ist abgelaufene Sojasoße noch geniessbar?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei deiner Sojasoße brauchst du dir keine Sorgen machen - nur weil das MINDESThaltbarkeitsdatum überschritten wurde, heißt es noch nicht, dass die Soße abgelaufen ist. Sogar Produkte wie Joghurt (den die Leute ja gerne wenn er "abgelaufen" ist sofort wegschmeißen) ist teilweise noch über einen Monat sehr gut essbar! Du hast das genau richtig gemacht: anschauen, riechen - sich auf die Sinne verlassen. Im Zweifelsfall kann man auch ein klein wenig kosten, wenn der Geschmack noch derselbe ist, passt alles :)

Hallo eiramusic,

Du kannst Dich ruhig auf Deine Sinne verlassen. Wenn die Soße gut aussieht und gut riecht, dann probiere auch ein kleines Tröpfchen. Schmeckt alles normal, dann ist auch alles gut. Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist nicht automatisch das Ablaufdatum.

Schöne Grüße

Lilli

Deine Sojasoße ist nicht "abgelaufen" sondern das Mindesthaltbarkeitsdatum ist erreicht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Mindesthaltbarkeitsdatum

Milchprodukte mögen nach einigen Tagen nach Erreichen des MHD nicht mehr zum Verzehr geeignet sein, deine Sojasoße kannst du vermutlich auch noch in ein paar Jahren verwenden, das enthaltene Salz ist wie ein Konservierungsstoff ;-)

abgelaufen ist, wie hier mehrfach berichtiget, nur das "Mindesthalbarkeitsdatum"

aber "genießbar" ist Sojasoße in meinen Augen sowieso nicht

Gehirnzerstörer Natriumglutamat

Man kaufe nichts, was mit "Würz-" beginnt oder so etwas enthält. (Würze, Würzsalz, Würzsoße, Würzstoff, Würzmittel etc. Auch Sojasoße ist "Würze". "Würze" ist eine beliebige Substanz zur geschmacklichen Aufpeppung – normalerweise glutamathaltig. Da "Würze" als Synonym für Geschmacksverstärker stehen, muss auf Würzsoßen dieser nicht extra ausgewiesen sein.

http://www.wahrheitssuche.org/glutamat.html

soweit zum Glutamat, zum Soja gibt es auch noch genug Bedenken. Also auch nicht bedenkenlos verweden auch wenn die Sojasoße aus fermentiertem Soja noch das "natürlichste" Produkt ist und auch der Ursprung der Verwendung von Soja für den menschlichen Verzehr:

Ja ok! Sojasoße wird in den asiatischen Ländern seit Jahrtausenden verwendet. Was soll diese Panikmache?

Gute Sojasoßen benötigen durch die lange Fermentierung keine Geschmacksverstärker, sie verstärken selbst den Geschmack der Gerichte.

Menschen sind übrigens keine Zootiere und wir essen keine Sojabohnen roh (auch grüne Bohnen sind roh verzehrt übrigens nicht gerade gesund, aber wer isst sie schon so?) Die im Video angeführten Beispiele sind für mich nicht realistisch. Tierversuche, bei denen Tiere mit Lebensmitteln gefüttert werden, die sie normalerweise niemals zusich nehmen würden sind für mich realitätsfern.

Wie immer kann man nur sagen: Ausgewogen und abwechslungsreich ernährt ist gesund UND bekömmlich. Und da kann man auch Sojasoße durchaus im Speiseplan haben - als Würzung und nicht zum Trinken!!!!

0
@Salzprinzessin

Tierversuche, bei denen Tiere mit Lebensmitteln gefüttert werden, die sie normalerweise niemals zusich nehmen würden

das geht den Menschen ja genauso, wer würde schon von sich aus Sojabohnen essen?

*Gute * Sojasoßen benötigen durch die lange Fermentierung keine Geschmacksverstärker

ja. wenn du so eine handgeschöpfte, jahrelang fermentierte Soße hast, dann versteh ich auch, warum du so daran hängst, aber

Zahlreiche Sojasaucen werden nicht mehr nach traditionellen Verfahren hergestellt. Ausgangsprodukt ist Sojaprotein, das mit Wasser aus Sojamehl gelöst wurde. Dieses Sojaprotein wird mit Salzsäure hydrolysiert. Anschließend werden Milchsäurebakterien und Hefen zugegeben. Auf diese Weise kann der gesamte Herstellungsprozess von Monaten und Jahren – wie bei der traditionellen Herstellung üblich – auf wenige Tage reduziert werden. Da sich so hergestellte Sojasaucen geschmacklich nicht mit den traditionellen messen können, werden sie z. T. noch mit hochwertigen Sojasaucen verschnitten. In vielen Fällen werden weitere Zutaten wie Aromen, Zucker, Konservierungsstoffe sowie Karamell zur Färbung hinzugefügt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Sojaso%C3%9Fe

wobei die Hefen ja das neue Glutamat sind.

0
@koch234

Die paar Spritzer Sojasoße sind wirklich nicht schlimm!

Da ist das tägliche Glas (Kuh)-Milch oder überhaupt Milchprodukte wesentlich schlimmer!

0
@koch234

Ich bin immer wieder erstaunt, wie man mit einer einfachen, scheinbar harmlosen Frage, eine grosse Diskussion lostreten kann. XD

0
@eiramusic

wo ein Wille ist, da findet man auch einen Weg ;-) Prost, Kuhmilch!

0

Habe jetzt noch Chili-Knoblauch-Soße von 2005 verwendet...einwandfrei!

Was möchtest Du wissen?