Im schnellen Tölt sitzen bleiben?

5 Antworten

Ich hoffe, der Sattel wurde von jemandem angepasst, der sich mit Gangpferden gut auskennt. Dann ist der Sitz nämlich etwas weiter hinten als bei einem Dressursattel. Das muss so sein, denn als Reiter soll man im ruhigsten Punkt sitzen und der ist bei einem Gangpferd i.d.R. etwas weiter hinten. Ein (!) Zentimeter macht bei einem Gangpferd schon einen erheblichen Unterschied.

Eine Möglichkeit die Unruhe im Sattel auszugleichen ist mit etwa 15-20% (nicht mehr) des Körpergewichtes die Steigbügel zu belasten und mit dem Hintern am Hinterzwiesel anzulehnen. Das entspricht eventuell schon der Notwendigkeit im ruhigsten Punkt zu sitzen.

Diese Möglichkeit sollte nur dann verwendet werden, wenn das Pferd wirklich taktklar läuft. Dazu am besten ein Video machen und in Zeitlupe die Taktreinheit beurteilen. Oft ist nämlich eine leichte Gangverschiebung für den unruhigen Sitz verantwortlich.

LG Calimero

Hallo,

auch wenn ich mich jetzt unbliwbt mache. Ein Pferd das gerade eingeritten wird, sollte noch nicht im starekn Tempo laufen müssen. Bis der Rückenmuskel gekräftigt ist, und die Muskulatur soweit ausgebaut ist, das ein das Tier mit der oberen Verspannung tragen kann, der Rücken frei schwingt, und es in der Lage ist, sich ansatzweise zu versammeln, sollte man auch vom Tölt weites gehend die Finger lassen. Deine Sitzprobleme können daher kommen, dass das Pferd fest ist - wie so viele Isländer. Viel Dressurabreit, Muskelaufbau, v/a arbeiten.Seitengänge etc. Eben so wie man mit einer Remonte arbeitet. Da kann auch Stangenarbeit oder aber gymnastikreihen helfen

Also man Pferd ist schon eigentlich fertg eingeritten man muss halt noch an ein paar kleinen Sachen arbeiten und von sich aus hat er schon immer sehr viel tölt gezeigt und er ist jetzt auch schon 8 Jahre alt:) Danke für die Tipps:)

0

hallo ich denke das er/sie dann im schnellen Tempo einfach noch etwas fest ist und kannst versuchen ein paar schlangen linien zu reiten und einfach viel schenkelweichen oder Schulterherein reiten, wenn er noch jung ist fehlt im warscheinlich auch noch das gleich gewicht fürs schnelle tempo einfach weiter üben übung macht den Meister

Genau das selbe Problem hab ich auch:-)

Also ich versuche mich immer hinterzulehnen und tief in den Sattel zu setzen dann ist es schon mal etwas bequemer. Dann solltest du viel mit ihm Stangenarbeit und Cavalletti machen das schult den Rücken und die Gänge. Vlt könnten auch einige Übungen wie Spanischer Schritt oder Kompliment helfen (schau einfach mal auf youtube nach Nathalie Penquitt) Und im Gelände über Baumstämme treten und enge Wendungen machen auch das könnte helfen. 

Viel Spaß und lg 

Eigentlich eine ganz gute Idee aber er wird gerade noch eingeritten und deshalb will ich ihn nicht mit so vielen anderen Sachen "nerven" aber danke:-)

0

Normalerweise spürst Du keinerlei Bewegung im Rennpass. Dann geht Dein Pferd wohl nicht taktrein (Schweinepass) .

Wir sprachen von Tölt, nicht von Rennpass...

1

Was möchtest Du wissen?