In der Mondscheinsonate (CIS-Moll) Takt 35 steht vor dem eigentlichen FIS hintereinander ein b und ein Kreuz. Heben sich dir Vorzeichen wieder auf ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In meiner Notenausgabe (Henle Urtext) steht in besagtem Text zuerst ein Auflösungszeichen, dann ein Kreuz.

Das Auflösungszeichen bezieht sich auf das Doppelkreuz im vorausgehenden Takt, welches dort aus dem fis ein fisis (gleiche Taste wie g) machte. Dieses gilt nicht mehr.

Das Kreuz bezieht sich auf das bereits aufgelöste f und macht daraus wieder ein fis. Man muss also in Takt 35 ganz normal fis spielen.

Beie einer gegenseitigen Aufhebung durch beide Zeichen würde man auch wieder fis spielen an dieser Stelle, aber in einem anderen Zusammenhang muss es deshalb noch lange nicht so sein, dass ein Auflösungszeichen und ein Kreuz danach sich gegenseitig aufheben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klauswf
06.04.2016, 11:27

Nochmals vielen Dank, also ein FIS. Und nun habe ich genau hingesehen, mein Drucker war unsauber, auch bei mir ist es ein Auflösugszeichen vor dem Kreuz :)

Hätte man sich ja eigentlich beide Vorzeichen sparen können ...

0

ein b und # in unmittelbarer abfolge vor einer note ist absoluter quatsch, was soll das sein?? hier kann nur das b ein auflösungszeichen sein, oder es liegt ein druckfehler vor! Lg Max

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?