Ich mag einen HAMSTER; meine Eltern aber nicht:(

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du darüber nachdenkst, einen Hamster vor deinen Eltern zu verstecken, ist es mit dem Verantwortungsbewusstsein nicht gerade weit her.

Was, wenn der Hamster genau in der Zeit krank wird und nachts dringend zur Tierklinik muss?

Ein vernünftiges Gehege lässt sich auch nicht gerade gut verstecken. Da müsste der Hamster also zumindest vorübergehend vermutlich in einem Minigitterknast ausharren und dann noch in der Eingewöhnungszeit noch mal in ein gutes Gehege umziehen. Totaler Stress für das Tier.
Selbst ein Gehegestandortwechsel ist Stress für den Hamster. Das Gehege sollte beim Einzug des Hamsters am endgültigen Platz stehen - und natürlich auch ein gescheites Gehege sein, also Aquariengehege mit Gitterabdeckung ab 100 x 50 cm Grundfläche, besser deutlich größer.

Ich hoffe einfach mal, dass sich alle, die Hamster abgeben, ans Tierschutzgesetz halten und keinen Hamster an unter 16-Jährige rausgeben.

Ich kann ihn in einem alten unsere Käfige wohnen lassen (ein Aquarium mit ich glaube 120 x 50 (bin mir über die zweite Zahlen nicht sicher, aber das Aquarium war 1,20m lang). Meine Eltern gehen nicht in meine Zimmer, und wenn doch, dann nur um zu lüften während ich in der Schule bin Ich könnte den Hamster problemlos in meinem Schlafzimmer oder in meinem anderen unterbringen. :) Aber ich fand deine Antwort trd ziemlich hilfreich, danke:)

0

es gilt was deine eltern sagen was du willst braucht die nicht zu interessieren

Wenn Du den Hamster nur zwei Wochen verheimlichen müsstest und es dann Deinen Eltern sagen kannst, wieso wartest Du dann nicht einfach die zwei Wochen ab und kaufst den Hamster ohne Geheimniskrämerei?

Gute Idee, aber es ist so: mein Papa weiß, dass ich mich gut kümmern würde, aber meine Mutter stellt bei mir immer alles in Frage. Aber wenn ich den Hamster ja mehr als drei Tage hab (aus Erfahrung von Früher) weiß ich, dass er dann anfängt sich einzuleben und ruhiger zu sein, ich hätte sehr lange Zeit dafür ihn langsam an mich zu gewöhnen. (Viele Menschen nehmen Hamster ja einfach raus und das täglich, bis sie aufhören zu knappen oder Angstpipi zu machen; Ich will ihn langsam stück für Stück, wie meine alten Hamster an mich gewöhnen, ihm Zeit lassen sich einzugewöhnen und alles möglichst Stressfrei für ihn gestallten). Wenn er nämlich dann an Menschen (also an mich) gewöhnt ist, kann ich ihn meiner Mama erst geben, sie soll merken welche Mühe ich mir mache und dass er sie z.B. nicht beißt...klingt für manche vllt.doof, aber meine Mama tickt da etwas unerklärlich :D

0

Also ich an deiner stelle würde das nicht tun weil es fällt doch auf wenn du ständig hamsterfutte oder so etwas kaufst und auserdem sie sind nicht gerade leise in der nacht und wenn dus unbedinngt willst (also einen hamster haben) dann bewise deinen eltern das du reif genug bist und auch VERANTWORTUNG übernehmen kannst

Du weißt aber schon, dass Hamster Nachtaktiv sind? Wenn deine Eltern dir keinen Kaufen wollen, wird es wohl daran liegen, dass sie dich kennen und wissen, wie schnell du an etwas "Neuem" die Lust verlierst

Hey einen Hamster verstecken - wie willst Du das machen, die brauchen ein großes Gehege. Deine Eltern kennen Dich und wissen ganz genau, wieso Deine Schwester einen halten darf und Du nicht.

die brauchen ein großes Gehege.

Die brauchen kein großes Gehege, sondern Freiheit!

0
@Iflar

Das ist natürlich am besten, aber in der Praxis eher selten anzutreffen.

0
ich habe ein sehr hohes Verantwortungsbewusstsein�?� wirklich:)

Unsinn!

Sorry aber daran,dass du krampfhaft ein Tier ins Haus holen willst,obwohl das nicht alle wollen (!) und du das sogar heimlich machen willst,erkenne ich,dass du sehr unreif bist!

Lass den Unfug,du kannst dich nicht heimlich Tiere ins Haus holen und "artgerecht" irgendwo versteckt halten.Kind,werd erwachsen und lass sowas.

Deine Eltern sagen Nein,das ist Gesetz.Und auch nach 2 Wochen können sie dir den wegnehmen und das werden sie wohl auch tun (müssen),denn wenn nicht,zeigen sie,dass du es nur verheimlichen musst und schon bekommst du deinen pubertären "Jetzt sofort und egal was ihr sagt"-Willen.Außerdem demonstrierst du deinen Eltern gegenüber damit Respektlosigkeit und handelt dir Ärger ein.

Das ist kindisch und dem Tier gegenüber nicht zuzumuten -jetzt weiß ich auch,warum deine Schwester einen Hamster halten darf und du nicht.Du hattest schon zwei und das ging wohl nicht gut,sie werden genau wissen,warum sie das nicht erneut zulassen.

1
@SoDoge

Die Hamster davor waren meiner Schwester und mir, wir hatten immer Pläne wer sich wann kümmert, die auch immer 100% eingehalten worden sind. :)

0

Das "ich habe ein sehr hohes Verantwortungsbewusstsein" sollte bedeuten, dass ich mich immer regelmäßig mit ihm beschäftigen würde. Aber jeder hat andere Meinungen, trotzdem danke ich werde drüber nachdenken:)

0

Was möchtest Du wissen?