iPhone lädt sich über Nacht auf?

5 Antworten

Der Akku wird berechnet nach der Nutzung, am Tag nutzt du das Handy viel somit sinkt es wenn du es nachts zur Seite legst und nicht mehr benutzt berechnet er es anders und Somit steigt es.

Die Restlaufzeit vermutlich ja - die Kapazität allerdings nicht. Sowas ist nicht normal :)

1

Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ist das ein Anzeigefehler, der oft auf eine unvollständige Kalibrierung der Akkukapazität zurückzuführen ist.

Das iPhone berechnet den Ladestand anhand der vom Akku "gemeldeten" minimalen und maximalen Ladung bzw. der Gesamtkapazität. Wenn das iPhone nicht weiß, was ganz voll oder ganz leer ist, entstehen so minimale Abweichungen.

Bei einem längeren Ruhezustand des Akkus kann es durchaus sein, dass das iPhone mehr Spannung als zuvor erhält – oder es durch den Neustart neu ausgelesen/kalibriert wurde.

Wenn das Problem dauerhaft besteht, lasse das iPhone einmal komplett leer gehen, bis es sich von selbst abschaltet und lade es dann ohne Unterbrechungen auf 100 % auf.

Wenn du sonst keine Probleme mit dem Akku hast, kannst du das aber ignorieren. Das iPhone wird nach dem Start wohl einfach ein bisschen brauchen, um den genauen Ladestand zu erkennen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Mein Batteriezustand beträgt 86%…

0
@Rollo489

Je nachdem, wie alt das Gerät ist, ist das vollkommen in Ordnung.

0
@KevinHP

Das Gerät ist vielleicht ein Jahr alt.

1

Vermutlich ist der Akku in einem sehr schlechten Zustand. Wieviel % Kapazität sind noch übrig?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

86%

1
@Rollo489

Dann ist es ein anderer interessanter Aspekt, den ich nicht kenne.

0

Durch sämtliche geschlossene Anwendungen die im Hintergrund liefen und Akku gezogen haben

Was möchtest Du wissen?