im klavier noten vorzeichen?

Oben rechts die kreuze ( # ) - (Musik, Noten, Klavier)

4 Antworten

Steht ganz vorne ein #, wird damit die Tonart des gesamten Liedes bestimmt (es sei denn die Tonart wird zwischendurch nochmal aufgelöst/ verändert). Bedeutet, du spielst das ganze Lied über bspw. jedes f, egal wie hoch, als fis.

Steht das # in einem beliebigen Takt, bestimmt aber nicht die Gesamt-Tonart, spielst du jedes darauffolgende f (egal wie hoch oder 'auf welcher Linie') in DIESEM - und nur diesem - Takt als fis.

Fazit: Vorzeichen gelten immer für den jeweiligen Ton (in dem Fall f), auch wenn er mal tiefer und mal höher ist. Also wird aus f' fis' und aus f'' fis''. Nur die 'Dauer' Vorzeichen variiert ab und zu mal.

LG ^^

Ich sehe dort aber mehr als ein Vorzeichen .....außer f - fis  musst du noch c - cis .....g - gis ......d - dis verändern !

Und all diese Vorzeichen gelten für ALLE f , c , g , d -Töne , die im Stück vorkommen .

ja hab f mal als ein beispiel genommen :D
Dankesehr !

0
@selinbuckley

Du kannst die ( Vor ) Zeichen , also auch die " b s " lesen wie Noten , sie stehen genau auf der Linie , wo der Ton steht , der verändert werden muss . 

0

Die Vorzeichen, die am Anfang stehen, gelten für den jeweiligen Ton aller Oktaven (hoffentlich ist das musikalisch korrekt ausgedrückt oO)
Sprich: Das gilt für alle Fs, egal, auf welcher Linie sie sind. Wäre das Vorzeichen mittendrin, gilt es nur für den nächsten Ton

endlich ! Ich danke Ihnen :D !

0

Alles richtig, nur der letzte Satz nicht so...

Wenn die mittendrin stehen heißen sie nicht mehr Vorzeichen, sondern Versetzungszeichen. Und diese gelten nicht nur für den Ton direkt danach, sondern für alle Töne auf dieser Linie/Zwischenraum bis zum Ende des Taktes.

0

Was möchtest Du wissen?