Innenausbau Laube! Wo fängt man an und wo hört man auf?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, ihr macht das schon richtig: 1) Laube vor Feuchtigkeit jeder Art sichern, insbesondere Dach, aber auch vom Boden aufsteigende Feuchtigkeit (also Dach reparieren; wo geht das Regenwasser hin? Fließt es etwa genau neben die Hauswand? Boden isolieren, evtl. Betonieren, früher hat man auch einfach Schweißbahn genommen) 2) alles Feuchte, Angegammelte raus! Bude gut durchlüften und trocknen lassen; evtl. durchheizen. 3) Nicht zuviel dämmen wollen, sonst gammelts bzw. schimmelts bald wieder, immer einen zarten(!) Luftzug ermöglichen (übrigens stirbt man so auch nicht an Kohlenmonoxyd wenn man mit Ofen heizt) 4) Erst dann Innenausbau mit Holz oder Regips. So, mehr fällt mir am frühen Sonntag jetzt nicht ein. Viel Erfolg und viel Spaß!

Ohne Bilder kann man dazu wenig sagen. Ursache muß erkannt werden. Wo kommt die Feuchtigkeit her? Dach, Welche Ecke u.s.w. alles feuchte muß raus. Paneelen Decken platten u.s.w

Beim Innenausbau beachten, dass es das Problem der Dampfdiffusion gibt. Deshalb ist das üblicherweise so zu machen, von innen nach außen: Rigips oder Holz,

darunter Dampfsperre/Dampfbremse,

darunter Lattung,

zwischen Ständerwerk Wärmedämmung, evtl. Windpappe o.ä.

Außenschalung.

Bei einer Dach- oder Deckenisolierung: Die Dampfsperre muss immer auf die warme Seite innerhalb der Wärmedämmung sein.

Gutes Gelingen und viel Freude am Garten.

Wie Zwischenraum zwischen Putz und Rigips füllen?

Hallo Leute,

ich habe einen Bereich in der Wand mit Rigips zugemacht. Nun geht es darum den Bereich zwischen Rigips und Putz aufzufüllen. Zuhause habe ich von Knauff folgende Produkte: - Rotband - Perlfix Ansetzgips - Fügelfüller leicht (aber nicht mehr so viel)

Was eignet sich eigentlich dazu, um diese Lücke aufzufüllen. anbei mal ein Bild. Ich habe mal versucht einen kleinen Bereich mit dem Ansetzgips zu füllen. Nachdem das Teil trocknet, bilden sich Rissen und das Gips schrumpft auch etwas, so dass die Fläche nicht mehr Plan ist. Liegt dies am Gips oder an der falschen Handhabung? Oder an beidem?

...zur Frage

Ist meine Mutter verpflichtet die Laube abzureißen, obwohl sie nach Neuvermietung keinen Gartenanteil mehr hat?

Meine Mutter wohnte 49 Jahre bei einer Wohnungsgesellschaft in einem Zechenhaus mit Gartenanteil. Es sind 4 Wohnungen vorhanden. 2012 wurde das halbe Haus verkauft und die Gärten und Grundstücke neu berechnet und verteilt. Meine Mutter hatte unter dem neuem Vermieter nun keinen Gartenanteil mehr, durfte aber weiterhin die Laube und den Garten nutzen, der nun zu dem Nachbarn (der noch Mieter der Gesellschaft war) nutzen. Nun ist dieser Mieter ausgezogen, und die vordere Hälfte mit 2 Wohnungen steht auch zum Verkauf. Meine Mutter hat nach der Neuverteilung der Gärten nie eine Aufforderung bekommen, die Laube abzureißen, da es ja nun nicht mehr ihr Garten ist und sie nicht mehr Mieterin bei der Hausverwaltung ist . Nun plötzlich kommt die Hausverwaltung und will, das meine Mutter die Laube entsorgt. Ich hoffe es ist einigermaßen verständlich rübergekommen. Kurzfassung: Der alte Mietvertrag mit Gartennutzung wurde aufgehoben, da die Wohnung verkauft wurde. Mit dem neuen Vermieter besteht ein neuer Mietvertrag ohne Gartennutzung, da durch Neuberechnung das alte Stück Garten zur anderen Haushälfte gehört. Noch eins: Alle anderen Mieter die ausgezogen sind in der Siedlung haben ihre Aufbauten wie Lauben und Hütten stehen lassen. Muss sie die Laube nun entsorgen oder nicht?

