Ich rede mit imaginären personen!

6 Antworten

Ich finde es eine gute Lösung, wenn dir diese Zwiegespräche helfen. Egal wie andere denken, dass Wichtigste ist doch, dass es dir hilft. Mich wundert es, dass du mit deinem Therapeuten darüber reden kannst. Hast du Sorge, er könnte dich in Frage stellen oder für verrückt erklären? Sollte es so sein, dann solltest du dir einen anderen Therapeuten suchen. Das Wichtigste in der Therapie ist doch, dass du ihm vertrauen kannst.

Zu dem Thema mit den Stimmen kann ich dir nicht viel sagen, aber da du ja demnächst in eine Klinik gehst, werden die dir dort bestimmt weiterhelfen können damit. Und ich habe einen Tipp, weiß nicht ob du das machst oder nicht aber egal: Wenn du deinen Therapeuten nicht fragen kannst weil du über so was nicht reden kannst, dann druck ihn doch mal die letzten, dir wichtigen 10 Fragen aus die du hier bei gute Frage gestellt hast aus. Dir scheint ja wirklich durchgehend etwas neues auf dem Herzen zu liegen und vielleicht hilft das.

Hallo EmoGirl95,

ich war als Kind sehr gläubig und habe in allen Lebenslagen viel gebetet und dann (zumindest zu Zeiten als das Leben noch nicht seine volle Brutalität gezeigt hat) hatte ich auch oft das Gefühl ich bekäme eine Antwort, auch wenn sie mir nicht als wirkliche Stimme begegnete.

Es gibt gute Gründe weshalb der Mensch im Laufe seiner Evolution die Religion erfunden hat. Einer davon ist die entlastende Wirkung des Gebets. Meiner Meinung nach machst du dasselbe wie jeder Gläubige, der in seiner Not zu einem Gott betet, nur nennst du dein imaginäres Gegenüber nicht Gott.

Also keine Angst. Was du da tust ist völlig normal.

LG Octopamin

Hahaha Gott? Nein ich bete ganz bestimmt nicht. Die Religion wurde nur erfunden das alle gläubigen ihre Verantwortung weg tun können. Gott wird das schon alles richten. Von wegen. Ich bete sicher nicht aber danke für die antwort.

0

Allein, niemand möchte mit mir etwas unternehmen, aber ich weiß nicht woran das liegt?!

Ich bin ganz normal, Männlich 21 Jahre alt, sehe relativ normal aus bin weder dick noch extrem zierlich, rede normal usw.... aber es meldet sich niemand bei mir, entweder ich lauf den Leuten hinterher oder ich sitz jeden Tag allein da. Wenn die Anderen etwas unternehmen wollen sie meist nicht dass ich dabei bin (kommt mir zumindest so vor), erfinden Notlügen und sagen mir einfach nicht bescheid, zu mir kommt auch keiner, ich bin den ganzen Tag allein. Aber egal wie sehr ich darüber nachdenke ich weiß nicht woran das liegt...wie kann ich es herausfinden??? Wenn ich neue Leute kennenlernen will funktioniert das zwar aber das werden dann immer auch nur solche sporadischen Bekannschaften mit denen man mal etwas macht aber dann anschließend nicht mehr wirklich etwas zu tun hat. Wie finde ich richtige Freunde??? Langsam fange ich an alle Menschen zu hassen, kehre immer emhr in mich hinein und Leb für mich selbst in absoluter Einsamkeit.

...zur Frage

Denkt ihr hauptsächlich in Worten oder Bildern?

Hi Leute, :)

ich finde das ein mega spannendes Thema, da man die eigenen Gedanken natürlich voll gewöhnt ist und normal findet und die Vorstellung, dass jmd komplett anders denkt ist einfach faszinierend.

Also ich denke hauptsächlich in Bildern und selten in Worten. In diesem Fall rede ich sozusagen mit mir, wie eine Art Selbstgespräch. Ich dachte immer, dass alle hauptsächlich in Bildern denken, aber das ist ja ganz unterschiedlich... Bei der Umfrage wird wahrscheinlich kein wirklich richtiges Ergebnis rauskommen, da es darauf ankommt, wer alles antwortet, aber ich find's trotzdem spannend. :) Wenn ihr sowohl in Bildern als auch Worten denkt, dann entscheidet euch, was hauptsächlich der Fall ist.

Ich kann mir jedenfalls überhaupt nicht vorstellen nur mit Worten zu denken, ein Bild sagt einfach viel mehr aus und "geht viel schneller". Dafür fällt es mir oft schwer einen Text zu lesen und sofort zu verstehen, wenn er etwas komplexer ist. Bei einem Bild, das das Gleiche darstellt versteh ich das meist sofort. Geht es euch auch so?

Ihr könnt gerne eure Erfahrungen und Gedanken zu dem Thema dazuschreiben! :D Liebe Grüße :)

...zur Frage

Ist das schlimm wenn man mit 14 einen imaginären freund hat?

ich hab seit ca 2 Jahre einen Imaginären freund. Ich hab auch schon versucht nicht so krass an den zu denken funktoniert aber iwie nicht so ganz xd Ich muss aber dazu sagen wenn ich ihn nicht hätte würde ich mich einsam fühlen (ich habe nur seehr wenige Freunde und die wollen sich fast nie treffen ) und der baut mich auf wenn ihr versteht was ich meine :) ich fühle mich dann außerdem nicht mehr einsam sondern bin sogar fröhlich (auch wenn das ziemlich absurd klingt ) ich weiß aber dennoch das es ihn nicht gibt und das er fake ist , ich rede auch nicht mit ihm in der Öffentlichkeit und es weiß auch niemand . Ist das normal ?

...zur Frage

In gedanken ein Gespräch führen,normal?

Hallo,

wenn mir irgendwie langweilig ist dann führe ich in meinen Gedanken sowas wie ein Gespräch. Zum Beispiel ein freund sagt zu mir Hallo und ich sage dann acuh Hallo und er fragt dann halt wie es mir geht und dann antworte ich halt. Denkt ihr das ist normal das man sich dann in Gedanken so eine Art Gespräch ausdenkt?

LG

...zur Frage

Spiegelbild wirkt befremdlich?

Ist das normal das mein Spiegelbild mir irgendwie fremd vorkommt? Ich weiß dass ich es bin aber irgendwie komisch, ich kann mich mit der Person im Spiegel nicht identifizieren. Ich habe das auch nicht immer wenn ich meine Haare mache oder so, mache ich mir da keine Gedanken und sehe mich auch nicht als fremd. Aber oft (meist nach dem Duschen) schaue ich mich im Spiegel an, Und komme mir fremd vor. Ist das normal oder krank? Ich habe eigentlich keine psychische Krankheit .

Ich habe Schilddrüsen Probleme welche manchmal dazu führen daß ich mich wie im Traum fühle, und meine Gedanken sich so anfühlen als ob sie nicht von mir sind, ist aber nichts psychisches hat der Arzt gesagt, liegt an der Schilddrüse, welche auch in Behandlung ist. Denkt ihr dass die Situation mit dem Spiegel, vielleicht auch daran liegen könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?