Ich werde täglich am Bahnhof von komischen Männern angesprochen - Wer sind dieses Leute?

5 Antworten

Genau...

Erst mal "an die Bahnhof" und "eine große Shock" - das klingt natürlich nach ein Mensch aus USA wo nicht perfect sprechen deutsch.

..und dann "a bissel" runtergekommen - verwendet irgendwie nicht "jeder" Amerikaner, auch mit deutschen "Wurzeln".

Ich glaube Deine Story nicht.

Abgesehen davon: So schwer ist die Lösung wohl nicht, was es mit "den Männern" auf sich hat.

Grüße, ------>

Das sind in der Regel völlig harmlose Penner, Alkoholiker und Arbeitslose, die da halt ihren Tag verbringen und jeden um einen Euro anbetteln, der vorbei geht. gibt es überall in Deutschland, egal, in welchem Bundesland.

Erzählt mir bloß nicht, in den USA gebe es keine Obdachlosen und keine Alkoholiker?

lg Lilo


Um das vergleichen zu können, müsste er schon mal dort gewesen sein, und das glaube ich aufgrund der Formulierung der Frage nicht.

1
@PatrickLassan

Ich war schon in den USA -dort ist es eher schlimmer, als auf unseren Bahnhöfen. Die Story scheint erfunden zu sein.

0

Das ist hier nicht anders, als in Amerika auch. Nur haben hier nicht so viele Menschen eine Waffe. Die Bahnhöfe sind hier auch genauso unterschiedlich wie in Amerika. Ich glaube sogar, hier ist es ungefährlicher. Sei also ganz beruhigt. Falls deine Geschichte stimmt.

Bei Busfahrer eine Karte für Bus & Zug kaufen?

Hallo,

ich fahre immer unregelmäßig mit dem Bus zu einem Bahnhof und dann mit dem Zug, wenn ich mal wohin muss. Letztens hat mich der Kartenkontrolierer darauf hingewiesen, dass ich mir auch von dem Busfahrer direkt eine Karte ausstellen lassen kann, die sowohl für die Busfahrt, als auch Zugfahrt gültig ist.

Als ich dann aber dem Busfahrer sagte, dass ich anschließend mit dem Zug nach fahre und die Karte bis zu dem Ort gültig sein soll, meinte er, dass der Bus aber nur bis zu dem Bahnhof und nicht an andere Orte fährt und er mir nur für die Busfahrt eine Karte ausstellen lassen kann.

Die haben sich mit ihren Behauptungen widersprochen. Wer lügt nun? Und falls es der Busfahrer sein sollte, wie erkläre ich ihm am besten das Fahrkartensystem?

...zur Frage

Drohende Obdachlosigkeit, was tun? Wo bekommt man Hilfe?

ich muss mich nun mal an die Community wenden, weil meine Freundin (21/w) und Ich (22/m) uns derzeit in einer sehr misslichen Lage befinden.
Ich möchte kurz die Situation erklären:
Meine Freundin wohnt nun seit 5 Jahren bei ihrem Pflegevater in Böblingen, in einer kleinen Hausmeister-Wohnung. Ich übernachte bei ihr auch bereits seit einem Jahr, und bin so zusagen von Zuhause ausgezogen.
Leider verstarb unerwartet und ohne ersichtliche Beschwerten davor, ihr Vater vor knapp 3 Monaten. Und seit dem... Stehen wir vor dem größten Problem: eine Wohnung finden.
Die Erben, also der leibliche Sohn, des Pflegevaters, hat am selben Tag die Wohnung (in der wir auch leben) rücksichtslos gegenüber uns gekündigt (!) (ist das soweit rechtens dass er sich über das wohnhafte Pflegekind stellen kann/darf?), mit den Worten: "ich sehe es nicht ein für euch auch nur ein Cent zu zahlen". Da diese Wohnung mit 800.- Kaltmiete auch zu teuer für uns gewesen wären, half und Übergangsweise das Jugendamt aus, wo meine Freundin geholfen hat, die letzten drei Monate uns in der Wohnung zu behalten.
Nun suchen wir seit 3 Monaten aktiv nach einer Wohnung, weit über 80 Wohnung sind angeschrieben worden, weitere 20/25 wurden angerufen - und seither stellte sich nichts als positiv heraus.
Versuche mit dem Landratsamt zu klären, ob die Möglichkeit bestehen würde, diese Wohnung zu halten, bis wir was finden: aussichtslos. Die zugehörige Schule möchte diese Wohnung zwingend haben, und spätestens zum 04.09.2016 ist die Wohnung zu räumen.
Wir sind verzweifelt. Und wirklich schwer getroffen, zum einen der Tod mit dem wir klar kommen müssen, die fehlende Unterstützung, sowohl der Ämter als auch anderen Personen, und die aussichtslose Suche nach einer Unterkunft.
Wir haben bereits versucht, Schwesternwohnheim - voll mit Wartelisten. Baugenossenschaften... Ebenfalls voll mit mir zu einem Dreiviertel Jahr Wartezeit.
Wir haben wie oben geschrieben mit dem Landratsamt versucht zu reden, ebenfalls mit Jugendamt, Arbeitsamt, Rathaus, evangelische Kirchengemeinde, Caritas,...
Meine Eltern sind auch nicht bereit uns aufzunehmen, da ihre Wohnung zu klein ist, und meine Mutter selbstständig ist mit ihrer Praxis im Haus. Und es daher nicht einsieht, uns aufzunehmen. Auch nicht vorübergehend. Außerdem ist das Verhältnis auch nicht förderlich, sodass dies auch nicht in Frage kommen würde.
& das Jugendamt möchte meine Freundin mit 21 noch in eine Pflegefamilie stecken. Was wir auf keinen Fall wollen.
Info zu uns:
Ich bin Festangestellt bei der mit Einkommen 1.500.- (Netto).
Meine Freundin macht ab September eine Ausbildung.
Nun wollte ich mich an euch wenden, ob es Möglichkeiten gibt, uns zu helfen?
Oder ob die Lage derzeit so aussichtslos bleiben muss?
Die Worte einer Frau aus dem Landratsamt war "wenn Sie nichts finden, so gehen Sie halt ins Obdachlosenheim"...
Viele Grüße

