Im Bewerbungsanschreiben auf das Unternehmen eingehen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

das ist nicht abgedroschen! genau deswegen, weil so viele sich scheuen, in einer bewerbung dem angeschriebenen unternehmen etwas "honig um den bart zu schmieren", benutzen sie immer diese öden, langweiligen und in diesem fall wirklich abgedroschenen phrasen aus dem letzten jahrhundert, als sie üblich oder zumindest unschädlich waren (personalknappheit)

heute gibt es mit ausnahmen immer wesentlich mehr bewerber als freie stellen. also hat ein personalverantwortlicher das problem der auswahl aus teilweise riesigen mengen an bewerbungen. daher wird erstmal sehr groß aussortiert und solche lieblosen texte gehören genau so dazu wie andere kleinigkeiten. auch wenn das eben nur kleinigkeiten sind, so sind sie soch entscheidend für diese erste, sehr wichtige hürde des berühmt-berüchtigten "ersten eindrucks"

warum ist es abwegig, wenn du schilderst, warum genau dieses unternehmen für dich attraktiver ist als andere (auch wenn das etwas übertrieben ist)? wir menschen sind immer für solche kleinen nettigkeiten, mit denen man uns oder unsere arbeit oder unser unternehmen positiv erwähnt, empfänglich. und glaubst du, dass der leser, der von den anderen 150 oder 250 langweiligen bewerbungen fast keine lust mehr hat, noch mehr von dieser massenware zu lesen, bei so einer anders gestalteten bewerbung negativ reagiert?

Ich hab gerade heute meine Bewerbung fertig gemacht. Zur Rat hab ich eine Bekannte gezogen, die in ihrem betrieb regelmäßig Bewerbungen durchsehen muss und sich daher sehr gut auskennt.

Sei weniger besorgt darüber. Ich kann dir garantieren das ihnen dabei nicht die Augen zufallen werden, denn 90 % der Bewerbungen gehen darauf nicht einmal ein, das hat sie mir gerade heute gesagt. Wenn man schon auf die Frage "Warum diese Firma" eingeht, dann trifft man eienen seltenen Punkt.

Nun wie hebst du dich trotzdem von der masse ab ohne abgedroschene Fragen zu benutzen, wie sie die anderen 10 % auch nutzen.

Ich zum Beispiel konnte aus berichten erfahren das besagte stelle ein angenehmes Arbeitsklima hat. Mach dich doch einmal schlau über deine Wunschstellen und schau ob du im Internet Arbeitnehmerberichte über den betrieb findest. Sowas gibt es nicht immer, aber manchmal. Auf sowas einzugehen zeigt das du auf sowas Wert legst und Arbeiter die auf sowas Wert legen, sorgen in der Regel auch dafür.

Im Prinzip kann man nur sagen, das dir schlichtweg nichts anderes Übrigbleibt als Vorhandene Infos zu entnehmen. Auf die angebotenen Produkte einzugehen ist übrigens kein Punkt, weshalb du auf diese Firma eingehst. Wenn du sagst du identifizierst dich z.B. mit Haargel, was die Firma anbietet, dann gibt es noch mehrere Firmen. Wenn es ein produkt ist, dann auch nur dann angeben, wenns dieses Produkt bei keiner anderen Firma gibt. Z.B. Microsoft betriebssysteme gibt es nunmal nicht bei Apple... wobei mir auch kaum mehr Dinge einfallen ^^

Mal angenommen du willst dich bei Dove bewerben (Körperpflege Produkte). Umschreibe es aus Konsumentensicht, das du seit ewigkeiten ihre Produkte nutzt und auch in deinem berufwert darauf legst, das du für ein Qualitätsprodukt einstehst.

Vermeide unter allen Umständen Dinge wie: Weil der Betrieb nah ist, weil ich gehört habe man verdient besser usw...

Ansonsten um eben etwas anderes schreiben zu können, lies erfahrungsberichte über diese Firma. Geh nicht nur auf ihre Homepage. Schau auf anderen Seiten was Mitarbeiter denken, schau was die Kunden denken, ob der Im-/ Export gut läuft usw. Versuch herauszufinden, wie lange es die Firma gibt, ob es umsatzbilanzen gibt, wie schnell neue Dinge bei dieser Firma rankamen, was darauf hindeitet das die Firma Zielstrebig und erfolgreich ist und du dich mit diesen Werten identifizieren kannst und eben dazu beitragen kannst.

Viel Erfolg

Was möchtest Du wissen?