...zur Frage

Dampfbremse / Dampfsperre bei 3 cm starker Hanffaser-Flachs-Dämmplatte innen?

Hallo!

Ich habe vor, eine Außenwand eines Bungalows von innen zu dämmen, da der Nachbar auf der anderen Seite eine enge kleine Laube hat, geht leider keine Außendämmung. Den Raum möchten wir von innen mit einer

  • 30 mm starken Hanf-Flachsdämmplatte dämmen.
  • Außenwand: Blähbeton-Wand aus Ende der 60er Jahre.
  • Zimmer wird genutzt als Wohn- und Esszimmer mit Kaminofen.

Benötige ich hier eine Dampfbremse oder Dampfsperre, damit sich kein Schimmel bildet oder kann ich die Dämmplatten einfach (fest ohne Lufteinschlüsse) an die Betonwand kleben und eine Tapete drüberkleben und fertig?

Ich bedanke mich im Voraus bei allen die antworten und sich Gedanken darüber machen.

Viele Grüße

Christian

...zur Frage

Bau einer Gaube ohne Baugenehmigung Strafe?!

Hallo! Wir bauen eine kleine Gaube in unser Haus ein ohne eine Baugenehmigung zu haben - nun kommt zum Nachbarhaus zufällig morgen so eine Tante für Denkmalschutz etc. Die Gaube ist seit heute im Bau und würde voraussichtlich Mittwoch fertig sein. Was kann - sollte diese Dame aufmerksam werden - für eine Geldstrafe auf uns zukommen? MfG

...zur Frage

Fenster mit Rigips zukasteln?

Hallo zusammen,

ich stehe vor der Herausforderung, dass ich in einem Raum 2 Fenster nebeneinander habe welche durch einen Holzbalken getrennt sind. Ich möchte das kleinere Fenster los werden.

Ich sehe zwei varianten: Variante 1 Ytonsteine mit Flexkleber bis zum Fenster hochziehen, dann Fenster ausbauen und dann die Mauer mit Ytonsteinen weiterführen und oben dann abschliessen, womit weiss ich aber nicht? damit das nicht umfällt Nachteil: aktuell nicht machbar wegen der Kälte.

Variante 2: Fenster mit Rigips von innen verkleiden + nochmal mit Dämmwolle isolieren.... Was könte ich dann aber aussen machen? Nachteile: Unprofessionell?

Jemand Ideen?

Danke und Grüße

...zur Frage

Wie würdet ihr eine Scheune / Fachwerk. bzw. Gartenhaus von Innen auskleiden?

Hallo,

wir haben ein Gartenhaus/Scheune. Es handelt sich hier um eine Fachwerkonstruktion. Zwischen den Balken sind Sauerkrautplatten eingeklemmt. Das Gartenhaus hat ein normales 35° Satteldach mit Tonziegeln, siehe Konstruktionsskizze.

Es müssen ca. 30qm Innenwände und ca. 30qm Deckenwände verkleidet werden. Zu welchem Material würdet ihr greifen? Fermacell Bauplatten sollen wohl robust sein. Toll wäre es, wenn man die ganze Konstruktion zusätzlich versteifen könnte, da die Vibrationen beim Schlagen an die Wand auf der anderen Seite zu spüren sind. Ebenso soll an einer Wand ein paar Küchenhängeschränke montiert werden. Wobei ich diese auf die vorhandenen Balken montieren könnte.

Auf die Grundkonstruktion könnte man ggf. eine Lattung anbringen und die Zwischenflächen mit 2cm Styropor (Innenseite) und 2cm Styrodur (Außenseite) füllen.

Interessant sahen die Schallschutzplatten aus. Ähnlich wie eine 1-Mann-Platte und auf der Rückseite ein schwarze Gummierung, ähnlich wie Waschmaschinenunterlagen. Das Gartenhaus wird übrigens häufig für Grillabende genutzt mit TV-Anschluss usw. (Bsp. Fußball-WM)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?