen können. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich ein Hexenzirkel einfach so offen im Netz präsentiert.

Und ich würde Dir raten, nicht zu aufdringlich zu sein und gleich mit der Tür ins Haus zu fallen. Wenn Du Dich wirklich auf das Hexentum einlässt und auf der Suche nach einem Zirkel bist, wirst Du über kurz oder lang einen finden.

Sonst musst Du erst mal alleine praktizieren - und vielleicht irgendwann selbst Leute finden und einen gründen.

Hier habe ich nach kurzer recherche einen Esoterikladen in Zürich gefunden, der auch viel Hexenkram und -literatur hat:

http://esoterikladen.ch/

Und hier noch zwei Schweizer Hexenseiten, die weiterhelfen könnten:

http://www.wegkreuzung.ch/

https://www.wicca.ch/

Viel Erfolg!

...zur Antwort

Ich glaube ja, ich komme zu spät.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pan_%28Mythologie%29#Tod_des_Pan

Pan soll angeblich gestorben sein. Das ist aber natürlich eine Propagandalüge.

PAN'S NOT DEAD!

...zur Antwort

Der Islam enthält und vermittelt vieles Positive und einiges, mit dem ich nicht so klarkomme.

Und prinzipiell gefährlich ist jede Denkrichtung und jede Religion. Es kommt eben immer darauf an, von wem sie wofür und mit welcher Gesinnung gebraucht wird.

Ich kann allerdings nicht sehen, dass der Islam prinzipiell gefährlicher wäre als etwa das Christentum.

Da, wo er dominant ist, entfaltet er natürlich auch unterdrückerisches Potenzial - aber das ist immer so, wenn eine Religion oder Ideologie irgendwo an der Macht ist.

Und da ist nach meinem Dafürhalten die Macht das Problem - und nicht die Religion.

...zur Antwort

Er will damit unterschwellig signalisieren, dass er ein ganz mieser Hund ist.

Oder dass er seine Leute wie eine Hundemeute loshetzen will.

Oder es ist eine Anspielung auf diesen Song:

https://www.youtube.com/watch?v=o7khEWmBqNg

...zur Antwort

Tochter ist lesbisch HILFE?

Meine Tochter hat sich vor ein paar Tagen vor mir und meinem Mann geoutet.Sie ist 22 Jahre alt. Die Nachricht gat uns beide sehr schockiert und entsprechend heftig waren unsere Reaktionen. Ich hatte sie bisher immer für eine sehr feminine und normale junge Frau gehalten. Als sie das sagte hatte ich einen kleinen Zusammembruch. Mein Mann wurde sehr wütend. Abscheinend hatte sie eine andere Reaktion erwartet denn sie musste weinen. Wir sind eine sehr gläubige Familie allerdings tolerieten ich und mein Mann homosexualität solange sie nicht in unserem engsten Umfeld stattfindet. Bei unserer Tochter verkraften wir es aber einfach nicht weil es mit unserem restlichen Leben einfach nicht zu vereinbaren ist. Ich bitte alle die soweit gelesen gaben sich Kommentare zum Thema Homophobue etc. zu sparen. Sie werden damit weder uns noch unserer Tochter helfen. Nun zu meiner eigentlichen Frage:

Ich und mein Mann sind uns einig das wir unsere Tochter in dieser Lebensweise nicht unterstützen und auch nichts damit zu tun haben wollen, und möchten sie bitten auszuziehen. Sie hat wie wir erfahren haben eine Freundin und sie verdient auch bereirs sehr gut deshalb denken wir das sie durachaus fähig ist auf eigenen Beinen zu stehen. Da sie allerdings nach ihrem Coming out emotional sehr angeschlagen war möchten wir ihr das so sanft beibringen wie möglich. Meine Frage ist jetzt: Wie? Wad können wir sagen?

Ausserdem müssen wir all das auch unserer jüngeren Tochter erklären. Sie ist 15. Trotz des altersunterschieds haben meine Töchter eine sehr enge Verbindung. Demensprechend schwer wird es sein ihr zu erklären warum wir das machen. Sie liebt ihre Schwester sehr und warscheinlich wird es sie sehr hart treffen. Wie sollen wir ihr das erklären? Zumal sie noch so jung ist. Ich möchte nochmal daraufhinweisen das unsere entscheidung bezüglich unserer Tochter feststeht und die Kommenrare hier nicht daran ändern werden. Ich möchte lediglich um tipps bitten wie wir all das unserem Töchtern erklären sollen. Ich bin für alles schon im Vorraus sehr dankbar.

...zur Frage

Lasst einfach alle Erklärungen weg.

Beschränkt Euch auf ein "Wir finden, dass Du ausziehen solltest. Wann wäre das möglich?"

Wenn sie von ihrem Coming Out im Moment noch sehr angeschlagen ist, solltet Ihr ihr vielleicht noch etwas Zeit geben und sie nicht unter Druck setzen.

Danach, wie Ihr Eure Reaktion beschreibt, halte ich es allerdings für wahrscheinlich, dass sie von selbst darauf kommen wird, dass sie besser ausziehen sollte.

...zur Antwort