Ich will eine Umschulung zum Informatiker machen........

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey du,

vorab finde ich es ganz toll, dass du diesen Schritt wagst :)

Informatik ist sehr breit gefächert. Ein Studium umfasst viel mehr als eine Umschulung zum Informatiker. Ich weiß, dass es auch Schulformen mit dem Schwerpunkt Informatik gibt. Die haben allerdings ganz andere Fächer als ein ganzes Studium.
Daher würde dir nichts bringen, wenn Studenten hier von Mathe erzählen.

Besser ist, wenn du den Betrieb kontaktierst und dort mal nachfragst. Wenn du freundlich bist - und das bist du sicherlich ;) - kommt das vllt. sogar gut rüber, weil du Interesse zeigst.

Ansonsten kann du dein Schulwissen auffrischen. Ich kenne diese roten Bücher von Stark mit Lösungen, die auf das Abitur vorbereiten. Meines Wissens nach gibt sie auch für Real- und Hauptschule, also für jede Schulform. Die sind wirklich gut und zu empfehlen.

Dir viel Erfolg und erzähl dann mal :).

LG

Danke für den Tipp

LG Poet1976

0

Welche Rechenarten sollte man für diesen Beruf beherschen?

Alle. Mathematik ist die Grundlage der Informatik.

Mathe allein ist aber nicht einmal die halbe Miete. Darüber hinaus solltest du Englisch mögen (fast alle Fachliteratur ist auf Englisch geschrieben), einen ausgeprägten Logik-Sinn haben und "Freizeit" aus deinem Wörterbuch streichen. ;) In dieser Branche hast du nur Ruhe, wenn du keinen Bock auf Arbeit hast, oder wenn du tot bist. Das betrifft auch - und gerade - solche Sachen, wie den "Feierabend". (Anders als bei den "Einzelhandelskaufleuten", die irgendwann nach Hause gehen und abschalten können, kannst du dir das in dieser Branche praktisch nicht leisten. ... Es sei denn, du findest Arbeitslosigkeit "reizend". ;) Die ständige Weiterbildung - insbesondere NACH der Lehre/Umschulung - ist also absolut entscheidend.)

Ansonsten ist "reizen" eher zweideutig zu sehen: Natürlich "reizt" es, den ganzen Tag mit dem Computer verbringen zu DÜRFEN. Es aber zu MÜSSEN, kann auch ziemlich "reizend" sein.

Und noch etwas Wichtiges: Derzeit gibt es fast 40.000 arbeitslose Fachinformatiker. Nicht wenige davon "umgeschult". Das bedeutet also, dass du dich gewaltig auf den Hosenboden setzen musst, willst du nicht dem alten Informatiker-Witz gerecht werden:

Was sagt ein arbeitsloser Informatiker zu einem der Arbeit hat? ---------- "Einmal Pommes mit Mayo, bitte."

Lol, nun vielleicht hab ich mich auch einfach nur falsch ausgedrückt ;) Ich meinte natürlich ich würde sehr sehr gerne in diesem Beruf arbeiten, da man diesen Arbeit sogesehen überall ausführen kann und wenn es sein muß sogar im Urlaub vom Klo aus lach Ich finde es toll, wenn man von einer Arbeit in einer anderen als der körperlichen Form gefordert wird. Englisch muß ich quasi zwangsläufig kennen, da dies die einzige Möglichkeit ist, wie ich mich mit meiner verlobten unterhalten kann, denn sie spricht noch kein Deutsch. Klar, würde ich lügen, wenn ich sage daß mein Englisch absolut perfekt ist, aber ich denke schon, daß es recht gut ist, immerhin kann ich mit meiner verlobten auch telefonieren und wir verstehen uns prächtig. Man hat mir zudem schon mehrfach bestätigt, daß genau dieser Beruf, wie für mich gemacht wäre, da ich eigentlich einen sehr ausgeprägten Logik-Sinn habe und auch sehr gut mit Zahlen umgehen könne. Die ganzen arbeitslosen Informatiker stören mich nicht, da ich zum einen in dem Betrieb, indem ich meine Umschulung machen kann auch danach arbeiten könnte und zudem sowieso irgendwann vorhabe Deutschland den Rücken zu kehren und da wo ich hin will, sind deutsche Informatiker nicht nur sehr gesucht, sondern auch noch sehr Gut bezahlt, für die Inländischen Verhältnisse. Und was meine Frage anging, wollte ich eigentlich wissen, was man an spezieller Mathematik benötigt, quasi so ab dem Binomischen System........Also wurzel und was sonst noch so??? Denn sowas hatten wir früher alles bei uns in der Schule nicht gehabt, somit will ich mir das aneignen.

Danke

0

Was möchtest Du wissen?