Vielleicht.

Das würde immerhin die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass jemand ein Attentat auf ihn verübt.

...zur Antwort

Vielleicht einen Buchtransport überfallen und diese Hetzschriften dann unter wildem Gejohle öffentlich verbrennen.

...zur Antwort

Thilo Sarrazin sollte am Brandenburger Tor aufgehängt und öffentlich ausgepeitscht werden.

Danach sollte man ihn in einer tiefen Jauchegrube versenken.

...zur Antwort

Der Glaube an Geister und "übersinnliche Wesen" ist auf jeden Fall extrem alt. So alt, dass sich seine Spuren in der menschlichen Vorgeschichte verlieren.

Und die moderne Religion ist eher ein Ergebnis oder eine Fortführung dieses Geisterglaubens, als dass es umgekehrt wäre.

...zur Antwort

Das Leben der betreffenden Person erforschen.

Mit Leuten reden, die sie kannten.

An ihr Grab oder an Orte, an denen sie gewirkt hat, gehen.

Dort vielleicht Kerzen anzünden, Räucherwerk verbrennen oder Ähnliches.

Einfach frei heraus mit ihr reden, so als würde sie Dich hören - vielleicht am Grab oder vor einem Foto von ihr.

Auf ein Foto der Person meditieren.

...zur Antwort

Geh doch mal in eine Kirche - das wäre wohl das Einfachste. Da werden mindestens jeden Sonntag Rituale abgehalten.

Und Rituale, die du für Dich alleine halten kannst, findest Du im Katechismus oder im Gebetbuch.

Ein ganz einfaches Ritual wäre es zum Beispiel, eine Kerze zu einem bestimmten Anliegen anzuzünden.

...zur Antwort

Naturgeistergötzen findest Du zum Beispiel im Baumarkt - Gartenzwerge, Trolle, Elfen - alles als Figuren, die Du als Götzen anbeten kannst, erhältlich.

Und mysteriöse Naturwesen findest Du natürlich in der Natur. Geh mal in den Wald und such sie!

Mit den Zeitreisen wäre ich mir nicht so sicher - und von den "übernatürlichen Kräften" würde ich auch nicht zu viel erwarten. Aber hau rein! Versuch macht kluch!

...zur Antwort
Es gibt Geister, andere Wesen, oder sogar andere Welten!

Der Reihe nach:

  • Ich stehe positiv zu paranormalen Aktivitäten.
  • Ich glaube an viele andere Welten.
  • Und an viele andere Wesen, die existieren.
  • Ich habe persönliche Erfahrungen dazu.
  • Beweise habe ich auch. Zum Beispiel habe ich mal einen Beweis über eine eventuelle Gewinnstrategie für Schwarz beim Schach verfasst.

Und worüber soll ich jetzt berichten? Meine Geistererfahrungen sind mir irgendwie zu privat. Mach doch Deine eigenen!

Und Geister beschwören muss ich nicht. Die laufen und stehen doch überall rum!

Und Bloody Mary? ist das nicht ein Cocktail aus Wodka und Tomatensaft?

Ach ja. Hier noch ein schönes Lied zum Thema - wenngleich mir diese "Diener"-Geschichte natürlich zu hierarchisch ist.

https://www.youtube.com/watch?v=NjEmnCd7f_4

...zur Antwort

Zum Beispiel hier:

https://www.figuren-shop.de/

...zur Antwort

Es gibt jede Menge Dinge, die die Wissenschaft nicht - oder doch zumindest nicht hinreichend - erklären kann.

Jede Wetterveränderung ist zum Beispiel so etwas. Oder warum gerade diese zwei Menschen sich ineinander verlieben.

Und, ganz klar: ich habe laufend solche Erlebnisse.

...zur Antwort

Ich würde empfehlen, dass Du da nochmal bei Tageslicht hingehst und Dir die Stelle anguckst und untersuchst, was Du da gesehen haben könntest.

