Ich wurde suspendiert?

13 Antworten

das kommt drauf an, wie das in deiner Schule geregelt ist. Wenn es ein Handy-Verbot gibt und du dagegen verstoßen hast, darf sie entsprechende Maßnahmen treffen, um dich dazu zu bringen, künftig die Regeln zu achten. Dein "Recht auf Bildung" darfst du nur einfordern, wenn du dich an die Regeln der Schule hältst. Gruß

Ist das gerecht?

Nein.

Aber Du hast die Autoriät eines oder mehrerer Lehrer in Frage gestellt, das bedeutet natürlich Sanktionen.

Da geht nicht mehr um ein Handy, da gehts drum, wenn man Dir was sagt, dann hat das für Dich zu gelten ohne Wenn und Aber.

Also wenn man Dir sagt, Du hast was heraus zu rücken, erwartet man von Dir, dass Du das sogleich tust.

Die Folgen sind jetzt nicht so schlimm, macht man halt eine Tag Pause, was solls denn auch.

Jedoch mein Rat, je nachdem, wie Deine Eltern drauf sind und wie sie das sehen, mit denen dort nochmal antraben und sich eindeutig beschweren über das Verhalten dieses Lehrers und zudem sollte man anzeigen, dass man auf Deiner Seite steht und Du nichts heraus zu geben hast unterhalb der Deliktsschwere eines gefährlichen Gegenstandes oder Betäubungsmitteln.

Dazu sollten jedoch Dein Gewissen - auch in anderer Hinsicht auf eventuell andere Dinge in letzter Zeit - komplett rein sein und Du wirklich eine blütenweiße Weste haben und zudem Deine Eltern total auf Deiner Seite, denn sonst geht das ja sowas von nach hinten los.

Ansonsten, Schwamm drüber.

Du persönlich hast doch kein "Recht auf Bildung"! Sondern der Staat hat sich gesetzlich dazu verpflichtet, dass Kinderarbeit verboten ist. Unsere Gesellschaft lebt von der Ausbildung seiner Kinder, also ist hier die Schulpflicht eingeführt! Du hast bestimmte Jahre zur allgemeinbildenden Schule zu gehen und möglichst viel zu lernen, um später selbst möglichst große Freiheit in deiner Berufswahl zu haben, Schüler sein ist dein derzeitiger Beruf!

Wenn in deiner Schule ein Handy-Verbot laut Schulordnung gilt, an die du UND deine des richtigen Verhaltens unfähigen Lehrer sich zu richten haben, das sind nämlich die Regeln eures Arbeitgebers, dann muss deren und dein Verstoß angemessen bestraft werden.

Natürlich kannst du auch weiterhin das "Unschuldslamm" spielen, das machen ja viele Jugendliche, aber wundere dich dann nicht, dass du auch die nächsten 60 Jahre deines Lebens, wenn du so alt werden solltest, was durchaus zu hoffen ist, immer mit anonymen und persönlichen Autoritäten Schwierigkeiten haben wirst!

Werde also klüger und erwachsen, arbeite stetig daran, dass auch du eine wertvolle und vorbildliche Autorität in unserer Gesellschaft wirst!

Pubertärer Trotz mit Rechthaberei ist zwar normal, aber je früher man ihn abgelegt hat, desto früher ist man erwachsen und attraktiv für das andere Geschlecht und sogar frei für seine ureigene glückliche Zukunft geworden!! Das schreibe dir hinter deine Löffel!! Bitte!

Im Straßenverkehr gibt es ebenfalls ein Verbot, das Handy in die Hand zu nehmen. Wenn Du geblitzt wirst und hast das Ding in der Hand, und sagst dann: "aber ich habe nicht telefoniert, nur nach der Uhrzeit geschaut" - was glaubst Du, was passiert?

Nun, in der Schule ist das ähnlich. Handy ist verboten. Wie soll der Lehrer, der Dich ja nicht permanent beobachtet, unterscheiden, ob Du nur kurz draufgeblickt hast, oder ob Du seit Stunden daddelst und nur gerade dabei warst, es wegzustecken? Klare Regeln, klare Handlungen. (Das es immer Lehrer gibt, die das lockerer sehen und andere, die jede noch so kleine Verfehlung ahnden, steht auf einem anderen Blatt.)

Wenn die Nutzung der Handys in der Schule nicht erlaubt ist, dann darfst du da auch nicht einmal kurz drauf gucken. Egal ob es nur kurz für die Uhrzeit ist oder ein Notfall, außer ein Lehrer erlaubt es dir klar.

Mir ging es mal extremst schlecht, ich war auf den unteren Schulhof (alleine) und habe meinen Vater angerufen damit er mich abholt um mit mir zum Arzt zu fahren, hatte keine Kraft um ins Gebäude rein zugehen (war am Kotzen, mir wurde bei jeder Bewegung schwarz vor Augen etc.) und als dann eine Lehrerin kam war doch ernsthaft ihre oberste Priorität mein Handy wegzunehmen, anstatt mir zu helfen. Dann meinte sie noch, es wäre eine Ausrede gewesen und ist einfach weggegangen.
Danach wurde die Lehrerin dann suspendiert, da mein Arzt mir das krank sein bestätigen konnte und auf dem Schulhof nunmal auch kotze von mir war...

Das ist zwar eine völlig andere Situation, aber es gibt nunmal Lehrer die nichts anderes im Auge haben, die muss man nunmal so respektieren...

Was möchtest Du wissen?