...zur Frage

Tiefgründige frage, was bedeutet die Aussage "Es hat sie Innerlich aufgefressen"?

1974= Hannelore + Jürgen Hochzeit♡

1975= Jens Geburt :) 1985= Claudias Geburt :)

1992= Claudia liebt ihren Vater sehr♡, Patrizia ist ihre beste Freundin.

1994= Erlag Jürgen an schwerer Krankheit. Mutter Hannelore ist nur noch mit ihren kindern alleine, sie Arbeitet als Putzfrau, sie liebt ihre Kinder sehr.

10.09.1996= Claudia und ihre Mutter trennten sich am Bahnhof. Claudia wird gesehen, wie sie an einem osteuropäischen Auto stand und mit zwei Männern sprach. Seit dem abend kommt sie nicht mehr Nachhause.

05.12.1996= Mutter sagt "Wir hatten ein gutes Verhältnis gehabt" die arme Frau musste sich im Umfeld gegen Mobbing wehren, es wird gesagt sie habe selber schuld, Männer Affären, Alkohol Probleme usw. nichts davon stimmt.

Weihnachten, Silvester, Geburtstag 1997,1998,1999,2000,2001 waren Mutter und Jens alleine. Sie sagte "Es war, als hätte sich die Erde aufgetan"

10.09.2001= Wurde ein Gedenk treffen gegründet, fünf Jahre nach Claudias verschwinden. Hannelore sagt "Naja die Hoffnung gebe ich als Mutter nicht auf.

2006= Mutter sagt "Ich glaube das die Claudia noch lebt, weil eine Mutter, eine Mutter fühlt das"

2007= Stirbt Hannelore ohne Gewissheit zu haben.

2014= Sagt Jens "Ich habe das Gefühl, es hat sie Innerlich aufgefressen"

2016= Jens "Ich hoffe sehr das die Claudia noch lebt, weil meine Eltern sind beide Tod"

...zur Frage

Wie kommt es in Deutschland,was noch als "Wohlstandsland" zu bezeichnen ist, zu sozialer Not und Hunger?

...zur Frage

Angst vor Zugreise

Hallo, ich fahre nächsten Momant eine etwas 5 Stunden mit dem Zug und muss einmal umsteigen. Jetzt habe ich panische Angst, dass ich am falschen Bahnhof aussteige. Ich weiß dass zwar im Zug angezeigt wird, wo als nächstes gehalten wird aber ich hab schiss das dort nicht genau das steht was ich sehen will und nicht am hauptbahnhof in Hannover aussteige sondern an einen anderen in Hannover. Gibts nicht sowas wie einen Routenplaner für Züge wo ich genau alle Haltestellen sehe?

...zur Frage

Wohin in Berlin zwischen 24 und 4 Uhr?

Hey Leute! Ich habe eine Zugverbindung, bei der ich um 24 Uhr in Berlin aussteige und um 4 Uhr weiter nach Nürnberg fahre. Ich war noch nie in Berlin und habe keine Ahnung, wo ich diese Wartezeit totschlagen könnte. Am Bahnhof wird wohl alles geschlossen sein, oder liege ich da falsch? Es müsste einfach nur warm sein und nicht weit vom Hauptbahnhof. Könnt ihr mir da weiterhelfen? :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?