Vielleicht machst Du auch ein paar Fotos und gehst dann nochmal bei Nacht hin und fotografierst die Stelle nochmal.

Eine Gestalt in Mönchskutte mit roten Augen und spitzen Zähnen klingt krass. Aber ich glaube, wenn Du nochmal genauer hinguckst, wird sich der Spuk auflösen.

Es kann auch helfen, an der Stelle mal ein Räucherstäbchen anzuzünden oder so was.

...zur Antwort

Mysteriöse Snapchat Nachricht?

Hallo Leute mir ist letzten Abend etwas sehr komisches passiert und ich möchte eure Meinung dazu haben also ist es keine direkte Frage.

Und zwar war ich letzten Abend bei Nachbarn Blumen gießen und mir ist was sehr komisches passiert. Ihr kennt wahrscheinlich alle Snapchat, die meisten auf jeden fall und wahrscheinlich auch den Begriff „days“ ich wollte nachdem ich die Blumen gegossen hatte einen typischen Nacht-Snap im Nachbarsgarten machen und habe als bild eine Statue aus den Garten genommen da sie von Scheinwerferlichtern bestrahlt wurde. Den Snap wollte ich aber erst zu Hause abschicken und habe das handy ohne es ab zu drehen in die Hosentasche gesteckt und mich auf den weg nach Hause gemacht. Zu Hause angekommen hab ich dann mein aufgedrehtes handy genommen und wollte den Snap verschicken. Das foto war noch da nur ein bestimmter text war über den foto zu finden als wäre das bild bearbeitet worden. Der Text war irgendwas mit „Jal kome eim“ oder so, ich weiß leider nicht mehr ganz genau was der Text war. Zum Spaß hab ich spontan den text im Google Übersetzer dann eingegeben und war sehr erschrocken. Auf deutsch war dann das zu sehen: „Ja, ich bin willkommen“, aber auch andere dinge wie: „du wirst kommen“, „er wird kommen“ und „es tut mir leid“ die Ausgangssprachen von den deutschen Ergebnissen waren Norwegisch, Hindi und Kroatisch. Das Grundstück wo ich das Foto gemacht hatte wurde vererbt und dann verkauft der letzte Besitzer hatte belgische Herkunft mehr weiß ich leider nicht. Ich werde euch noch das Originalfoto mit leider nicht den richtigen text schicken da ich nicht so schlau war das originalfotoFoto mit original text zu screenshoten. Was haltet ihr davon oder kommt der text irgendjemanden bekannt vor wenn ihr nichts vom text wisst wäre eine Meinung auch genügend, danke im Vorhinein!

...zur Frage

Moin, erichio!

Das ist eine krasse Geschichte.

Ich denke gerade, dass wahrscheinlich die Tasten Deines Handys gedrückt wurden, als Du es in der Hosentasche hattest. Vielleicht wurde "zufällig" eine der genannten Sprachen eingestellt und dann mit automatischer Vervollständigung der Text produziert.

Wie Du das dann mystisch-magisch deutest, ist natürlich noch eine andere Sache.

"Ich bin willkommen" hört sich ja erst mal ganz freundlich an. Und wenn mit "Er wird kommen" dieser Engel gemeint ist, klingt das ja auch eher interessant.

Ich wäre an Deiner Stelle gespannt, was jetzt als nächstes passiert. Mach doch noch ein paar Fotos von der Statue - vielleicht auch mal bei Tageslicht. Und geh mal ein bisschen durch den Garten. Vielleicht entdeckst Du ja irgendwas Interessantes.

Ich glaube jedenfalls, vor so einer Putte mit Füllhorn muss man keine Angst haben. Wenn Du dann noch sagst, der letzte Besitzer war belgischer Herkunft, muss ich irgendwie an das Manneken Pis denken.

Ich muss dazu sagen, dass ich mich mit diesem Snapchat-Gedöns ü-ber-haupt nicht auskenne.

...zur Antwort