ist abgestandenes wasser gut oder schlecht für pflanzen?

9 Antworten

Abgestandenes Wasser ist gut für die Pflanzen, da es die gleiche Temperatur hat, wie die Umgebung, in der die Pflanzen stehen. Ein Temperaturgefälle wirkt sich ungünstig aus - besonders bei empfindlichen Pflanzen. Sollte Chlor im Leitungswasser sein, das gegen Bakterien von den Wasserwerken zugesetzt wird, sollte man solches Wasser meiden. Abstehenlassen nützt hier nichts - nur Abkochen, was wiederum teuer ist. Das Chlor schadet den Mikroorganismen des Bodens und damit indirekt den Pflanzen. In diesem Fall sollte man für seine Zimmerpflanzen auf Brunnenwasser oder Regenwasser umsteigen. ---Rolf Mengert

dankeschön füR all die antworten. Naja, jetzt kommtes fast so rüber als würde frisches leitungswasser nicht gut sein. :-/. aber zuviele bakterien(im abgestandenen wasser) können doch auch schädlich sein odeR? das sie dann zu sehr keimen im pflanzenboden. so hab ich mir das gedacht. das stell ich mir auch etwas ungünstig für die pflanzen vor,natürlich sind keime und so schon in der erde, aber wenn diese einen überschuss erhalten... naja :-) dennoch danke und wetds mal mit abgestandenem probieren :-)

Aber hallo, wer sagt denn das Leitungswasser gesund sein soll ? Nur weil wir den Konfort von fliessendem Wasser im Haus haben wollen, heisst es noch lange nicht, das es gesund ist. Lange Jahre wurden Bleirohre und Bleidichtungen / Aspestdichtungen verwendet... sag mir, war das gesund ? So oder so abgestandes Wasser, noch besser aufgefangenes und abgestandes Regenwasser ist noch heute das Beste für eine Pflanze. Die entstehenden Bakterien sind ein Dünger, das Wasser ist weniger hart und Düngernitrate findest du in diesem Wasser auch keines.

0

Liebe/r skarabaeus,

wenn Du Dich für hilfreiche Antworten extra bedanken möchtest, so achte bitte darauf, dass Du das in Zukunft über das Kommentarfeld zu der betreffenden Antwort tust. So kann der Bezug auch später nicht mehr verloren gehen, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße

Oliver vom gutefrage.net-Support

0

für Pflanzen sehr geeignet, weil es weniger Chlor enthält :-)

und weniger Kalk, was viele Pflanzen nicht mögen, also den Kalk

0

Weniger Chlor als was?

0
@mig112

als das frische Wasser aus dem Wasserhahn :-)

0
@mig112

ich lese immer chlor,,ich hab im Trinkwasser kein chlor,,und was passiert mit dem Kalk denn, wenn ich das Wasser stehen lasse?? Danke

0
@hirogen

sicher, das du im trinkwasser kein chlor hast? trinkst du regenwasser? in deutschland werden alle trinkwasserführenden leitungen und werke gechlort (die einen mehr, die anderen etwas weniger..)

0
@alexthek

Nein, in der Regel wird das Trinkwasser chlorfrei ins Netz abgegeben. Nur bei Rohrbrüchen oder Reparaturen im Leitungsnetz wird das Wasser - als vorbeugende Maßnahme zur Sicherstellung der hygienischen Qualität – gechlort (Netzsicherheits-chlorung). Auch die zuständigen Gesundheitsbehörden können dies bei bestimmten Bedingungen anordnen z. B. bei Hochwasser.

1
@hirogen

Ein Auszug aus: http://www.umweltbundesamt.de/wasser/themen/downloads/trinkwasser/trink11.pdf---- Das Bundesministerium für Gesundheit veröffentlichte im Bundesgesundheitsblatt vor Inkrafttreten der TrinkwV 2001 die Liste von Stoffen, die zur Trinkwasseraufbereitung verwendet werden dürfen; diese Liste wird ständig aktualisiert. Die Liste hat bezüglich dieser Stoffe Angaben zu enthalten über die 1. Reinheitsanforderungen, 2. Verwendungszwecke, für die sie ausschließlich eingesetzt werden dürfen, 3. zulässige Zugabe, 4. zulässigen Höchstkonzentrationen von im Wasser verbleibenden Restmengen und Reaktionsprodukten. Sie enthält ferner die Mindestkonzentration an freiem Chlor nach Abschluss der Aufbereitung. In der Liste wird auch der erforderliche Untersuchungsumfang für die Aufbereitungsstoffe spezifiziert. In die Liste können ferner Verfahren zur Desinfektion sowie deren Einsatzbedingungen, die die Wirksamkeit dieser Verfahren sicherstellen, aufgenommen werden. .....:-)

0
@ewunia99

Eigentlich ging es ja hier um die frage, ob abgestandenes Wasser gut für pflanzen ist. Aber ich muß feststellen, das es immer wieder Menschen gibt, die das nutzen, um sinnlos und Militant ihre Meinung durchzudrücken. Von mir aus schreiben Sie weiter. Ich habe mir wahrscheinlich meine Infos aus den Fingern gezogen. Wenn es Ihrem Ego hilft: Sie haben recht und ich meine Ruhe. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen und erfolgreichen Tag. Gruß. P.

0

Wenn du Leitungswasser meinst, dann ist es besser, es vorher stehen zu lassen, da sich dann der Dreck (Kalk, Schwefel- und Eisenoxid) absetzen kann nd das Chlor ausdünsten.

Ich hab 0 Ahnung ob du des hier jemals sehen wirst aber... wenn du sagt angestandenes Leitungswasser is besser, stinkt angestandenes Leitungswasser? Ich hab nämlich nh große Tonne gefüllt mit Regenwasser allerdings stinkt es nach 3 Tagen und ich weiß jetzt net ob es gut oder schlecht ist...

0

abgestandenes Wasser oder auch Regenwasser ist auf alle Fälle besser für Pflanzen

und die Erde und die Töpfe bleiben länger brauchbar und werden nicht weiss.

1

Was möchtest Du wissen?