In Lampenfassungen steht, wieviel Watt eine Glühbirne max haben darf?

5 Antworten

Lass es dir von einem Elektriker sagen: Die Angabe "11 Watt E-Spar entspricht 60 Watt Glüh." bezieht sich rein auf die Helligkeit, damit der Verbraucher eine Vorstellung hat, wie hell in etwa eine Lampe sein wird, wenn er von Glühlampen auf Energiespar umrüstet.
Der Stromverbrauch ist um den Faktor 5 bis 6 geringer, die Hitze-Entwicklung sogar um Faktor 10 bis 20 geringer. Somit kann man bedenkenlos 11 Watt E-Spar benutzen.

Diese Watt-Angaben an den Lampensockeln sind wegen der Hitzeresistenz verbauter (Kunst-)Stoffe wichtig. Da die Energieparlampen nicht so stark heuzen wie Glühlampen, kann man die Sparlampen getrost entsprechend der angegebenen Verauchswattzahlen einsätzen.

Also in die fragliche Fassung kannst Du auch deine 11W-Sparlampe einsetzen, wenn sie reipasst! Die Ausmaße der Glühlampen sind nämlich viel kompakter als jene der Sparlampen.

Die Energiesparlampen kannst du bedenkenlos einschrauben, da diese deutlich weniger Strom benötigt als normale Glühlampen und die Fassung somit leistungsmässig locker klarkommt.

Die Leistung spielt überhaupt keine Rolle. Wenn man den Schirm einer Lampe abnimmt, könnte man auch 200 Watt (entspricht weniger als 1 Ampere Strombelastung der Leitung) einschrauben. Die Angaben beziehen sich nur auf die Hitzeentwicklung im Dauerbetrieb bei komplett zusammengebauter Lampe.

0

Was möchtest Du wissen?