Inter-/Intramolekulare Kräfte

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi :)

Genau so habe ich das auch in der Schule gelernt! Aber Ionen liegen bei zum Beispiel im Wasser gelösten Salzen frei vor, sie sind hydratisiert. Heißt, ihr Ionengitter wurde zerstört. Salze haben nämlich Ionen, und die sind in Gittern angeordnet - jedes Salz hat sein eigenes Ionengitter. Moleküle liegen im Wasser aber - sofern löslich - als Moleküle vor. Außer, wenn eine Verbindung mit Wasser reagiert, aber das ist wieder was anderes :D

Wenn sich eine polare Bindung - nehmen wir Alkohol - im Wasser löst, dann klappt das dank der hydrophilen Gruppe, die das Alkohol trägt. Aldehyde lösen sich noch besser und Carbonsäuren noch besser als Aldehyde (sofern kurzkettig, sonst ist der hydrophobe Rest zu groß!).

Ab einem Delta EN (Elektronegativitätsdifferenz) von 0,9 geht die unpolare in eine polare Bindung über, ab einem Delty EN von etwa 1,7 geht eine polare in eine Ionenbindung über.

Das ist so das, was ich ergänzen würde :)

LG ShD

Stimmt das so ?

Kommt drauf an, wie ihr es gelernt habt. Richtig sind in jedem fall die ersten fünf Punkte.

3)Ionenbindung gibt es eigentlich nur bei Salzen, die nun mal keine Moleküle bilden, sondern Ionengitter, wo jedes Ion gleichmäßig von Gegenionen umgeben ist, und sich alle gegenseitig binden. Es gibt eben keine NaCl-Moleküle.

Wenn ihr das noch nicht hattet, vergiss es erst mal. Auf jeden Fall zählt die Ionenbindung zu den Hauptbindungen, während man die Intermolekularen auch als Nebenbindungen bezeichnet, weil sie um eine Größenordnung kleiner sind.

Welche Zwischenmolekulare Kraft ist die stärkste?

Hi,
Ich lerne gerade auf einen Chemie Test hin und frage mich gerade wie die Reihenfolge nach der Stärke der Zwischenmolekularen Bindungen ist.
Welche ist die stärkste welche die schwächste von:
Wasserstoffbrückenbindung, Dipol- Dipol, Ion-Dipol und Van der Waals Kräften?
Kennt ihr die Reihenfolge vom schwächsten zum stärksten?
Danke schon mal im Voraus
Lg
Sebi

...zur Frage

UNTERSCHIEDE Elektronenpaarbindung

Ich schreibe eine Chemie-Klausur und muss dafür lernen, was eine normale Elektronenpaarbindung, eine polare Elektronenpaarbindung, Van-der-Waals-Bindungen und Wasserstoffbrückenbindungen sind. Ich komme dabei aber vollkommen durcheinander. Für mich ist das alles das selbe, bzw. die V.d.W.-Bindungen verstehe ich nicht einmal... Kann mir einer die Unterschiede zwischen den Bindungen erklären und eventuell auch die V.d.W.B? (Dipol-Dipol-Wechselwirkung, induzierter Dipol und temporärer Dipol -> dabei harkt es) Ich würde mich über eine "leichte" Erklärung freuen ;-)

...zur Frage

Dipol-Dipol-Wechselwirkung und Van-der-Waals-Kräfte unterschiedlich oder gleich?:o

okay hi ich hoffe ihr könnt mir helfen das ist nämlich wichtig o: also so wie ich es verstanden habe findet eine dipol-dipol-wechselwirkung nur bei polaren molekülen und diese van-der-waals-kräfte bei unpolaren molekülen statt so jetzt hab ich aber plötzlich iwo gelesen das dipol-dipol-wechselwirkung ein allgemeiner begriff dafür ist also wenn sich atome so anziehen wenn ich so nachdenken würde ich auch sagen das es ein allgemeiner begriff ist aber ich bin mir unsicher könntet ihr mir das vllt mal erklären?:o

...zur Frage

Van-der-Waals-, Dipol-Dipol-, Wasserstoffbrücken-Bindungen: Unterschiede?

Kann mir jemand den Unterschied zwischen van-der-Waals-Kräften, Dipol-Dipol-Wechselwirkung und Wasserstoffbrückenbindungen erklären?
Ich bedanke mich schon mal im Voraus.

...zur Frage

Woher weiß ich ob dipol dipol Kräfte oder van der waals Kräfte oder wasserstoffbb. Herrschen ich blick null :(?

...zur Frage

Warum lösen sich polare Stoffe nur in polaren und unpolare nur in unpolaren?

Dass sich unpolare nicht in polaren lösen, konnte ich mir halbwegs erklären, falls das richig ist, da die unpolaren Stoffe sich nicht zwischen die, mit Dipol-Dipol-Wechselwirkung gebundenen Moleküle "quetschen" kann. Stimmt das. Und warum ist es andersrum auch so? Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?