Interface oder Mixer für PodMic?


04.06.2020, 19:22

Gerne auch passende dazu schreiben :)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

wofür benötigst du denn ein Mischpult? In der Regel gilt: Wer nicht weiß wofür er ein Mischpult benötigt, der braucht auch keins.

Sonst zahlst du nur für Funktionen die du nie nutzt. Wenn du nur das Mikrofonsignal sauber in den Rechner bekommen willst, bekommst du mit einem Interface mehr "bang for the buck".

Ich hatte so bisschen vor, mit einem Mischpult die Stimme anders einzustellen. Welches Interface würde da passen?

0
@V3rwirrtes

Als Interfaces wurden dir ja schon zur Genüge Steinberg UR und Focusrite Scarlett empfohlen.

Für die Stimmbearbeitung kannst du doch einfach Software nutzen. Software hat auch den Vorteil, das sie nicht zusätzlich rauscht. Einfache Pulte in deiner Preisklasse haben nur sehr rudimentäre Einstellmöglichkeiten. Da ist ein Dreibandequalizer mit parametrischen Mitten schon das höchste der Gefühle. Kompressoren sind wenn vorhanden nur einfache One-Knob-Dinger; im Grunde Limiter - Das würde ich gar nicht anfassen; weil du selbst mit kostenloser Software bessere Ergebnisse erzielen kannst.

1
@KarlKlammer

Ich habe jetzt nicht verstanden was du im letzten Teil gesagt hast xD. Aber was wäre im direkten Vergelcih besser, UR oder Scarlett? Und was für Software gibt es da?

0
@KarlKlammer

Und was sind so Softwares die die Stimme bearbeiten? Gibt es da gute kostenlose?

0
@V3rwirrtes

Willst du Aufnehmen oder Live-Streamen.

Aufnahmeprogramme kommen oft schon mit ganz guter Ausstattung. Selbst im kostenlosen Audacity ist der EQ völlig in Ordnung und du bekommst eine nette Kompression hin. Andere Audioprogramme wie z.B. das sehr günstige REAPER (was man als Demo im vollen Funktionsumfang bekommt) haben wirklich professionelles Zeug. Da kannst du dann auch Plug-Ins einbinden. Bei klanghelm.com gibt es z.B. zwei gute kostenlose Kompressoren.

Wenn du streamen willst, gibt dir Google auch eine Antwort darauf wie du mit deiner Streaming-Software entsprechende Plug-Ins nutzen kannst.

1

https://www.thomann.de/de/rode_podmic.htm

Schau dir vor allem die Erfahrungsberichte an. Rechne mal besser einen Vorverstärker mit ein. Wenn du einen Mixer möchtest an dem du einen dicken EQ drinhast und richtig was ändern kannst so musst du richtig in die Tasche greifen. Das Yamaha AG 06 das ich betreibe verbessert ein wenig mit Kompressor, EQ und Hall die Stimme. Vollbringt aber keine Wunder. Über die kleinen behringer Pulte brauchen wir nicht zu reden.

Besprich doch mal deine Wünsche mit z.B. Musicstore oder Thomann. die haben prima Fachleute da sitzen. Die hören dann auch deine Stimme und können da was empfehlen.

Ich hab 2 Jahre lang irgendein 120$ Interface benutzt, dann hab ich entdeckt dass es für viel weniger Mixer gibt mit denen du sogar mehr anstellen kannst

Und welches würde sich für ein Podmic lohnen?

0

Was möchtest Du wissen?