Ich suche ähnliche Berufe wie Bürokauffrau für ungelernte. Weiß Jemand etwas?

10 Antworten

Hi, warum möchtest du erst 2016 anfangen und bewirbst dich nicht jetzt schon, dann könntest du dir das ganze Brimborium sparen? Du verlierst doch immer mehr Zeit! Der Ausbildungsberuf heißt übrigens jetzt Kauffrau für Büromanagement und Start ist Anfang September!

Weil ich noch keine Erfahrung bzw Praktika in der Bürobranche vorweisen kann. Die anderen Bewerber können dies aber bestimmt und so werde ich auf jeden Fall nicht angenommen. Also habe ich mir gedacht, zuerst arbeiten und Erfahrung sammeln und dann für eine Ausbildung bewerben, mit besseren Chancen eine Zusage zu bekommen.

Die einzige Erfahrungen die vorweisen kann sind: Verkäuferin, Lagerhelferin, Altenpflegehelferin, Putzfrau, Friseurin etc ( alles mögliche gemacht seit ich aus der Schule raus bin) Aber nichts im Bereich Büro... da ist mir bis jetzt nichts untergekommen bzw mir fehlte der Führerschein und Pkw bzw war zu eitentfernt ( wohne in einer kleinen Stadt mit wenig Jobsangeboten)

0
@veroniquejean

Diese Sorge ist unbegründet. Von Bewerbern um einen Ausbildungsplatz wird i. d. R. keine Berufserfahrung erwartet. Du hast sogar eher einen Vorteil dadurch, dass Du überhaupt schon mal gearbeitet hast.

0

Bürohilfskraft. Da lernst Du viele Sachen aus dem bürokaufmännischen kenne, wenn Du Dich geschickt anstellst.

Erstmal ists zuarbeiten, also leicht anlernbare Aufgaben, die erledigt werden müssen.. Bei uns machten die z.B. Kopier- und Scan-Aufgaben. Nicht grad prickelnd.. ganze Ordner. Aber die Arbeit gehört eben zu Büro dazu, muss getan werden und verantwortungsvoll getan werden. Klasse wenn man dann merkt: derjenige ist pfiffig.. und man kann ihm auch andere Aufgaben zutrauen, von Besprechungsraum richten bis hin zu Tabellen, gar Statistiken anlegen.

Auf www.meinestadt.de im Stellenmarkt kannst Du wirklich Hilfsjobs auswählen, guck mal nach!

Hallo veroniquejean,

Du kannst Dich auch jetzt noch für dieses Jahr um einen Ausbildungsplatz bewerben, der Deinen Interessen entspricht. Ich empfehle Dir aber, in jedem Fall vorher in den Betrieben anzurufen, um herauszufinden, ob dort überhaupt ausgebildet wird und ob für dieses Jahr noch ein Platz frei ist. Der Anruf hat außerdem noch weitere Vorteile, nämlich

- dass Du wertvolle Zeit sparst, weil Du sofort eine Rückmeldung bekommst,

- dass Du den richtigen Ansprechpartner in Erfahrung bringen kannst,

- dass Du Dich im Anschreiben auf das Telefonat beziehen kannst,

- dass Du Deine Kontaktfreudigkeit bereits im Vorfeld unter Beweis stellst und

- dass Du Zeit und Kosten für die schriftliche Bewerbung sparen kannst, wenn in einem Unternehmen nicht ausgebildet wird oder bereits alle Ausbildungsplätze für dieses Jahr vergeben sind.

Falls Du eine schriftliche Bewerbung brauchst, stellst Du am besten erstmal Deinen Entwurf hier ein und fragst nach Verbesserungsmöglichkeiten. Erfahrungsgemäß gibt es immer noch was zu verbessern. Anregungen findest Du z. B. hier: karrierebibel.de/bewerbung-fuer-ausbildung/

Du kannst dich auf alle Stellen als Bürohilfskraft bewerben. Schau in die Anzeigen und auch beim Arbeitsamt auf der Seite nach solchen Jobs.

Ich kenne die Gegebenheiten in Deutschland nicht. Im EU Rahmen steht die "EBCL" hoch im Kurs ( www.ebcl.at bzw .de ) - Diese Ausbildung wird ( ausserhalb Deutschlands? ) auch quasi als alternative Ausbildung zu den konventionellen Ausbildungen z. B. von Siemens anerkannt, da praxisorientierter. Über Kostenübernahmemöglichkeiten etc. in D kann ich nichts sagen. Dies nur so als Tip. < Ich denke, man kann damit sehr gut punkten, wenn man eine Ausbildung im dualen System noch zusätzlich anstrebt. >

Was möchtest Du wissen?